Tag suchen

Tag:

Tag abc.et_den

für die abc.etüden – 2 – 2018 18.07.2018 06:00:30

etüde abc.etüden projekt kurze zeilen erinnerungen bewegte momente
Ein bisschen sprudeln die Worte wieder, so folge ich auch in dieser Woche Christianes Einladung.  Die Worte spendete dieses Mal Viola: https://violaetcetera.wordpress.com/. Danke dafür und danke an Christiane für die allwöchentliche Einladung (s.o.), in der Interessierte auch die Regeln finden. Danke auch an Ludwig, der wie jede Woche das Titelbild... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Ein mörderischer (Rate-)Spass 16.07.2018 20:25:24

bloggeraktion abc.etüden geschichte geschichten beziehungen
Sie: „Ganz schön schwül heute…. UIIIIIII, was war das denn?“ Er: „Ich könnte dir das natürlich gleich verraten, aber das wäre nur halb so lustig, drum rate mal – du hast drei Versuche.“ Sie: „Nicht dein Ernst, oder? Du weißt genau, dass ich solche Spiele hasse, nun spuck schon aus.“ Er: „Nun sei doch keine […]... mehr auf denkzeiten.com

Eine Etüde 13.07.2018 06:00:02

momentaufnahme abc.etüden projekt kurze zeilen text - gedankenwellen
Nach sehr langer Pause heute nun eine abc.Etüde für Christianes Projekt – danke an dich, Christiane, für deine Unermüdlichkeit – und auch an Ludwig für die Gestaltung der Einladung. Das kann ich dir nicht verraten, sie schmunzelte und zwinkerte ihm nahezu unsichtbar mit dem linken Auge zu. Er trat von einem Bein aufs andere, ungeduldig ... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

#abc.etüden: Fledermaus, schwül, verraten 08.07.2018 13:59:36

abc.etüden
Dämmerung senkt ihre leisen Flügel über Bäume und Stein, hüllt alles ein, verwischt die Grenze zwischen heute und morgen. Einer großen Fledermaus gleich kriecht die Angst aus der Höhle, in der sie tagsüber schlief und beginnt ihren Flug durch die … Weiterl... mehr auf jaellekatz.de

Du bist, was du sprichst 01.07.2018 17:45:26

sprache lyrik gedanken bloggeraktion abc.etüden gedichte gedicht
Die Sprache verroht, es ist ein Vergehen. Worte, sie sterben, was kommt, ist nur Bruch. Was früher mal hold, ist heute voll krass und Schönes, das nennen sie fett und voll geil. Ich wünschte, es gäb’ eine Sprachpolizei, die kümmerte sich um diesen Verfall. Dann würden wir reden, wie Goethe einst schrieb und hätten uns […]... mehr auf denkzeiten.wordpress.com

Generationen 24.06.2018 10:25:57

lyrik abc.etüden bloggerprojekt gedichte gedicht
Es war einmal ein Drachenei, doch mit dem Ei war’s schnell vorbei, mit einem Rums und einem Knall, zerbrach die Hülle, Feuerschwall trat heraus und dann ein Drache. Doch da war diese eine Sache mit dem strengen Elternpaar, das sich zwar freute, ist ja klar, doch befand bei solch Geschehen, sei das Feuer ein Vergehen. […]... mehr auf denkzeiten.com

Vor- und Nachteile einer klaren Begriffswahl 03.06.2018 12:59:55

abc.etüden geschichten kurzgeschichten kommunikation leben. beziehung
Sie legte den Kopf schräge: „Weißt du, was mich brennend interessiert?“ Er: „Hm….“ Sie: „War das nun ein Ja oder ein Nein?“ Er: „Was?“ Sie: „Ich fragte dich, ob du wüsstest, was mich brennend interessiere, heisst „Hm“ ja oder nein?“ Er: „Wieso interessiert dich das?“ Sie: „Na, weil ich sonst ja nicht weiss, ob du […]... mehr auf denkzeiten.com

