Tag suchen

Tag:

Tag getier

märzFreuden [2] 17.05.2024 23:52:18

upcycling utescheub glück frã¼hling bergamotte herzensmensch schulgeschichten krea(k)tivitã¤ten ostern stefanschwarzer glã¼ck getier blüten leben frühling fundstã¼cke staunen. imgarten fundstücke ackerbau mã¤rzjunge insektenmotel sommertante blã¼ten alltagskunst apriljunge schnecken augustjunge krea(k)tivitäten totholzheckchen märzjunge herzensmenschen
Das Paradies, in dem Adam und Eva lebten, war nicht zufällig ein Garten: der Garten Eden mit seiner Überfülle an Pflanzen und Bäumen, Blüten und Früchten, Schmetterlingen und Vögeln und allem, was da kreucht und fleucht. […] Der oberirdischen Überfülle des Garten Edens entspricht die noch viel größere unterirdische: Am Anfang war wohl nicht das [&#... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

januarFreuden [2] 25.04.2024 16:03:52

flugfreunde einpflanzen mitkopfhandundherz stickkunst eis&schnee nadel&faden alltagskunst klassenkunst augustjunge wald&felder herzen pflanzen wald&felder nadel&faden brot eis&schnee klassenfahrt photo getier fundstã¼cke robertmusil imgarten fundstücke
Etwas schönfinden, heißt ja wahrscheinlich vor allem, es finden […]. (Robert Musil) im januar schön•gefunden: die winterküche in unserem garten [1]; die laufenten im garten neben der jugendherberge [2]; die zwei zusatzwolken am schwalbenhimmel [3]; die eistropfen am kellergeländer [4]; die ergebnisse des spiel- & bastelnachmittags auf der... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (3). 31.08.2015 10:00:24

bodensee unterwegs getier oh!marché alphabeet voilà... herzensmenschen spaziergang farbensammlerin alltagskunst unterfreiemhimmel konstanz
a, b, see abschiedsbusfahrt. balkoneskapaden. chaos (im öpnv). dinkelmehl (frisch gemahlen). eis. freunde. greifvogel. hitze. inspirationen. johannisbeerschorle. kraxe. libelle. marktbesuch. natur. ofengemüse (an gnocchi). planschbecken. querfeldein. reh (am waldesrand). spaziergang (am abend). tierkinder. urlaub. vergnügen. wanderung. x brombeeren... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

weiter weg zum werbellinsee 26.07.2015 00:50:16

brandenburg mundraub unterfreiemhimmel herzensmenschen ivanillich gedanken herzensmensch fahrrad begeistert glück kräuter werbellinsee genießbar voilà... freiheit poetisch und nachdenkliches unterwegs getier augenblick leben
Der Radfahrer kann neue Ziele seiner Wahl erreichen, ohne daß sein Gefährt einen Raum zerstört, der besser dem Leben dienen könnte. (Ivan Illich: Energie und Gerechtigkeit) Auf dem Fahrrad kann der Mensch sich drei- bis viermal schneller fortbewegen als der Fußgänger, doch er verbraucht dabei fünfmal weniger Energie. Auf flacher Straße bewegt er ei... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

mußestunden. 03.07.2015 10:10:09

freiheit bäume karlshorst leben getier berlin glück genießbar ausruhen eichhörnchen rosaluxemburg alltagskunst bücher ohsonne! unterfreiemhimmel sommer
(…) Sie Ärmste, so überarbeitet und abgehetzt. Und doch möchte ich, daß Sie mir das Geschenk machen und wenigstens einmal für zwei Stunden ins Feld gehen, spazieren und Blumen pflücken! Eine solche kleine Pause wäre Ihnen so nötig, Gedanken und Sinne zu sammeln! (Rosa Luxemburg im Gefängnis) im schuljahresendgewusel sind zwei freistunden genau das ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (2). 27.08.2015 17:00:26

voilà... pflanzen freiburg wald&felder beobachtung delamusique listen getier unterwegs reise fahrten konstanz sommer flugfreunde alltagskunst wald&felder
Beobachtungen während einer Busfahrt (Freiburg – Konstanz). º Die tannenbewachsenen Hänge, aus denen hier und da wiesengrüne Kahlstellen (mal mit einem Haus, mal mit ein paar Laubbäumen darauf) hervorblitzen. º Das Bächlein, das kilometerweit munter neben der Straße fließt und in das ich jetzt gerne meine Füße stecken würde (Außentemperatur: ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [174] 08.07.2015 06:06:32

