Tag suchen

Tag:

Tag autobiographisches_schreiben

GedankenFäden 009 17.05.2019 06:00:02

gedankenfäden weitergehen griechenland autobiographisches schreiben projekt schnipselbild rotefadengeschichte erinnerungen legearbeit fotomontage geschichten traurigkeit prozess menschsein
RoteFadenGeschichte 023 Da ist er, der Nagel in der Wand und der rote Faden spannt sich nach rechts und nach links und jetzt … wo wird er enden? Gehe ich nach rechts? Gehe ich nach links? Oder verharre ich in der Mitte? Wo ist nur die Mündung? Ich irre durch’s Dickicht. Was mal einfach erschien, […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Wintervogel 24.02.2017 06:00:29

lied winter autobiographisches schreiben vögel foto_s fotomontage liebe bewegte momente frühling
Wintervogel singt ein Frühlingslied, wir sangen gestern das Lied der gehenden Flöte. Dreimal, dann nehmen sich Melodien und Worte Raum. Dreimal, dann ist es gut. Ich vermisste das vierte Mal, obwohl ich die Vier nicht gerne schreibe, Kreise und Dreiecke den Quadraten vorziehe. Mein Herz gehört der Königin, der König setzt Staub an, Bauern ziehen [&... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Schreiben hilft #3 28.02.2017 06:00:01

zitate autobiographisches schreiben neue räume tomas espedal wider die kunst erinnerungen schreiben alte häuser bewegte momente persönliches
Fortsetzung Ich nehme meine neuen Räume ein. Ganz. Das erste Mal: keine Mutter, kein Bruder, keine Frau Maria Brehm, keine Freundinnen und Freunde, keine Kinder, kein Mann. Ich werde den Platz mit mir und meinen Geschichten füllen; die Tür wird unabgeschlossen sein. Es wird keine blinden Flecken geben, ich will mich an keiner Ecke stoßen, […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Blaue Stunde #20 03.03.2017 06:00:49

autobiographisches schreiben foto_s blaue stunde fotomontage straßenkunst - streetart bewegte momente persönliches fluss
Am Fluss -Für dich schlachte ich eine Ziege. Will ich das? Trotzdem spüre ich eine leise Freude: es hat noch nie Einer für mich eine Ziege schlachten wollen. Damit nicht genug, er sagt -Du musst dich um nichts kümmern, ich mache das. Ich staune. Ich spüre die Kargheit der letzten Jahre. Der Frieden vom Berg […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Schreiben hilft #2 27.02.2017 06:00:41

zitate autobiographisches schreiben tomas espedal wider die kunst erinnerungen schreiben bewegte momente persönliches
Bevor es jetzt hier mit der Fortsetzung weitergeht, möchte ich sagen, dass mir diese Texte wirklich sehr geholfen haben. Dunkeltal war gestern, langsam wird es wieder bunt in mir und trotzdem möchte ich diese Texte mit euch teilen. Längst haben sie sich in meinem Notizbuch weitergeschrieben, dazu kommen andere, aus anderen Zeiten. Ich habe die [... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Schreiben hilft #4 01.03.2017 06:00:51

königin autobiographisches schreiben kaiserin schreiben volk bewegte momente persönliches
Fortsetzung Es gibt Momente in denen alles Wissen nichts nutzt, nicht direkt. Die Königin hat zu tun ihr wild gewordenes Volk zur Räson zu rufen. Sie sind dabei sich einzuschließen, Mauern zu errichten mit winzigen, vergitterten Luken davor, einen Schloßgraben auszuheben. Die Königin spürt die Wände näher rücken. Wo zuvor nur Weite und Geborgenheit... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

zu den abc.etüden 19.17 #3 13.05.2017 06:00:48

abc.etüden autobiographisches schreiben projekt miniatur fotomontage kurze zeilen
Was es ist mit dem Mensch und dem Meer und was ist mit dem Kind das wartet auf den Vater den Blick dem Weit des Horizonts zugewandt verschwunden wie damals der rote Ball in Spaniens Meer- diese Woche waren alle guten Dinge drei zu dem Projekt von Christiane und Ludwig und der Wortspenderin Jaeckie Lindenau […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

