Tag suchen

Tag:

Tag weblog

Tagebuch Mittwoch, 23. September 2020 – Bissniss und Mundharmonika 24.09.2020 09:56:27

weblog
Vormittags hatte ich einen Termin im uralten Heimatstädtchen. Eigentlich wollte ich die S-Bahn nehmen, die aber ausfiel; netterweise stand die Nachbarin meiner Eltern mit mir am Bahnsteig und fragte, ob sie mich mit dem Auto in die Stadt mitnehmen solle. (Mir fällt gerade der Ausdruck „in die Stadt“ auf. Wir haben nie gesagt: „Ich fahr […]... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Dienstag, 22. September 2020 – Zugfahren 23.09.2020 08:42:41

weblog
Das war mein Tag. Zugfahren. Maskendisziplin zumindest in der 1. Klasse top. Die Fahrgastbefragungsdame kam mir allerdings persönlich etwas zu nahe, aber nun gut. Auf die Frage, ob ich privat oder geschäftlich reise, meinte ich: „Teils, teils“, worauf sie den interessanten Satz sagte: „Ich schreib geschäftlich, geht ja auch keinen was an.“ Den hört... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Montag, 21. September 2020 – Ein Krönchen nur für mich 22.09.2020 09:13:31

weblog
Den Vormittag verbrachte ich auf dem Behandlungsstuhl meines Zahnarztes. Nach Handdesinfektion, zwei Minuten Wartezeit (unter dem Zeitschriftenregal wohnt eine Spinne) und den üblichen Floskeln der Mitarbeitenden („Alles gut bei Ihnen?“) durfte ich meinen MNS abnehmen und bekam das übliche Lätzchen. Wo ich für meine Kronen jetzt den blöden Abdruck ... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Sonntag, 20. September 2020 – Can’t adult today 21.09.2020 08:10:32

weblog
So schrieb es F., als es um ein Treffen ging: I can’t adult today. Ging mir ähnlich, daher: Auszeit von allem genommen. Nicht am Schreibtisch gewesen, Ablage ignoriert, Vorhaben verschoben. Alle sechs Folgen von Das letzte Wort mit Anke Engelke auf Netflix geschaut und sehr gemocht. Sport getrieben, Croissants aufgetaut und genossen, mich übe... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Samstag, 19. September 2020 – Oktoberfestchen 20.09.2020 11:10:59

weblog
Gestern wäre eigentlich die Wiesn eröffnet worden, ab 12 Uhr hätte man auf der seit Monaten vom Aufbau belegten Theresienwiese ein kleines Bierchen gezapft bekommen und so ein, zwei Leute wären vielleicht mitgebummelt. Das fällt dieses Jahr alles aus, was einige Münchner:innen und vermutlich noch mehr Zugezogene (hier!) bedauern. Daher hatten F. un... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Freitag, 18. September 2020 – Zahnzusatzversicherungs-App 19.09.2020 10:25:16

weblog
Eher mies geschlafen, habe gerade sehr viel auf dem Teller, von dem im Blog nichts steht. Unruhig rumgewälzt; ich wäre gerne noch mal länger eingeschlafen, aber ich wollte um 8 meinen Zahnarzt anrufen, um einen Termin zu bekommen. Also nölig halbwach gewesen, über Quatsch und Eventualitäten nachgedacht, um 8 dann geduscht und mit Kaffee intus [R... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Donnerstag, 17. September 2020 – Neues Curry 18.09.2020 08:28:27

weblog
Gemeinsam aufgewacht, das war schön. Den Vormittag am Schreibtisch verbracht und kunsthistorisch rumgedacht, das war auch schön. Sport gemacht, ganz hervorragend. Noch in Sportklamotten in die Küche gegangen, denn wenn ich eh schon schwitze, kann ich auch gleich mal lauter lustige Zutaten mit viel Muskelkraft und Ausdauer im Mörser zermatschen. Zit... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Mittwoch, 16. September 2020 – Philippinisch kochen 17.09.2020 08:38:54

weblog
Den Vormittag verbrachte ich im ZI, wo sonst, mal ein paar Bestandskataloge durchblättern, die allerdings schon aus den 1980er-Jahren waren, aber mei, die waren halt da. Ein paar Aufsätze gelesen und mich über Dinge gefreut. Wie immer im Lesesaal. Wie es in meinem Bällebad aussieht, instagrammte das ZI neulich im schlimmen Zeitraffer. — Am So... mehr auf ankegroener.de