nebenbei berlin unerwartet karlshorst berlin getier motiv unterwegs
#klick: der Hirschkäfer, der um die ecke bog. (oder kein hirschkäfer sonder ein balkenschröter? ich kann es nicht genau sagen.)... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

gen Süden 2o15. rückschau (4) 01.09.2015 15:45:31

alltagskunst sommer flugfreunde konstanz wald&felder karlsruhe wald&felder voilà... zugfahrt unterwegs getier beobachtung listen
Beobachtungen während einer Fahrt mit der Schwarzwaldbahn (Konstanz – Karlsruhe). ° Die drei Störche auf dem Feld. ° Der kreisende Greifvogel. (+1|1|1|1|1) ° Der alte Meilenstein, der nicht an einer Straße, sondern mitten auf einem Bahnsteig steht. ° Die zwei Graureiher (+1), auf der Wiese. Einer spazierend. Einer stehend.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

januarFreuden 28.01.2017 23:14:39

voilà... schlosspark glück pankow freude küche eis&schnee stift&papier café herzensmensch nadel&faden tinaflau stift&papier galerie getier fundstücke geschenk flugfreunde alltagskunst nadel&faden winter sommerkind eis&schnee ausstellung spaziergang trotzdem. herzensmenschen
Wer nicht sammelt, kann nicht leben. (Titel eines Farbtiefdruckes von Tina Flau) im ersten monat des jahres habe ich trotzdem viele kleine freuden gesammelt: die wunderbare ausstellung Im Kleinen und Ganzen. Miniaturen der Gegenwartskunst, die ich mit der unbekannten nachbarin in der galerie um die ecke besucht habe [1;5]; der besuch in der schule ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

aprilFreuden [1] 30.04.2017 23:01:17

alltagskunst bücher sommerkind unterfreiemhimmel brief spaziergang herzensmenschen balkongärtchen bloggerkolleg*innen farbenfroh herzensmensch schlosspark pankow unterwegs frühling mecklenburgvorpommern frühstücksglück bäume froheostern! überraschung getier blumen
Das traditionelle japanische Haus kennt, anders als europäische Häuser, die einfache Trennung von Innen und Außen durch eine gemauerte Wand, in der sich eine Tür befindet, und die Aufteilung von Wohnen, Essen und Schlafen in eigene Zimmer nicht. Es gibt oft keine festgelegten Schlaf- und Wohnzimmer. Betten sind nicht zu sehen; sie werden über den [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [211] 25.03.2017 09:07:20

mitte getier fundstücke nebenbei berlin spaziergang streetart elfchen
ins gespräch vertieft mit ihrem kumpanen (der von der straßenecke gegenüber)... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

von gier. und hoffnung. 22.02.2016 21:54:08

augenblick getier gier toh!maten staedteimpressionen voilà... pflanzen baustelle frühjahr nebenbei berlin balkongärtchen h.d.thoreau hoffnung sommer herbst
Wer die Landschaft, ja seinen Gott zu Markte trägt, wenn er Geld daraus schlagen kann – ich achte seine Arbeit nicht, noch seine Farm, wo alles nur seinen Geldwert hat. Solch ein Mensch trägt sich ja selbst schon für seinen Gott zu Markte. Seine Felder tragen keine Ernte, auf seinen Wiesen blühen keine Blumen, und […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

novemberFreuden 01.12.2016 00:21:11

pankow freude voilà... ernte herzensmensch handarbeit adventskalender in der streichholzschachtel brot getier überraschung besuch! poetisch und nachdenkliches unterwegs kochkunst flugfreunde unterfreiemhimmel entdeckung adventskranz herbst sommerkind alltagskunst lecker! balkongärtchen herzensmenschen spaziergang monikamaron
Die Wintersaat war ausgebracht. Natur und Mensch zogen sich zurück zum Winterschlaf und würden erst im Februar mit den Schneeglöckchen wieder erwachen. (Monika Maron: Endmoränen) auch ich habe heute gewissermaßen meine wintersaat ausgebracht und drei stoffbeutel voller adventskalender [4] zur post gebracht. ein guter abschluss eines schönen allerdi... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

