Tag suchen

Tag:

Tag sekund_rliteratur

Zur deutschen Kriminalliteratur 13.01.2018 23:26:21

sekundärliteratur deutsches feuilleton meilensteine der verblödung seidel drohnenkrieg weise worte parasiten
„Die meisten deutschen Krimis sind so leblos wie ihre Leser.“ Hausverwalter Seidel (mit dem absoluten Gehör). Advertisements... mehr auf martincompart.wordpress.com

Peter von Matt: Sieben Küsse (Rezension) 27.03.2017 19:47:55

peter von matt rezension sekundärliteratur neue und ältere literatur buchblogger literatur lesen küsse neuerscheinungen / zeitgenössische literatur
Glück und Unglück in der Literatur Vom Küssen und den Folgen Inhalt Weil die Literatur immer konkret ist, denkt sie nicht in Begriffen, sondern in Szenen. Das Wissen vom Glück erscheint daher in der Literatur immer und immer wieder als die leibhaftige Begegnung zweier Menschen. Das Nachdenken darüber verkörpert sich in deren Geschichte und weiterem... mehr auf denkzeiten.com

Heimo Schwilk: Rilke und die Frauen (Rezension) 05.04.2017 11:35:43

rezension sekundärliteratur neue und ältere literatur rilke literatur liebe neuerscheinungen / zeitgenössische literatur biografie
Biografie eines Liebenden Das Lieben und Leiden des Rilke Der Dichter einzig hat die Welt geeinigt, die weit in jedem auseinanderfällt. Das Schöne hat er unerhört bescheinigt, doch da er selbst noch feiert, was ihn peinigt, hat er unendlich den Ruin gereinigt: und auch noch das Vernichtende wird Welt. Rilke, einer der wohl grössten deutschen …... mehr auf denkzeiten.com

Kai Sina: Susan Sontag und Thomas Mann (Rezension) 02.06.2017 08:14:40

rezension sekundärliteratur buchblogger literatur buchtipp neuerscheinungen / zeitgenössische literatur
Lebensprägende Literaturbegegnung An welchen Stellen nimmt sie den Bleistift in die Hand, um eine Unterstreichung oder Randmarkierung vorzunehmen? Wo schien es ihr nötig, eine kurze Anmerkung an den Textrand oder zwischen die Zeilen zu schreiben? […] Lesespuren wie diese können Aufschluss darüber geben, mit welcher Intensität, mit welchen int... mehr auf denkzeiten.com

Fritz J. Raddatz: Rainer Maria Rilke (Rezension) 08.04.2017 10:34:27

rezension sekundärliteratur neue und ältere literatur biographie rilke literatur
Überzähliges Dasein. Biogrraphie „Ich bin wie eine leere Stelle“ Inhalt Rose, oh reiner Widerspruch, Lust, Niemandes Schlaf zu sein unter soviel Lidern. Am 4. Dezember 1875 wird Rainer (eigentlich René) Maria Rilke in Prag geboren. Die Kindheit ist schwierig, die Mutter verlässt die Familie bald, die Narben davon und auch einer dem sensiblen Gemüt ... mehr auf denkzeiten.com

Jutta Rosenkranz: Mascha Kaléko (Rezension) 26.04.2017 07:15:20

rezension sekundärliteratur kaleko biographie lyrik buchblogger literatur lesen
Ein Leben in Versen Anstatt der üblichen Statistik Gönnt der Autorin etwas Mystik! Die ganz privaten Lebensdaten Wird euch ihr Grabstein einst verraten. […] Mascha Kaléko wird 1907 in Galizien als Kind jüdischer Eltern geboren. Mit ihren Eltern zieht sie schon in jungen Jahren mehrfach um, zuerst nach Frankfurt, danach nach Marburg, schliessl... mehr auf denkzeiten.com

NEUES AUS DER BAKERSTREET 07.04.2017 10:24:24

sherlock holmes sekundärliteratur mattias boström tv-serien klassischer detektiv-roman rezensionen holmes-mythos film krimis,die man gelesen haben sollte
Bücher über Sherlock Holmes füllen ganze Bibliotheken. Über keinen anderen fiktionalen Charakter (außer Hamlet) wurde mehr Sekundärliteratur produziert als über den koksenden Meisterdetektiv aus der Baker Street. Seine anhaltende Faszination hat mehrere Antriebe. Der ursächlich entscheidende für mich ist, das Conan Doyle mit ihr eine Synthese aus A... mehr auf martincompart.wordpress.com