Lebenskreis 13.05.2017 15:06:18

poesie lyrik abc.etüden gedichte und geschichten challenge gedicht poetry
meeres rauschen im ohr blut im kreis lauf des menschen der vorwärts geht über sich hinaus wächst und tief drin kind bleibt ___ Für die abc.etüden, Woche 19.17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Jaecki Lindenau aus Berlin und lauten: Meer, Mensch, Kind. Der Ursprungspost: HIEREinsortiert unter:Gedichte und Geschichten,... mehr auf denkzeiten.com

Miniaturen #5 – für die abc.etüden 30.01.2017 18:00:38

fotomontage wind abc.etüden projekt liebe miniatur gold hand
Drei Wörter – maximal zehn Sätze – für Ludwigs Schreibprojekt In dieser Woche lauten die drei Worte: Wind, Hand, Gold und wie immer geht es um die Liebe 1. Wieder und wieder ist der Wind über den Glanz der Jahre gestrichen. Ihr Gold schwärzte sich im Grau der Alletage. Manchmal denke ich noch an deine […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

für die abc etüden 12.02.2017 18:00:18

korallenriff königin fotomontage abc.etüden projekt kurze zeilen backerbsen
Maximal 10 Sätze und 3 Worte, die dieswöchige Wortspende ist von Margarete Helminger: Königin – Backerbsen – Korallenriff draufklick = großes Bild Das ist so ein Tag, so ein Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Tag, an dem die Königin Backerbsen zählt. Die Köchin atmet schwer, wenn jetzt bloß keine fehlt! Ihr schwant nichts Gutes. Das Gesicht der ... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Auch nur ein Mann 13.11.2017 18:09:11

lyrik gedanken abc.etüden gedichte gedicht
Jodel was, so meinte er, und sie, sie wunderte sich sehr, wie er drauf käme, das zu wollen, solch’ Kamellen, solche ollen, Stilblüten, die sie gestern waren – gestern heisst: vor vielen Jahren. Er schaut’ sie an und meinte schlicht: Du bist doch Schweizer, oder nicht? Drum wurd’ aus beiden nie ein Paar, denn sie, […]... mehr auf denkzeiten.com

Die Zeit 23.05.2017 14:57:22

lyrik abc.etüden gedichte und geschichten challenge gedicht poetry
Es ist wieder mal Zeit für die abc.etüden, wir sind schon bei Woche 21, ich freue mich, wieder dabei zu sein – von mir wieder ein Gedicht: Die Zeit Wir lassen sie fliegen, in alle Winde, Schirme der Pusteblume. Wir teilen sie auf scheibenweise mit dem Käsehobel. Wir versteigern, verschenken, verschwenden sie, als ob sie […]... mehr auf denkzeiten.com

zu den abc.etüden 19.17 11.05.2017 06:00:47

abc.etüden projekt miniatur
Menschenskind guck mal, das Meer… Wieder folge ich dem Aufruf von Christiane vom letzten Sonntag etwas zu den abc.etüden beizutragen, dieses Mal waren es die Worte Mensch, Kind und Meer… Mein Dank an Jaecki Lindenau für die Wortspende und an Christiane, die Unermüdliche und an Ludwig, der Woche für Woche den Aufruf für die micronouvelle... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

zu den abc.etüden 19.17 #3 13.05.2017 06:00:48

fotomontage abc.etüden autobiographisches schreiben projekt kurze zeilen miniatur
Was es ist mit dem Mensch und dem Meer und was ist mit dem Kind das wartet auf den Vater den Blick dem Weit des Horizonts zugewandt verschwunden wie damals der rote Ball in Spaniens Meer- diese Woche waren alle guten Dinge drei zu dem Projekt von Christiane und Ludwig und der Wortspenderin Jaeckie Lindenau […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Dolchstoss 07.06.2017 12:45:25

poesie lyrik gedanken abc.etüden gedichte und geschichten challenge gedicht poetry
Eingeschlagen mit Feuer und Schwert gebrandschatzt in Hof und Keller DURCHBRUCH leer und verletzt Türen geschlossen hermetisch zu Mauern gezogen um mich herum __________________ Für die abc.etüden, Woche 23.17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Bernd (redskiesoverparadise.wordpress.com) und lauten: Kellerdurchbruch, h... mehr auf denkzeiten.com

