Tag suchen

Tag:

Tag berliner_post_v._sabine_rahe

156 | Samten sinkt die Nacht 23.09.2020 20:44:48

gedicht poesie lyrik berliner post v. sabine rahe
Samten sinkt die Nacht herab – zerschnitten vom Kläffen eines Hundes, das durch die Strasse schallt. Schmerz zieht stechend vom Genick in die Schultern hinab. Das ist wohl nichts Besonderes, ich werde nur alt. In meinen Knochen steckt der langgezogene … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

155 | Ich liess‘ Dich ruhen 22.09.2020 18:57:10

gedicht poesie berliner post v. sabine rahe lyrik
Du bist so unendlich müde vom Leben. In Deinen Augen stehen Tränen. Könnte ich Dir in Deine Träume folgen, ich liesse Dich ruhen. Doch es beunruhigt mich, dass Du fast nur noch ein Schatten Deiner selbst bist, dem ich – … Weiterlesen →... mehr auf die-dorettes.de

154 | Ein Sommer geht schlafen 22.09.2020 14:21:16

poesie lyrik berliner post v. sabine rahe gedicht
Das Jahr jagt durch die Tage. Ein Sommer geht vorbei. Der Himmel strahlt im Dauerglanze. Der erwünschte Regen kommt nicht herbei. Gottt träumt vom Staatsstreich. Dann ist Schluß mit dem Kleinklein und endlich können wir Göttter und heldenhafte Kämpfer für … Weiter... mehr auf die-dorettes.de

153 | Sonntag 20.09.2020 17:11:10

gedicht poesie berliner post v. sabine rahe lyrik
Wir schlendern durch die sonnigen Strassen an diesem frühherbstlichen Sonntag. Auf dem Friedhof finden wir im Mittagslicht eine schattige Bank. Eichhörnchen wuseln an den schartigen Stämmen der Eschen auf und ab. Sie vergraben ihre Funde in einem frischen Grab. Wir … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

152 | Nachtseite 18.09.2020 18:28:52

gedicht poesie lyrik berliner post v. sabine rahe
Die frühherbstlichen Schatten – dunkel und tief – führen kühl in die Winterzeit des Lichts. Der Tanz des Staubkorns in der Sommerglut ist nicht mehr als eine Erinnerung, wenn auch mir lieb. Die ungeheure Nacht kündigt sich an und greift … Weiterlesen U... mehr auf die-dorettes.de

151 | Es ist so still 17.09.2020 19:05:05

poesie berliner post v. sabine rahe lyrik gedicht
Es ist so still. Das Herz klopft ruhig. Der Kopf ruht schwer auf dem Genick. Man hat Verdruß, weil der Magen Zwiebelkuchen verdauen muß. Welche schale Frucht bieten die überdrüssigen Gedanken. Denke nicht hin – an Dich. Löse das Rätsel … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

150 | Man möchte 16.09.2020 19:47:41

lyrik berliner post v. sabine rahe poesie gedicht
Es weiss ein Mensch kaum, einen anderen zu trösten, Man möchte darum, umeinander taumelnd, zärtlich beieinander liegen. Es weiss ein Mensch kaum, einem anderen nahe zu kommen. Drum möchte man wortlos Liebeslieder für einander summen. Es weiss ein Mensch kaum, … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

149 | Die Welt 13.09.2020 11:46:52

gedicht berliner post v. sabine rahe lyrik poesie
Sehe die Welt an und fasse sie nicht, die Kinder von Moria und ihre Eltern – gefangen, elend und unschuldig. Die Stille und Kälte ihnen gegenüber sind unheimlich. Sie sollten bekränzt sein, mit Blumen und Glück, genau wie wir und … Weiterlesen →... mehr auf die-dorettes.de

148 | Kupfer 13.09.2020 11:36:42

gedichte gedicht poesie lyrik berliner post v. sabine rahe
Kupferrot, wie das anstehende Herbstlaub, flammt Dein Haar. Blau glänzt Dein Auge, das mich anstrahlt. Verfroren betastest Du schüchtern die Manschette Deines Hemdes, wie ein nacktes Küken ohne Flaum. Ich möchte Dich schützen, – ein Nest um Dich bauen, – … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