aprilFreuden [2] 01.05.2017 19:43:55

mecklenburgvorpommern bäume poetisch und nachdenkliches augenblick getier beobachtung blätter herzensmensch freunde schrat freude herzensmenschen rosaluxemburg alltagskunst flugfreunde mamuschka
…Vorigen April rief ich Euch einmal beide, wenn Sie sich erinnern, telephonisch dringend um 1o Uhr früh in den Botanischen, um mit mir die Nachtigall zu hören, die ein Konzert gab. (Rosa Luxemburg: Briefe aus dem Gefängnis) «wie kam es eigentlich, dass du so gerne vögel beobachtest?», fragte mich die mamuschka als sie mir die […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Beobachtungen während einer Zugfahrt… 09.02.2016 21:40:22

zugfahrt schweiz unterwegs andermatt berlin getier beobachtung kuriositäten deutschland voilà... winter notiert flugfreunde
…von A nach B. ° Der Gebirgsfluss, der sich um und durch schneebedeckte Felsen schlängelt. ° Die Kirche, die immer wieder (und plötzlich) im Blickfeld auftaucht. ° Die sorgfältig gebauten Trockenmauern um die grünen Wiesen in den niederen Gebirgslagen. ° Der Greifvogel, der kunstvoll am Himmel schwebt. Den starken Aufwind nutzend. (2x) ° Die freund... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

beobachtungen während einer zugfahrt… 21.04.2017 10:21:53

flugfreunde brandenburg alltagskunst voilà... getier blumen berlin regenbringtsegen beobachtung bäume mecklenburgvorpommern frühling zugfahrt unterwegs poetisch und nachdenkliches
…von berlin nach waren (müritz) ° der weiß-hellgrün leuchtende birkenhain vor wolkig-blauem frühlingshimmel. ° ein verwitterter bahnübergang mit treppengerüst. die stufen fehlen schon lange. ° lila tupfen am bahndamm. primeln? vergißmeinnicht? (zu schnell fuhr der zug.) ° hellgrün schimmern die heidelbeerpflanzen durch das dickicht des kiefernwalde... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 12.06.2017 23:56:19

hausarbeit frühsommer schwarzehefte alltagskunst nadel&faden bücher sommerkind balkongärtchen arbeit&gebet spaziergang herzensmenschen christawolf kaffee voilà... arbeit&gebet erntedank pankow (un)kräuter handarbeit ernte herzensmensch nadel&faden regenbringtsegen getier elisabethtovabailey
Ich räume ein bißchen auf, setze mich an die Maschine, um dies zu schreiben. Mir ist bewußt, daß dies meine liebste Art zu arbeiten ist, wenn die Arbeit sich in die Tage einmischt und sie auffrißt, eins vom anderen nicht zu trennen ist. (Christa Wolf: Ein Tag im Jahr. 196o-2ooo) auch an dem heutigen tag, […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Winterurlaubsgrüße 15.02.2016 08:00:12

eis&schnee winter unterfreiemhimmel herzensmenschen langlauf herzensmensch eis&schnee urlaubsgrüße voilà... schweiz unterwegs andermatt getier
Liebste Mamuschka, liebster Schrat, herzlich Willkommen zurück! Zwei Wochen habt Ihr in der Schweiz auf das Haus von Bekannten aufgepasst und eine davon durften wir gemeinsam verbringen. Es war eine tolle Zeit mit Euch: so einige Stunden am reich gedeckten Frühstückstisch mit einer herrlichen Sicht auf das Tal. Das Beobachten der Vogelschar an den ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

frühlingsfreuden. 06.04.2016 07:37:00

freude pflanzen voilà... kräuter bäume frühling friggahaug poetisch und nachdenkliches toh!maten tätigkeiten getier ömchen ohsonne! alltagskunst flugfreunde unterfreiemhimmel birken balkongärtchen urbangardening
[…] sich lebenslang lernend zu entfalten, das Leben nicht bloß als Konsument, sondern tätig zu genießen, und damit auch eine andere Vorstellung vom guten Leben entwerfen zu können. (Frigga Haug: Zeit, Wohlstand und Arbeit neu definieren. in: Zeitwohlstand. Wie wir anders arbeiten, nachhaltig wirtschaften und besser leben.) * den sprossen beim wachs... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [163] oder: sieben sachen. 27.05.2015 21:18:48