zu den abc.etüden 19.17 #2 12.05.2017 06:00:16

abc.etüden projekt miniatur foto_s
Als ich nach langer, langer Zeit wieder einmal zum Meer kam, die letzte Düne erklommen hatte und alles Rauschen, alles Vor und Zurück sichtbar wurde, da war es wie immer, ich wurde wieder das Kind, das Mädchen, das ich einst gewesen bin. Gerade noch staunte ich, dann rannte ich los, die Arme dem Himmel entgegengestreckt, […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Lebenssupppe 20.06.2017 17:11:50

poesie lyrik abc.etüden gedichte und geschichten gedicht poetry
Wenn Tränen fliessen, sich ergiessen Bäche werden in der Wanne des Lebens, als Badesalz, das in die Wunden sich streut. Wenn man platt vom Leben gewalzt am Boden liegt und nur noch ein Wort im Sinn ist: flundernplatt. Ist doch oft das Leben der beste Lehrmeister gerade dann, wenn es ist, wie man es nicht […]... mehr auf denkzeiten.com

Aus dem Nest gefallen 26.06.2017 19:28:36

lyrik abc.etüden gedichte und geschichten challenge gedicht poetry
Wäre gern Vogel nest-warm geborgen statt nur sinnlos zu flattern scheinbar zum Auftritt erhoben – im Flug schon verloren ______________ Für die abc.etüden, Woche 25.17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Karin und lauten: Vogelnest, sinnlos, Auftritt. Der Ursprungspost: HIER  Einsortiert unter:Gedichte und G... mehr auf denkzeiten.com

Gefühle 03.07.2017 18:42:30

poesie lyrik abc.etüden gedichte und geschichten challenge gedicht
Im Wagen zum Abgrund und kurz vor dem Ende die Wende Achterbahn Rummel im Kreis und mal hoch und mal runter vom Berg bis ins Tal hin zu holprigen Strassen schluchten mal wieder und doch einzigartig bei jeder Fahrt. ____________________ Für die abc.etüden, Woche 25.17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche […]... mehr auf denkzeiten.com

Sie so – er so 20.09.2017 07:01:31

abc.etüden ich und du geschichte geschichten schreiben leben. writing
Sabine beim Abendessen plötzlich: „Wir brauchen mehr Achtsamkeit in unserer Welt!“ Klaus: „Wie meinst du das nun?“ Sabine: „Du isst hier, was ich heute gekocht habe, und ich wette, du könntest nicht sagen, was da alles drin war. DU hast es schlicht nicht wahrgenommen.“ Klaus: „Was weiss ich, was du verwurschtelt hast, ich esse doch […]... mehr auf denkzeiten.com

zu den abc.etüden 01.05.2017 10:52:29

abc.etüden projekt kurze zeilen
Gestern entdeckte ich bei Christiane die drei neuen Worte für die abc.etüden, trug sie durch den Tag und das kam am späten Abend dabei heraus: – Das sind doch keine Kinkerlitzchen, sagt der olle Schlawiner. Ich schaue ihn genau an, denn bei ihm weiß man nie, er schafft es dir Kartoffeln für Paradeiser zu verkaufen. […]... mehr auf cafeweltenall.wordpress.com

Verplant 16.05.2017 14:00:46

gedanken story abc.etüden challenge
Die, welche die Sekretärin Termine auf dem Golfrasen planen lassen, sind auch die, welche für Bürosex eine Gebrauchs anweisung brauchen. _______________ Für die abc.etüden, Woche 20.17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Ludwig Zeidler (poesiegarage) und lauten: Golfrasen, Gebrauchsanweisung, Bürosex. Der Ursprungspost... mehr auf denkzeiten.com

Des Lebens Lauf 03.11.2017 20:52:50

gedanken bloggeraktion abc.etüden geschichte schreiben leben.
Gedankenvertieft starrte sie in die Luft, als sie plötzlich einen Knall hörte – wobei das kein Knall war, das war mehr, viel mehr, das war ein regelrechter Hyperknall. Sie fragte sich, ob es das Wort Hyperknall überhaupt gibt, denn gehört hatte sie es noch nie, irgendwie passte es auch nicht wirklich zusammen, denn da stiess […]... mehr auf denkzeiten.com