Keine Kennzeichnung des Deportationswegs 17.09.2020 00:54:27

antisemitismus kreuzberg geschichte polizei fernsehen senat holocaust bvg ns-zeit wirtschaft 70er jahre cdu verkehr stadtentwicklung nazis gedenken flã¼chtlinge rassismus mitte sport gesellschaft krieg typen nazizeit kultur politik spandau widerstand moabit prenzlauer berg kunst fahrgã¤ste spionage mauer 80er jahre taxi musik prostitution kriminalitã¤t west-berlin gesundbrunnen schule rechtsextremismus gedanken juden schã¶neberg berlin street neukã¶lln friedrichshain ãœberwachung andi 80 fuãŸball podcast antifaschismus video usa neonazis grenze gewalt tiergarten asyl buch 1988 autonome ddr politiker linkspartei grã¼ne slider wedding lichtenberg trauer ost-berlin hauptbahnhof night on earth kirche weblog charlottenburg kã¶penick ostbahnhof stasi jugendliche
Berlin war nicht nur das Zentrum des NS-Staates, sondern auch des jüdischen Lebens in Deutschland. Rund ein Drittel der deutschen Juden lebten in unserer Stadt. Und so war die Zahl derjenigen, die von hier aus [...]... mehr auf berlinstreet.de

Laab Ped – Salat mit scharfem Entenhackfleisch 16.09.2020 08:45:08

weblog
Das zweite Rezept aus Hot Thai Kitchen: Demystifying Thai Cuisine with Authentic Recipes to Make at Home von Pailin Chongchitnant, erneut mit Fleisch. Nach diesem werde ich mich wieder den vegetarischen Varianten zuwenden, aber dieses Gericht lachte mich beim Durchblättern halt an. Beim Rumgoogeln nach der richtigen Schreibweise stieß ich auf diese... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Montag, 14. September 2020 – Lesesaal und Entenhack (Überschriften, die sonst nirgends durchgehen) 15.09.2020 08:45:51

weblog
Kurz vor Schluss lernte ich noch einen neuen Ort kennen, wo Bücher für mich liegen: den Lesesaal Altes Buch in der Unibibliothek. Die Dissertation der Dame, deren Name auf dem Foto meiner Oma von 1935 stand, durfte ich natürlich nicht nach Hause entleihen, sondern musste sie vor Ort einsehen. War okay, denn der winzige Lesesaal […]... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch, Samstag/Sonntag, 12./13. September 2020 – Draußen und drinnen 14.09.2020 09:06:18

weblog
Seit ich am Freitag abend das Thai-Kochbuch aus der Packstation geholt hatte, wollte ich einkaufen; das erledigte ich am Samstagmorgen. Beim Aufsteigen aufs Fahrrad zerrte ich mir irgendwas im Rücken zwischen den Schulterblättern und jammere seitdem in mich hinein, dass mir das beim Rumliegen auf der Couch nicht passiert wäre. Limetten, Zitronengra... mehr auf ankegroener.de

Pla Neua – Rinderfleisch-„Ceviche“ mit Zitronengras 13.09.2020 10:29:33

weblog
Das erste Rezept aus Hot Thai Kitchen: Demystifying Thai Cuisine with Authentic Recipes to Make at Home von Pailin Chongchitnant und das war gleich ein Volltreffer. Ja, äußerst fleischhaltig für einen angeblichen Salat, aber die Mischung aus Limette, Chili, Koriander und Zitronengras ist genau die Geschmacksrichtung, die ich liebe. Für vier Persone... mehr auf ankegroener.de

Ein heißes Dankeschön … 12.09.2020 09:05:22

weblog
… an Alexandra, die mich mit Hot Thai Kitchen: Demystifying Thai Cuisine with Authentic Recipes to Make at Home von Pailin Chongchitnant überraschte. Nicht nur die Thai-Küche selbst, sondern schon der Buchtitel macht Appetit: sieht genauso gut aus wie alle Gerichte, die ich bisher kenne oder sogar selbst schon mal hingedengelt habe. Daher beg... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Mittwoch/Donnerstag, 9./10. September 2020 – Schwitzen und rumpiepsen 11.09.2020 09:07:59

weblog
Einen Doodle-Link an meine dreiköpfige Prüfungskommission geschickt, um einen Termin für die Verteidigung der Diss im November auszuklüngeln. Das ging gut und schnell, den Termin melde ich heute dem Prüfungsamt. Mein Doktorvater und die Zweitprüferin haben bis zum 21. September Zeit, ihre Gutachten dort einzureichen, und dann müsste ich sie in nich... mehr auf ankegroener.de