fundstücke unterwegs freiheit staedteimpressionen fliegerfreunde leben literatür berlin blumen getier bloggerkolleg*innen herzensmensch voilà... glück kunst inszenierung begeistert christawolf nebenbei berlin gedanken angekommen künstlerin flugmaschinen sammlung prinzessinnengarten liste mundraub kunstwerk reinhardmey flugfreunde
vor einigen monaten warf greta mir ein stöckchen zu und seitdem überlege ich, welche sieben sachen ich denn über mich erzählen könnte | möchte. da ich derzeit krank im bett liege und hier keine neuigkeiten aus den straßen berlins präsentieren kann, habe ich so ganz nebenbei sieben sachen über berlin und mich zusammengestellt (wer via […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

mundraub. miniaTour. 10.07.2016 12:02:32

sommer unterfreiemhimmel mundraub kindheit alltagskunst herzensmenschen alexandermitscherlich spaziergang pflanzen pankow voilà... getier blüten staedteimpressionen fundstücke unterwegs grünräume poetisch und nachdenkliches erfahrungen
Er [=der junge Mensch] braucht deshalb seinesgleichen – nämlich Tiere, überhaupt Elementares, Wasser, Dreck, Gebüsche, Spielraum. Man kann ihn auch ohne das alles aufwachsen lassen, mit Teppichen, Stofftieren oder auf asphaltierten Straßen und Höfen. Er überlebt es – doch man soll sich dann nicht wundern, wenn er später bestimmte sozial... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [21o] 25.03.2017 09:04:16

mitte getier fundstücke elfchen streetart nebenbei berlin spaziergang
als ich letzthin durch berlins mitte spazierte, entdeckte ich eine katze... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

lebensraum 15.06.2015 10:17:20

poetisch und nachdenkliches imgarten elisabethtovabailey getier wilmersdorf marienkäfer balkongärtchen alltagskunst edward o. wilson entdeckung frühsommer
Der erste, entscheidende Schritt, um das eigene Überleben zu sichern, ist bei allen Organismen die Wahl des Lebensraums. Findet man den richtigen Ort, ist alles andere einfacher. (Edward O. Wilson Biophilia gefunden in: Elisabeth Tova Bailey Das Geräusch einer Schnecke beim Essen) vor etwa 1o tagen brachten wir eine tüte voll gesammelter holunderbl... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [166] 09.06.2015 06:40:44

lichtenberg fundstücke berlin getier nebenbei berlin streetart
ob es sich bei diesem denker | diese denkerin um einen bruder, eine tante oder doch eine entfernte großcousine des gleichgültigen gorillas handelt?... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [168] 11.06.2015 20:36:04

hinterhof unterwegs lichtenberg wortschatz fundstücke leben licht getier wirkung berlin unerwartet glück genießbar nebenbei berlin streetart ohsonne!
…oder (hinter der häuserreihenmauer) den schriftzug luck an der wand in dem verwilderten innenhof zu erblicken. und dann auch die winzigen sich tummelnden roten spinnen auf der backsteinmauer.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

einen moment bitte… [1] 26.03.2017 09:09:28

1moment3augenblicke frühling diepanke beobachtung getier herzensmensch schlosspark spaziergang alltagskunst sommerkind unterfreiemhimmel flugfreunde
«Ein Moment sind drei Augenblicke.» …stellte das kind von frau augengeblicktes weise fest.  drei augenblicke im schlosspark. der liebste beobachtet mit dem augustjungen die enten, die in der panke schwimmen.... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

maiFreuden (2) 28.05.2016 11:38:59

spaziergang ausstellung kreuzberg christawolf herzensmenschen urbangardening farbensammlerin künstlerin balkongärtchen alltagskunst prinzessinnengarten unterfreiemhimmel brief imgarten poetisch und nachdenkliches unterwegs getier blumen überraschung neukölln mitte farbenfroh herzensmensch ernte voilà... williamkentridge erntedank pankow
Die Zeit tut, was sie kann. Sie vergeht. (Christa Wolf: Stadt der Engel) viele maitage sind bereits vergangen und nur noch wenige liegen vor uns. die erlebten bargen manch freude und überraschung. das genießen des herrlichen wetters und der magentafarbenen wurzelsaftschorle beim (bereits erwähnten) pflanzentauschmarkt mit der pankowfreundin und dem... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