Bittersüsses Leben 16.06.2017 11:19:12

poesie lyrik sonett abc.etüden gedichte und geschichten gedicht
Gefangen im dunklen Bunker der Ängste krebs’ ich zurück und decke mich zu. Was hier eingestürzt ist die längste Zeit, machte so müde, nun such ich nur Ruh. Träume vom Leben mit Farben und Sommer blüten, so süss und so fein. Es ist oft einfach Wunsch nur, ein frommer, und doch kann’s so ab und […]... mehr auf denkzeiten.com

Abschied 22.10.2017 11:55:32

lyrik abc.etüden gedichte gedicht
wie laternen herbstfarben bunt hängen an ästen die blätter des frühlings zeit los zulassen @Sandra Matteotti ______ Für die abc.etüden, Woche 43.17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von mir und lauten: Laterne, herbstfarbenbunt, loslassen. Der Ursprungspost: HIEREinsortiert unter:Gedichte, Lyrik... mehr auf denkzeiten.com

Das Keifeweib 09.10.2017 18:18:39

gedanken abc.etüden geschichte geschichten leben. beziehung
„Ist das schon ein Monat her? Die Zeit ist ja wirklich gerast, es kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen, aber ich bin so unendlich glücklich, haben wir uns entschlossen den Weg zu gehen, denn ich bin überzeugt, es ist der einzig richtige, selbst wenn es einen gäbe, der auf den ersten Blick einfacher […]... mehr auf denkzeiten.com

Gespräche bei Wein 18.09.2017 06:20:00

gedanken abc.etüden bloggeraktion geschichte liebe ehe kommunikation leben.
„Ach du meine kleine Knutschkugel, ich liebe dich ja so!“ „Wieso nennst du mich eigentlich immer Knutschkugel? Bin ich so fett?“ „Nein, mein Schmetterling, du bist die Schönste im ganzen Land.“ „Also war ich früher hässlich? Ich meine, ein Schmetterling entsteht durch die Verwandlung aus einer Raupe?!?“ „Nein, mein…. ich weiss nun auch nicht ... mehr auf denkzeiten.com

Frühstück im Bett 21.11.2017 18:23:36

gedanken abc.etüden bloggeraktion beziehungen leben.
Er: „Liebste, wie wäre es mit Frühstück im Bett, ich möchte dich verwöhnen, dir was Gutes tun, dir damit zeigen, wie toll du bist.“ Sie: „Wieso das denn? Weißt du nicht, wie unbequem das ist? Da helfen auch keine stützenden Kissen. Und wer kehrt am Schluss die Krümel weg?“ Er: „Du bist ja heute mies […]... mehr auf denkzeiten.com

Aufforderung an den Dichter 10.07.2017 18:28:54

poesie lyrik abc.etüden gedichte und geschichten challenge gedicht poetry
er sagte so du mach mal was mit sichelmond* du reimst so schön das müsste gehn nimm halt noch ein bisschen schmus so herz und schmerz und bitte sehr nicht zu konfus bleib im takt ohne zäsur das wirkt sonst gleich so hart und nach nem bruch das mag ich nicht das macht mir das […]... mehr auf denkzeiten.com

Geschützt: Duschvorhang, Leichenschmaus, Frühlingsgefühle #abc.etüden 18.04.2017 19:40:40

abc.etüden
Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.... mehr auf jaellekatz.de

Laterne, herbstfarbenbunt, loslassen #abc.etüden 27.10.2017 18:47:41

abc.etüden
Das Auto hinter ihr hupte laut und ungeduldig, Siggi legte ihre Stirn auf die Hände am Lenkrad und schloss die Augen. Sie sah nicht, dass die herbstfarbenbunten Blätter der Kastanien auf der nassen Frontscheibe landeten, herabrutschten und liegenblieben, sie sah … ... mehr auf jaellekatz.de

Von Schein und Sein 05.09.2017 06:56:03

gedanken sein abc.etüden geschichte geschichten heiligenschein schein
Es war einmal ein Scheinheiliger, der trug zum Schein einen Heiligenschein. Er dachte, wenn er diesen nur offensichtlich genug trüge, glaubten alle dem Schein und hielten ihn für einen Heiligen. So ging er durchs Leben und schien heilig, bis er merkte, dass selbst die grösste Frequenz derer, die dem Schein auf dem Leim gingen, ihm […]... mehr auf denkzeiten.com