Gute Wünsche 09.09.2020 23:00:55

weblog charlottenburg ostbahnhof kã¶penick stasi jugendliche wedding slider grã¼ne trauer ost-berlin lichtenberg kirche hauptbahnhof night on earth tiergarten gewalt grenze neonazis usa asyl buch 1988 autonome ddr linkspartei politiker juden neukã¶lln berlin street schã¶neberg ãœberwachung andi 80 friedrichshain antifaschismus video fuãŸball podcast mauer fahrgã¤ste spionage taxi musik 80er jahre prostitution rechtsextremismus schule gesundbrunnen gedanken kriminalitã¤t west-berlin politik nazizeit typen kultur prenzlauer berg spandau moabit widerstand kunst 70er jahre verkehr cdu nazis stadtentwicklung gedenken flã¼chtlinge krieg gesellschaft mitte sport rassismus geschichte kreuzberg fernsehen telefon polizei antisemitismus bvg holocaust senat ns-zeit wirtschaft
Es ist ja nicht so, dass man allgemein das Gefühl hätte, als Anrufer in Callcentern willkommen zu sein. Ob große Firma oder irgendein Verband, oft darf man sich erstmal mit einer Computerstimme unterhalten, die einem [...]... mehr auf berlinstreet.de

Was schön war, Dienstag, 8. September 2020 – Einfach ein guter Tag 09.09.2020 08:43:16

weblog
Okay, die Nacht war nicht ganz so gut, wieder hielt mich irgendwas ab 4 Uhr morgens wach, und gestern konnte ich auch nicht einfach in den Tag hineinschlafen, weil ich einen Platz in der Stabi ergattert hatte. Normalerweise bin ich dort um 9 vor Ort, dieses Mal wankte ich erst um 9 unter die Dusche […]... mehr auf ankegroener.de

Köttbullar mit Rahmsauce 08.09.2020 10:08:15

weblog
Im April vertwitterte Ikea UK das Rezept für die Fleischbällchen bei Ikea, um den ganzen Süchtigen die Zeit der Quarantäne zu erleichtern. Seit dieser Zeit liegt das jpg, das am Tweet hing, auf meinem Macbook-Schreibtisch und gestern bereitete ich die Köstlichkeit endlich zu. Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, denn die Dinger schmecken [... mehr auf ankegroener.de

Lobbyistin statt Senatorin 08.09.2020 02:13:21

wedding slider grã¼ne kirche night on earth hauptbahnhof trauer ost-berlin lichtenberg ostbahnhof kã¶penick weblog charlottenburg jugendliche stasi ãœberwachung friedrichshain andi 80 juden neukã¶lln schã¶neberg berlin street antifaschismus video fuãŸball podcast asyl tiergarten gewalt grenze usa neonazis linkspartei politiker buch 1988 autonome ddr prenzlauer berg spandau moabit widerstand politik nazizeit typen kultur kunst musik taxi 80er jahre mauer fahrgã¤ste spionage rechtsextremismus schule gesundbrunnen gedanken kriminalitã¤t west-berlin prostitution bvg holocaust senat geschichte kreuzberg fernsehen polizei antisemitismus wirtschaft ns-zeit nazis stadtentwicklung 70er jahre verkehr cdu krieg gesellschaft mitte sport rassismus gedenken flã¼chtlinge
Ich bin Autofahrer. Seit über 30 Jahren schon, die meiste Zeit davon hatte ich auch ein eigenes Auto, immer ein recht kleines Modell. Es reichte. Ich nutze es für größere Einkäufe, zum Transport mehrerer Leute, [...]... mehr auf berlinstreet.de