1. Mai – eine Erinnerung 01.05.2017 18:00:14

autobiographisches schreiben erinnerungen von anderen foto_s 1. mai urbanes
Alle hier gezeigten Bilder stammen aus der Broschüre des Berlin Kreuzberger Bildarchivs „Umbruch“ Das Schöne am Umziehen ist nicht nur, dass man neue Felder betritt und gestaltet, sondern auch, dass man nahezu jedes Teil, jedes Buch in die Hand nimmt und so manches, nahezu Vergessenes, wiederfindet: hej, das habe ich ja auch noch! So gi... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Schreiben hilft #1 25.02.2017 06:00:48

wunden autobiographisches schreiben schreiben langsamkeit papier kurze zeilen bewegte momente frühling persönliches
Wohin mit den zigtausend Worten in Dateien und auf Papier? Wohin soll ich sie wenden? Sie bleiben ungelesen und ich unbekannt, wenn ich mich nicht zeige, wenn ich den Spiegel mit schwarzen Tüchern verhänge. Erst kürzlich fiel eine Spiegelkachel aus dem Gefüge, nichts passierte. Seitdem gähnt ein blinder Fleck im Raum. Eingelullt in alte Lieder [... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Der Brunnen 20.02.2017 06:00:59

zitate brunnen autobiographisches schreiben foto_s bewegte momente
Ob ich sie oder ihn, Mauer oder wahlweise Abgrund, geflissentlich übersehen habe, sprich ob sie, oder wahlweise er, immer schon anwesend, nur getarnt und somit unsichtbar war, die Frage stellt sich, auch wenn sie müßig ist. Weil sie  j e t z t  da ist, er auch, Mauer und Abgrund. Die eine zu hoch, um […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Coolsein war gestern 21.02.2017 06:00:05

autobiographisches schreiben vergeblichkeit bewegte momente persönliches
Wie cool er ist, wie beschäftigt! Wie er immer nur zustimmt und Phrasen drischt, unzugänglich, eingekapselt- ein Junge gefangen in einer Blase unter dem Eis. Sein Grönland unter der warmen Sonne Italiens. Schranken – beschränkt – eingeschränkt – in Schranken also, wer zieht sie, hat Gott an Schranken gedacht? Gott kam an seine Gre... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Wir wollten alles 17.11.2017 06:00:23

autobiographisches schreiben text - gedankenwellen fotomontage erinnerungsgeschichte schreiben gegen rechts
Wir wollten alles und wir wollten es ganz. Und wir hatten keine Ahnung, was alles und ganz wirklich bedeutete. Aber wir wussten genau, was wir nicht mehr wollten und was niemals mehr passieren durfte. Und wurden unbequem. Mit unseren Fragen rüttelten wir an eingerosteten Falltüren. Unsere Statements sorgten für katholische Moralpredigten oder prote... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Miniatur – 14 2017 21.07.2017 06:00:06

autobiographisches schreiben miniatur fotomontage
Umrundungen Ich sage, ich schreibe jetzt wieder. Ich sage, ich lass die Kritikerin jetzt wieder außen vor. Ich sage es mit Rilke, ich lebe meine Fragen. Ich frage nicht warum, die Antwort steht im Fließtext der letzten Jahre. Ich frage nicht wohin, die Antwort ist der neue Stuhl unter dem Dachschrägenfenster. Ich frage nicht nach […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