…genügt ihr. 16.04.2017 19:29:19

williamcowper poetisch und nachdenkliches froheostern! getier janosch shulamitlapid schaukasten richardbuckminsterfuller h.d.thoreau ballast fastenzeit
7 sonntage. 7 mal ballast abwerfen. Denn was will ich heit machen mit den Geld? Brauch‘ ja nix, weil a Mensch, welcher nix brauch‘, hat alles. Weil zeit meines Lebens hab‘ ich mir das so eingericht, daß ich immer bissel weniger brauch‘, als ich zu Verfiegung hab‘, und so kommt das, daß ich immer was […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

maiFreuden (3) 31.05.2016 22:38:48

unterwegs poetisch und nachdenkliches imgarten frühling tropfenkonzert ömchen regenbringtsegen blumen getier überraschung bloggerkolleg*innen janosch tauschgeschäft ernte herzensmensch voilà... kräuter erntedank herzensmenschen urbangardening frühmorgens balkongärtchen alltagskunst lecker! ohsonne! unterfreiemhimmel mundraub
»Wenn es am schönsten ist«, sagte er, »soll man den Ort des Glücks verlassen. Man darf so etwas nicht in die Länge ziehen.« Also stieg er in seinen alten Tatra und fuhr davon. (Janosch: Von dem Glück, Hrdlak gekannt zu haben.) manch schöner besuch lässt sich erfolgreich | erfolglos in die länge ziehen. bei besuchten […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Stunde der Wintervögel 08.01.2017 13:31:56

flugfreunde unterfreiemhimmel sommerkind eis&schnee alltagskunst winter balkongärtchen rosaluxemburg pankow voilà... eis&schnee berlin getier beobachtung zählt.
Sie hatte mit Spatzen, Buchfinken, Meisen, Amseln, Staren usw. Freundschaft geschlossen. Die Vögel bekamen Futter, ganz ihrem Geschmack entsprechend: die kleinen Meisen Fett- und Speckstückchen, auch Nüsse, die zu jener Zeit knapp und teuer waren, sodaß ich nicht allzuviel beschaffen konnte. Starenkästen ließ sie von Klara Zetkin senden, kurz, sie ... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

das forstamt. 30.06.2017 20:29:02

unterfreiemhimmel sommer flugfreunde natur spaziergang christawolf wald&felder gebäude wald&felder voilà... amt fundstücke unterwegs mecklenburgvorpommern bäume staedteimpressionen mirow getier
Flüchtig der Gedanke, daß nur in solchen Häusern diese Art von Behörde einquartiert sein konnte. (Christa Wolf: Stadt der Engel) auch wenn es bei christa wolf um ein völlig anderes gebäude unter völlig anderen umständen handelte, geht mir dieses zitat über die form und funktion eines gebäudes durch den kopf als wir drei bei einem […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

beobachtungen während einer zugfahrt… 23.06.2017 23:11:39

unterwegs poetisch und nachdenkliches zugfahrt mecklenburgvorpommern bäume beobachtung getier berlin blumen voilà... glück freude urlaubsgrüße brandenburg flugfreunde
…von berlin nach mirow ° die kamerunschafe im garten eines alten bauernhauses. ° der junge mann, der im zug das alte fotoalbum seiner (ur-)(groß-)eltern anguckt, es später lässig unter’n arm klemmt und in löwenberg mit seinem kumpel davon spaziert. ° das leere aquarium auf der bank im schatten des gelben backsteinhauses. ° auf einem feld [... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [223] 27.10.2017 07:27:27

ohsonne! streetart reichtum nebenbei berlin radtour wedding glück freunde getier tonimahoni fundstücke unterwegs
Erfolg. Reichtum. Aber kein Glück. Glück du findest in einem kleinen Haus mit Ziege, Hühner und Rüben. Glück du findest mit Freunden und Singen, mit Feuer und Sonne. Mit ehrliche Beruf mit Kollegen. (Toni Mahoni: Alles wird gut, und zwar morgen!)... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

Ein kleines schönes Lied vom Leben. 05.04.2015 07:00:18

voilà... ostern unerwartet getier augenblick motiv froheostern! leben liedgut poetisch und nachdenkliches unterwegs flugfreunde rosaluxemburg geheimnis
“Wozu” – – ist überhaupt kein Begriff für die Gesamtheit des Lebens und seinen Formen. Wozu gibt es Blaumeisen auf der Welt? Ich weiß es wirklich nicht, aber ich freue mich, daß es welche gibt, und empfinde als süßen Trost, wenn mir plötzlich über die Mauer ein eiliges “Zizi bä” aus der Ferne herübertönt. Ich [&#... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