Tagebuch Sonntag, 6. September 2020 – Massaker und Mayonnaise 07.09.2020 10:03:23

weblog
Ausgeschlafen, mich gut gefühlt, gebloggt, ein bisschen Wasser getrunken und dann den neuerdings online gebuchten Sportkurs begonnen. Lerneffekt: auf nüchternen Magen bzw. nur mit einem Glas Wasser drin eine Stunde walken zu gehen – kein Problem. 30 Minuten Cardio – keine Chance. Nach 25 Minuten mit ein bisschen Kreislaufmemmigkeit abgebrochen, bei... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Freitag/Samstag, 4./5. September 2020 – Restsommer 06.09.2020 10:00:45

weblog
Freitagmorgen radelte ich zur Stabi, wo in einem der kleinen Forschungslesesäle mal wieder NS-Literatur auf mich wartete, die nicht in den normalen Lesesaal bestellt werden kann. Seit der Neuöffnung war ich in ihnen noch nicht wieder gewesen und so staunte ich über die gerade circa vier Sitzplätze, die von den geschätzt 18 noch übrig waren […... mehr auf ankegroener.de

Pflaumenkuchen mit Rührteig 05.09.2020 08:56:59

weblog
Ein Rezept von Smitten Kitchen, das mich spontan anlachte, nachdem ich spontan Pflaumen gekauft hatte. Das Rezept verlangt nach einer 9-Inch-Springform, bei mir ist es die übliche 24-cm-Form geworden, und weil ich zu faul war, die Mengen hochzurechnen, ist der Teig ein bisschen zu dünn geworden. Stört den Geschmack aber gar nicht. Der Pflaumenkuche... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Dienstag, 1. September 2020 – White Russian(s) 02.09.2020 10:05:31

weblog
Den Vormittag auf diversen Jobbörsen verbracht, sehr viel schlechte Laune gehabt, mich über Formulierungen aufgedotzt und bei manchen Anzeigen gedacht: Wer einen „gradlinigen Lebenslauf“ will, kriegt dann halt auch nur Langweiler für die eigene Butze und macht langweiliges Zeug. Abends mit F. über die beknackte Idee gesprochen, dass Personaler:inne... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Montag, 31. August 2020 – Drei Jahre (von acht) 01.09.2020 08:47:24

weblog
Gute-Laune-Programm für den Vormittag: zur Bibliothek des Deutschen Museums radeln und dort in alten Büchern blättern. Habe ich gemacht, war gut; das Paper, das mir vorschwebt, ist damit in Arbeit und wird demnächst als Abstract eingereicht. Ich stieß mal wieder auf die üblichen Lustigkeiten zwischen NS-Staat und Bundesrepublik, rollte mit den Auge... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Samstag/Sonntag, 29./30. August 2020 – Jeder Name zählt 31.08.2020 07:50:13

weblog
Im Kunstfoyer der Versicherungskammer läuft gerade eine Retrospektive mit Fotos von Toni Schneiders, die bis Ende September verlängert wurde, und die ich euch hiermit sehr ans Herz lege. Kostet wie immer dort nichts und ist jeden Tag zu sehen. Ich mochte vor allem die Fotografien aus den 1950er-Jahren, weil sie ein bisschen an mein Forschungsgebiet... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Freitag, 28. August 2020 – Wurstauflauf Royal 29.08.2020 10:56:44

weblog
Eigentlich wollte ich in die Uni-Bib radeln, um drei schöne Bücher abzuholen, aber es war erst eins da und für ein Buch verlasse ich das Haus nicht. Also Schreibtisch daheim. Ich las diverse Texte, die ich mir als pdf runtergeladen hatte und bastelte weiter an meinem Abstract. — Das Fernsehprogramm des Tages waren ein paar […]... mehr auf ankegroener.de

Anleitung: Trello für Blogger 28.08.2020 18:11:20

social media planung weblog trello blogging
Trello für Blogger, muss ich mir mal näher anschauen => Trello for blog posting https://t.co/Mcx6dpW17R #ToolBlogTipp — ToolBlog by (@stlist) January 9, 2020 Sieht gut aus, insbesondere, wenn man mit mehreren Blogs arbeitet und plant. Und im Übertrag lassen sich so auch verschiedene Social Media-Kanäle planen!... mehr auf log.netbib.de