1000 Tode 08.11.2017 06:00:13

autobiographisches schreiben projekt erinnerungen 1000 tode persönliches
Es ist schon eine Weile her, dass der Frohmann-Verlag für sein Projekt „1000 Tode“ Texte gesammelt hat. 1000 Texte von 1000 verschiedenen Menschen wie sie mit dem Tod und der Trauer umgegangen sind, respektive umgehen, wie ihre Sicht auf Tod und Trauer ist. Ich habe gestaunt wieviele Blogger*innen, denen ich folge und sie mir, dort [... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Dunkelkammer 20.11.2017 06:00:43

autobiographisches schreiben erinnerungen text - gedankenwellen dunkelkammer erinnerungslabyrinth prozess persönliches
Auf der Suche nach der Dunkelkammer läuft sie durch ihr Erinnerungslabyrinth -Treppen hinauf und hinunter, lange Flure, viele Türen und der Schlüssel bleibt verschwunden. Gab es einen Anfang oder war es der fließende Übergang vom Mädchen zur jungen Frau; noch so jung und noch so klein. Das einst so große Mädchen wuchs nicht mehr. Erst […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Raunächte 06.01.2018 06:00:59

fragen autobiographisches schreiben erinnerungen raunächte fotomontage spiralen
Diesen Text stellte ich schon einmal am 05.01.2016 ein. Zwei Jahre ist es her – dieses Mal habe ich die rauen Nächte nicht ganz so rituell gestaltet, aber die eine und andere Frage tauchte auch nun wieder auf, wenn auch in einem neuen Gewand, wir gehen in Spiralen… (auch dieses Bild zeigte ich schon einmal, […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Bussard 15.01.2019 10:20:20

lagerkoller winter einsam autobiographisches schreiben von anderen foto_s voegel natur bussard lyrik text sommerbild persönliches
Lagerkoller Ich muss hier raus! Die Magie von Wintersonnenwende und Raunächten ist endgültig vorbei. Die Wärme des Ofens ist zu warm geworden. Ich brauche Luft, frische Luft, Wind um meine Nase, Matsch unter meinen Füßen. Es ist nichts passiert. Gar nichts. Kein Konflikt, keine Unbill, nur ich mit mir. Das ist nicht immer komfortabel, nicht […... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Gedankenfäden 006 25.04.2019 06:00:54

gedankenfäden wahrheit autobiographisches schreiben projekt rotefadengeschichte erinnerungen traum wirklichkeit fotomontage text prozess
Du hast gesagt, ich soll nicht fragen. Ich habe nicht mehr gefragt, nur noch mich. Alles, was ich stehen gelassen habe, markiert die Trennungslinie. Vielleicht weine ich auch immer bei dem Video von Abramović und Ulay, neben allem anderen, weil du Ulay ein bisschen ähnlich siehst. Weiße Blütenblätter und pustige Samen taumeln durch mein Zimmer. [&#... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Gedankenfäden 003 12.04.2019 06:00:06

gedankenfäden autobiographisches schreiben rotefadengeschichte fotomontage text geschichten liebe unterwegs
RoteFadenGeschichte 017 Gedankenfäden 003 -1- Der rote Faden, der du einst gewesen bist, drohte mich zu strangulieren. Viele Quälgeister habe ich eingeladen und alle Männer waren Vater. Niemand ist mir je Vater gewesen. Ich bin mir über die Jahre Mutter geworden, es wird Zeit mir Vater zu sein. Liebevoll werde ich mich auf den breiten […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Gedankenfäden 004 16.04.2019 06:00:35

gedankenfäden momentaufnahme autobiographisches schreiben projekt rotefadengeschichte von anderen foto_s geschichten erzählen video fotomontage text geschichten liebe prozess cambra skade unterwegs
RoteFadenGeschichte 019 – 020 draufklick – großes Bild Gedankenfäden 004 Es ist ja nicht so, als ob es nicht traurig wäre! Du bist mir Heimat gewesen, bist es noch, nur anders. Jetzt bist du meine verlassene Heimat. Verlassene Orte sind merkwürdig kalt, sie riechen nach Pilzen. So gerne möchte ich schneller gehen. Die Sehnsucht nach [&#... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Thomas Melle: Die Welt in meinem Rücken 22.10.2016 19:04:12