oktoberFreuden [1] 10.11.2017 11:55:48

unterwegs wunder großfamilie besuch! geburtstag ömchen wundervoll getier bloggerkolleg*innen herzensmensch wald&felder kastanien voilà... schlosspark schrat erntedank pankow fahrrad pilze spaziergang rheinlandpfalz herzensmenschen wald&felder farbensammlerin alltagskunst feiertag herbst sommerkind unterfreiemhimmel johann gaudenz von salis-seewis festefeiern flugfreunde mamuschka kochkunst
Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, graue Nebel wallen, kühler weht der Wind. (Johann Gaudenz von Salis-Seewis) bunt und voll und wunderbar war unser oktober. wir hatten fast durchgehend besuch oder durften selbst gäste sein. in die grau-nebligen tage mischten sich auch herrliche sonnenta... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

12von12 22.11.2017 06:26:29

delamusique getier astridlindgren nicopaech frühstücksglück novembergrau voilà... johannesbrahms erntedank 12von12 ernte herzensmensch schnipselpoesie tee farbensammlerin krankheit kochkunst alltagskunst bücher marmelade herbst sommerkind
„Ich möchte vier Liter Medusin kaufen“, sagte Pippi. „Was für eine Sorte Medizin?“, fragte der Apotheker ungeduldig. „Ja, es soll möglichst eine sein, die gut gegen Krankheit ist“, sagte Pippi. (Astrid Lindgren: Pippi Langstrumpf) vor zehn tagen hätten der augustjunge und ich auch solch eine ‹medusin› gebraucht &... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [141] 02.03.2015 22:36:44

voilà... inszenierung pankow begeistert farbenfroh unerwartet hannorauterberg kuriositäten getier unterwegs fundstücke streetart nebenbei berlin skulptur
Das Basteln, Kneten und Formen als eine Art des Selbstspürens sucht sich als Gegenüber die raue Stadt. (…) Die Stadt aber ist als Austragungsort des gestaltungswilligen Ichs besonders verlockend, sie bietet Reibung, Erdung, eine Realität für oftmals irreale Einfälle. (Hanno Rauterberg: Wir sind die Stadt! Urbanes Leben in der Digitalmoderne.) so la... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

nebenbei berlin [222] 25.10.2017 07:07:42

staedteimpressionen fundstücke überraschung getier unerwartet sbahn delete! nebenbei berlin prenzlauerberg jamesdonald
Die Großstadt würde zu einer Geisteshaltung, so Simmels amerikanischer Schüler Robert Park. Um diese Geisteshaltung zu beschreiben, nutzt Simmel Bilder, die sowohl die Erfahrungen des Zugreisens als auch des Kinobesuchs wachrufen: das schnelle Zusammendrängen sich verändernder Bilder, die abrupte Diskontinuität in ein und demselben Augenblick sowie... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

weltbodentag. 05.12.2017 00:01:37

nadel&faden stefanschwarzer adventskalender in der streichholzschachtel cinéma utescheub pflanzen upcycling imgarten imboden poetisch und nachdenkliches ackerbau wortschatz getier papier&schere andreasmaier&christinebüchner érikorsenna nadel&faden papier&schere christawolf weltbodentag h.d.thoreau andreasmaier&christinebüchner
Das Paradies, in dem Adam und Eva lebten, war nicht zufällig ein Garten: der Garten Eden mit seiner Überfülle an Pflanzen und Bäumen, Blüten und Früchten, Schmetterlingen und Vögeln und allem, was da kreucht und fleucht. […] Der oberirdischen Überfülle des Garten Edens entspricht die noch viel größere unterirdische: Am Anfang war wohl nicht das [&#... mehr auf dietauschlade.wordpress.com

novemberFreuden [1] 03.12.2017 23:21:17

farbensammlerin backunst herzensmenschen geschenk unterfreiemhimmel brief flugfreunde mamuschka kochkunst érikorsenna alltagskunst sommerkind herbst licht leben getier imgarten fundstücke unterwegs besuch! bodensee landleben voilà... freude dankbar pankow erntedank adventskalender in der streichholzschachtel freunde herzensmensch freiburg schulgeschichten
Er führte mich in eines dieser kleinen Restaurants, in denen die Tische so dicht zusammenstehen, daß die Gespräche sich vermischen. Man verliert schnell den Faden, und es kann einem passieren, mit dem Leben des Tischnachbarn zur Linken nach Hause zu gehen. (Erik Orsenna: Gabriel II oder Was kostet die Welt) als wir nach dem ersten […]... mehr auf dietauschlade.wordpress.com