Was schön war, Donnerstag, 27. August 2020 – Es wird gelesen 28.08.2020 08:23:43

weblog
Schlechte-Laune-Bekämpfen durch Radfahren in Richtung ZI und dort in der Bibliothek sitzen. Hat wie immer funktioniert. Ich hatte vorgestern abend beim Reservierungs-Tool des ZI gesehen, dass von den fünf reservierbaren Plätzen (von 31) noch vier verfügbar waren und mir daher gedacht, das wird wohl nicht voll werden, die Hausarbeiten scheinen alle ... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Mittwoch, 26. August 2020 – Call for papers 27.08.2020 07:56:44

weblog
Die Nach-Abgabe-Depri, die mich seit acht Jahren bzw. zehn Semestern verlässlich ereilt, dauert dieses Mal besonders lange, vermutlich weil die letzte abgegebene Arbeit eine so umfangreiche war. Gestern stolperte ich aber über einen Call for papers, der mich motivieren konnte, wieder am Schreibtisch zu sitzen und zu wissenschafteln. Ich ließ mir Bü... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Dienstag, 25. August 2020 – Schreiben, lesen, Geschenke kriegen 26.08.2020 08:50:28

weblog
An einem Aufsatz weitergepuschelt, an dem ich gefühlt seit fünf Jahren sitze; der war mal eine Hausarbeit, dann Teil der Masterarbeit und irgendwie ist das Thema für mich immer noch nicht abgefrühstückt. Mal sehen, was dieses Mal daraus wird. Vielleicht nur ein langer Blogeintrag. Nach ein paar Wochen Pause wieder in universitäten Datenbanken gewüh... mehr auf ankegroener.de

Jugendamt und „Jugendhilfe“ gegen Familie 25.08.2020 00:00:43

spionage fahrgã¤ste mauer musik taxi 80er jahre prostitution west-berlin kriminalitã¤t gedanken schule rechtsextremismus gesundbrunnen kultur nazizeit typen politik widerstand moabit spandau prenzlauer berg kunst verkehr cdu 70er jahre stadtentwicklung nazis flã¼chtlinge gedenken rassismus krieg gesellschaft sport mitte antisemitismus fernsehen polizei geschichte kreuzberg senat bvg holocaust ns-zeit wirtschaft charlottenburg weblog kã¶penick ostbahnhof jugendliche stasi grã¼ne slider wedding lichtenberg ost-berlin trauer kirche hauptbahnhof night on earth grenze neonazis usa tiergarten gewalt asyl autonome ddr buch 1988 politiker linkspartei neukã¶lln berlin street schã¶neberg juden andi 80 friedrichshain ãœberwachung podcast fuãŸball video antifaschismus
Schon seit dem Jahr 2018 kämpft die Moabiter Familie Z. darum, dass ihre beiden Töchter Sophie und Emmy bei ihnen leben dürfen. Im Alter von zwei Jahren hatte Sophie beim gemeinsamen Besuch eines Freundes in [...]... mehr auf berlinstreet.de

Tagebuch letzte Woche und Sonntag, 23. August 2020 – Bauernskat und Fußnoten 24.08.2020 09:37:01

weblog
Schwester, Schwager, F. und ich hatten uns fürs Mütterlein eine kleine Überraschung überlegt, von der ich im Nachhinein nicht mehr weiß, ob sie eine gute Idee gewesen ist. Ich wusste von zwei Terminen, die sie letzte Woche hatte, für die sie außer Haus sein wollte, weswegen ich eben in dieser Woche in den Norden fuhr. […]... mehr auf ankegroener.de

Ein sieben- oder achtfaches Dankeschön … 23.08.2020 10:47:19

weblog
… an Franziska, die mich mit wertvoller Sekundärliteratur beschenkte: Lin-Manuel Mirandas und Jeremy McCarters Hamilton: The Revolution, ein dickes Begleitbuch zu diesem Musical da auf Disney, das ich höchstens sieben- oder achtmal gesehen habe. Ähem. Im Moment ist Hamilton ein verbindendes Glied zu vielen Dingen, die ich lese oder sehe; so e... mehr auf ankegroener.de