die welt im rücken lesen autobiographisches schreiben longlist 2016/buchpreisblog bipolar romane thomas melle manisch-depressiv
Vor ein paar Wochen erst hat Samuel Hamen in seinem auf tell-review erschienenen Artikel „Gefährliche Leibschaften“ über das aktuell so vielfältige Phänomen des autobiographischen Schreibens nachgedacht. Angesichts der zunehmenden Unübersichtlichkeit der medialen Berichterstattung, in der selbst der Kundigste auch einmal bewussten Fakes auf den Lei... mehr auf dasgrauesofa.wordpress.com

Gedankenfäden 007 06.05.2019 06:00:07

verbundenheit gedankenfäden projekt autobiographisches schreiben rotefadengeschichte von anderen video fotomontage geschichten liebe prozess
RoteFadenGeschichte 022 draufklick = großes Bild Ich habe es dir versprochen, mein Lieb – ich bleibe bis du groß bist. Noch zwanzig Jahre, sagte ich. Und wenn es nicht klappt, weil ich es nicht in der Hand habe, bleibt etwas. Nichts geht verloren und Band ist Band, ob rot oder durchsichtig. Dass wir darüber sprechen! […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Gedankenfäden 005 17.04.2019 18:00:08

seerosen wasser gedankenfäden tanz wind teich fährfrau autobiographisches schreiben projekt rotefadengeschichte geschichten erzählen raben fotomontage geschichten liebe prozess unterwegs
RoteFadenGeschichte 021 draufklick = großes Bild – please click to enlarge Gedankenfäden 005 -1- Heute Morgen ist etwas mit den Raben. Sie krächzen und krächzen. Alle anderen Vögel sind verstummt. Der Nebel wird immer dichter. Es fällt mir schwer nicht an dich zu denken. Heute kommst du zurück. Nebelgrauer Willkommensgruß. Alles Verdrängte, a... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Momentaufnahme Januar 2019 29.01.2019 06:00:18

momentaufnahme spuren winter autobiographisches schreiben projekt foto_s zuhause weiß auf weiß rückblick text januar collage
Versuch eines Rückblicks in Worten – Januar 2019 Erfüllt mit glänzender Stille, flüsternden Sternennächten und winterblauen Bergweitsichten begann in diesem Jahr der Januar. Kein Streit, kein Hader, keine schlechten Nachrichten. Das Leben darf leicht sein. Ich darf leicht sein und ich darf sowieso glückliche Tage leben – sie sind so rar. Nich... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Erinnerungen 04.03.2019 06:00:33

autobiographisches schreiben erinnerungen foto_s keller text gerüche
Vor ein paar Tagen bin ich auf diesen Text von mir gestoßen, den ich im Juli 2015 geschrieben habe. Nun habe ich ihn leicht korrigiert. Wen es interessiert, so habe ich ihn damals illustriert → https://cafeweltenall.wordpress.com/2015/07/07/alt-und-neu-und-nichts-altes-mehr-neu-aufgelegt/ Manchmal staune ich, wie leicht ich schon schreiben konnte, ... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Musik und eine Geschichte 19.04.2018 06:00:43

freude autobiographisches schreiben musik erinnerungen zuhause liebe collage bewegte momente prozess
Yepp, das war DER song (das Video sehe ich gerade zum ersten Mal)! Es war einmal … wir schrieben das Jahr 1997 (ja, lange her, aber unvergesslich), ich traf dich wieder. Ich wollte nicht fühlen, was ich fühlte. Ich fand ein vierblättriges Kleeblatt. Noch nie hatte ich ein vierblättriges Kleeblatt gefunden. Ich taumelte durch Wiesbaden. [̷... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com