Rezension: Heimo Schwilk – Rilke und die Frauen. Biografie eines Liebenden 22.05.2015 09:09:44

rezension sekundärliteratur neue und ältere literatur frauen heimo schwilk schriftsteller rilke beziehungen liebe dichter rainer maria rilke neuerscheinungen / zeitgenössische literatur
Rilke – auf der ständigen Suche nach der Mutter? Rilke, bekannt für seine wunderbaren und tiefgründigen Gedichte, wurde in seinem Leben und Dichten hauptsächlich von Frauen beeinflusst. Frauen säumen sein Leben, darunter Namen wie Lou Andreas-Salomé, Clara Westhoff, Marie von Thurn und Taxis und viele mehr. Angefangen hat aber alles mit Sophia Rilk... mehr auf denkzeiten.com

Fjodor Dostojewski: Der Spieler 31.05.2017 08:00:08

klassiker sekundärliteratur neue und ältere literatur noten zur literatur zusammenfassung literatur
Inhalt Eine Gruppe von Menschen, alle irgendwie mit finanziellen Wünschen oder Nöten bestückt, wartet im Kurort Roulettenburg auf den Tod und damit das Erbe einer alten Dame. Mit ihrem Auftritt sterben die Hoffnungen der anderen und das erwünschte Erbe wird durch die Besitzerin selber aufs Spiel gesetzt – sie verliert es beim Roulette. Zurück bleib... mehr auf denkzeiten.com

Peter Boxall (Hrsg.): 1001 Bücher (Rezension) 06.07.2017 07:08:20

sekundärliteratur neue und ältere literatur 1001 bücher literatur lesen buchtipp neuerscheinungen / zeitgenössische literatur
…die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist Eine Zeitreise durch die Literatur Die Lektüre von Romanen und Erzählungen ist und bleibt für viele Menschen das höchste Vergnügen. Mancher erinnert sich noch an das erste selbstgelesene Buch als einen wichtigen Meilenstein der persönlichen Entwicklung, und viele zählen das Lesen rückblickend... mehr auf denkzeiten.com

DIGITALE KOMPETENZ WIRD IMMER WICHTIGER 26.08.2017 14:58:14

stammtischgegröle sekundärliteratur spd organisierte kriminalität wähltst du noch parasiten weise worte sternstunden der verblödung fdp meilensteine der verblödung wo bleibt - bitteschön .hubertus heil ekelige politiker
„Wie lang ist eigentlich dieses Internet?“, grübelt diese uckermarker Pfarrerstochter. „Nicht so breit wie mein Darm“, freut sich dieser Niedersachse, der auf Montage geht, damit er seine Familie öfters sehen kann. „Das Internet muss zackiger werden“, fordert der Wuppertaler Nachwuchshalodri, der wohl gerne warm ... mehr auf martincompart.wordpress.com

DER HERR DES GESCHWAFELS: Neil Gaiman packt aus 21.09.2017 18:23:21

zur populären kultur sekundärliteratur rezensionen essays neil gaiman
Neil Gaiman hat seinen Blog ausgedruckt, den Papierkorb umgestülpt und allen möglichen Kram, den er im Laufe der Jahrzehnte als nicht-fiktional abgelassen hat, zwischen zwei Buchdeckel gequetscht. Und das ist nur eine Auswahl DES ALLERBESTEN an Vorträgen, Vorworten und ähnlichem. Gaiman hat während seiner bisherigen Erfolgskarriere nur einen guten ... mehr auf martincompart.wordpress.com

UNNÖTIGE SEKUNDÄRLITERATUR 28.08.2017 11:42:56

sekundärliteratur barry forshaw noir american noir
Forshaw tummelt sich seit Jahrzehnte in der britischen Crime-Szene, rezensiert für Zeitungen, schreibt Bücher oder gibt welche heraus. Als großer Analytiker ist er nie aufgefallen, er gehört eher zur Fraktion der Sammler und Faktenanhäufer. Damit hat er zweifellos Verdienste erworben. Was diesen Guide angeht, kann man ihn lediglich als Frechheit be... mehr auf martincompart.wordpress.com

Golo Mann, Marcel Reich-Ranicki: Ein Briefwechsel 03.08.2017 07:06:23

golo mann rezension sekundärliteratur briefwechsel marcel reich-ranicki literatur thomas mann
Enthusiasten der Literatur – Aufsätze und Porträts Der Briefwechsel bietet das Doppelporträt zweier […] Enthusiasten der Literatur. Denn so forsch sich Marcel Reich-Ranicki in seiner diktierten Büropost auch gibt, spürbar wird selbst noch in den knappsten Briefen das Verlangen, sich mit einem Gleichgesinnten über Autoren und Bücher auszutausc... mehr auf denkzeiten.com