Bye, bye und H’Arrivederci 21.08.2020 16:20:59

ost-berlin trauer lichtenberg night on earth hauptbahnhof kirche wedding slider grã¼ne stasi jugendliche charlottenburg weblog ostbahnhof kã¶penick video antifaschismus podcast fuãŸball schã¶neberg berlin street neukã¶lln juden ãœberwachung friedrichshain andi 80 ddr autonome buch 1988 linkspartei politiker gewalt tiergarten usa neonazis grenze asyl kunst politik kultur typen nazizeit prenzlauer berg moabit widerstand spandau prostitution gedanken gesundbrunnen rechtsextremismus schule west-berlin kriminalitã¤t mauer spionage fahrgã¤ste 80er jahre taxi musik ns-zeit wirtschaft polizei fernsehen kreuzberg geschichte antisemitismus holocaust bvg senat flã¼chtlinge gedenken sport mitte gesellschaft krieg rassismus cdu verkehr 70er jahre nazis stadtentwicklung
Gestern Vormittag ist Harry Jeske gestorben. 28 Jahre lang war er der Bassist und Manager der Puhdys. Und mein liebstes Bandmitglied, das mich immer wieder mal in seinem Haus in Rahnsdorf beherbergt hat. In den [...]... mehr auf berlinstreet.de

Tagebuch Dienstag/Mittwoch, 18./19. August 2020 – Hefeteig, Wespenwatch und Apfelklößchen 20.08.2020 09:04:03

weblog
Der Nachbar brachte vorgestern einen Eimer Falläpfel rüber, und das Mütterlein schlug Apfelklößchen als gestriges Mittagsmahl vor. Die hatte ich seit Kindertagen nicht mehr gegessen, dieses Essen war überhaupt nicht mehr auf meinem Radar, aber den Geschmack hatte ich sofort wieder auf der Zunge. So verbrachte ich eine Stunde damit, teilweise angema... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Sonntag/Montag, 16./17. August 2020 – Zeitung, Duschen, Wurstauflauf 18.08.2020 08:35:11

weblog
Sonntag saß ich im ICE in Richtung Norden, um mal wieder mein Mütterlein zu unterstützen. Direkt neben mir, über den Gang rüber, saß ein Ehepaar, das von seiner Tochter zum Zug gebracht worden war. Die beiden plapperten auf die Tochter ein, immerhin alle mit Maske, und vom Gehalt des Gesprächs war klar: Alle alten Eltern […]... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Freitag, 14. August 2020 – Zeit, Radio, Zeitenwende 15.08.2020 11:16:15

weblog
Dinge, die ich gelernt habe: Es gibt erst seit 1893 eine einheitliche Zeit in Deutschland. Erst mit dem regelmäßigen Eisenbahnverkehr war es wichtig, dass es in Karlsruhe nicht zwölf Minuten früher war als in Berlin. Mehr bei Frau Nessy. Auch gelernt: Die Rundfunkgebühren gab es von Anfang an, was Menschen mit geringerem Einkommen die Teilhabe [... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Donnerstag, 13. August 2020 – Negativ 14.08.2020 08:01:43

weblog
Gemeinsam aufgewacht, immer schön. Wobei ich gefühlt fünfmal gemeinsam aufgewacht bin, weil das viele Bier vom Mittwochabend nicht bis morgens in mir bleiben wollte. Nach dem Aufstehen viel Wasser getrunken. (Das sind schöne Abende immer wert.) — Beim Doc angerufen, bei dem ich Montag den Corona-Test habe machen lassen. Das stundenlange Überg... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Mittwoch, 12. August 2020 – Französisches Landbrot und Schanigarten 13.08.2020 09:00:47

weblog
Der Tag fing nicht ganz so gut an und ging auch nicht ganz so gut weiter, aber da ich nicht frustfutternd auf dem Sofa enden wollte, überlegte ich mir Gegenstrategien. Erste Idee: Bibliothek des ZI, auch weil Klimaanlage. Dann entschloss ich mich aber doch todesmutig zu einem Spaziergang, weil bei mir Couchkartoffel schon Spazierengehen für […... mehr auf ankegroener.de

Tagebuch Dienstag, 11. August 2020 – Autos und Käse 12.08.2020 08:45:14

weblog
Beim Aktualisieren des Lebenslaufs fiel mir auf, dass ich mich mit der Diss über die Malerei zur Reichsautobahn gar nicht so weit wegbewegt habe von dem, was ich vorher gemacht habe: werbetexten für diverse Autokonzerne. — Vorgestern retweetete ich den Prado mit einem kleinen Clip, den das Museum zur Neuhängung ihrer Meisterwerke produziert h... mehr auf ankegroener.de