Träumen mit der Laterne 22.10.2017 17:29:28

träume abc.etüden geschichte geschichten beziehung
Sie hatten sich schon lange nichts mehr zu sagen. Und was sie sich sagten, war alles andere als schön. Oft dachte sie, es wäre Zeit, loszulassen, Zeit, weiterzugehen. Sie wünschte sich eine Laterne, die den Weg leuchte, eine Laterne, die ihr Licht im Dunkel wäre. Eine Laterne, die all das Grau wieder herbstfarbenbunt erstrahlen liesse. […]... mehr auf denkzeiten.com

Rufe in die Nacht hinein 22.10.2017 22:43:28

abc.etüden geschichte geschichten
Da sass sie nun. Sie hatte schon so viel geschrieben, nichts schien den anvisierten Empfänger erreicht zu haben. In allen Farben hatte sie es ausgemalt, herbstfarbenbunt. Ab und an dachte sie, sie sollte einfach loslassen. Es war vorbei, unwiederbringlich. Doch dann – kam es über sie… Sie wünschte sich die Laterne, die den Strahl zündet... mehr auf denkzeiten.com

Ignoranz pur 28.01.2018 19:58:38

bloggeraktion abc.etüden geschichten beziehungen leben.
Sie: „Sag mal, hast du mein Krüglein gesehen, das ich von Oma Huberta geerbt habe, die zwar noch lebt, aber immer dachte, sie stürbe bald und dann alles geregelt haben wollte, so dass sie mir schon beizeiten dieses schlüsselblumengelbe Prachtstück vermachte mit der Bitte, immer gut darauf zu achten, da es ein ganz besonderes Krüglein […]... mehr auf denkzeiten.com

verlustieren, Kramladen, Angst #abc.etüden 29.05.2017 15:22:27

abc.etüden
Wie jeden Nachmittag wartete Irmchen Bergner zu Hause auf Basti. Kam er mit dem Zug aus der Schule, tischte sie ihm gleichzeitig mit dem Essen sämtliche Arbeiten auf, mit denen er sich bis zum Abend verlustieren konnte und ging wieder … Weiterlesen ... mehr auf jaellekatz.de

Geschützt: Warten. #abc.etüden 06.06.2017 16:52:54

abc.etüden
Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.... mehr auf jaellekatz.de

einzigartig, Straßenschlucht, Achterbahn #abc.etüden 07.07.2017 20:26:36

abc.etüden
Herr Tausendschön seufzte leise. Es schien egal, wie leise er die Haustür öffnete und die Treppe nach oben schlich: Gelangte er zum zweiten Absatz, öffnete Frau Rasch ihre Tür und jammerte: „Herr Tausendschön, mein einzigartiger Wäscheständer ist weg“. „Frau Rasch, … ... mehr auf jaellekatz.de

Über Geschmack lässt sich nicht streiten 21.01.2018 16:21:42

abc.etüden geschichten beziehungen leben.
Er: „Hast du meine Discokugel gesehen? Ich wollte die doch im Wohnzimmer aufhängen.“ Sie: „Ich habe keine Ahnung, wo die sein soll, musst halt besser Ordnung halten mit deinen Sachen.“ Er: „Dir hat die ja noch nie gefallen, gib’s zu, du hast die heimlich entsorgt!“ Sie: „Das würde ich doch nicht tun, wie könnte ich […]... mehr auf denkzeiten.com

Innerer Monolog einer Schriftstellerin 16.08.2017 06:45:58

abc.etüden geschichte geschichten challenge bloggerprojekt
Da sitze ich nun also und habe mir was eingebrockt. 100 Wörter sollen es sein, Drabble. Nie vorher gehört. Aber ich sollte anfangen, denn 100 Wörter sind wenig. Ist eine Zahl eigentlich auch ein Wort? Muss ich also die 100 zählen? Oder nur, wenn ich hundert schreibe? Ich mach erst mal Kaffee. Dabei überlegt es […]... mehr auf denkzeiten.com