August/September – von Rügen nach Bornholm 11.09.2020 19:48:46

berliner post v. sabine rahe fotografie fototagebuch
Der Beitrag August/September – von Rügen nach Bornholm erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

147 | Zärtlichste Erinnerung 07.09.2020 23:17:11

dichtung poesie lyrik berliner post v. sabine rahe gedicht
Du zärtlichste aller Erinnerungen. Dich habe ich dem grauen Einerlei des Alltags entwunden. Du bist mir die Schönste aller schönen Stunden. Durch Dich konnte mein Herz wieder ganz gesunden. Mag auch der frische Wind des Herbstes, Dich wie das fallende … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

146 | Station 16.08.2020 20:23:07

lyrik berliner post v. sabine rahe poesie gedicht
Ein langer trister Flur mit Neonleuchten. Gebunden wird, wer randaliert. Wir wiegen uns im Tanz auf dem farbigen Linoleum. Die Zeit verstreicht schleichend in diesem Kerker für die Unzivilisierten. Die trutzigen Mauern aus Waschbeton bilden ein Refugium für die, die … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

145 | Bitte 14.08.2020 13:22:17

gedicht poesie lyrik marvyn behrbalk berliner post v. sabine rahe
Liebster – laß uns bitte noch etwas träumen, noch ein wenig voranstürmende Zeit versäumen. Liebster – fisch‘ mir eben jenen Grashalm aus meinem Haar und streich‘ mit Deinen Fingerspitzen über die Muschel meines linken Ohrs. Noch einmal, Liebster, küss‘ mich … Weite... mehr auf die-dorettes.de

144 | August 06.08.2020 16:52:41

gedicht poesie lyrik berliner post v. sabine rahe
Träg und zäh bläst der August seinen heissen Atem als staubige Wand heran. Glühend die Bank aus anthrazitfarbenem Granit. Herabgedrückt von der Wärme das halbgeschlossene Augenlid. Tröpfchen Schweisses, der perlend auf der Stirn liegt. Zunge, die durstig am Gaumen klebt. … Weiterle... mehr auf die-dorettes.de

143 | Treffen zweier Ameisen 05.08.2020 10:36:02

gedicht lyrik berliner post v. sabine rahe alltagspoesie poesie
„Guten Tag, wie geht es Dir?“ „Danke Dir, was soll ich sagen? Doch – es geht mir gut. Es ereignet sich nicht viel und ich will nicht klagen. Sage mir bitte, was machst Du?“ „Vielen Dank, ich mäandre durch die … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

142 | Stummheit 04.08.2020 16:49:23

lyrik berliner post v. sabine rahe poesie gedicht
Ein Schmerz so scharf, wie eines Schwertes Klinge, trennt uns und macht uns stumm. Die holpernden Scherze schmecken schal. Wir sehen uns verstohlen nach einander um. Den suchenden Blicken weichen wir aus. Verlegen starren wir aneinander vorbei. Möchten dem anderen … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

140 | Staubkörner 03.08.2020 12:03:14

berliner post v. sabine rahe lyrik poesie gedicht gedichte
Wie Staubkörnchen wirbeln wir in der Luft – mäandern driftend in ihrem Strom. Unsere Tage haben kein Gewicht. Wir treiben um einander herum. Golden erstrahlen wir im Gegenlicht. Ein Luftzug reisst uns in die Höhe. Wir sinken langsam herab, als … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

139 | Stadtsommer 31.07.2020 14:59:55

gedicht lyrik berliner post v. sabine rahe alltagsgedicht poesie
Unablässig knattert und braust es in Häuserschluchten auf schmelzendem Asphalt. Nicht anders, als das Meer im Sturm, rauscht es. Als sei es Brandung klingt der Verkehr. In warmer Sommerluft liegt der Geruch von zerfliessendem Teer. Der leichten Kleider Kattun bauscht … Weiterlesen... mehr auf die-dorettes.de

138 | Im Alleinsein daheim 30.07.2020 10:01:08

gedicht berliner post v. sabine rahe lyrik poesie
Ich blicke Dir in Dein liebes, schmales Gesicht, doch überbrücke ich das Schweigen nicht. Zu einem Scherz fehlt mir das Geschick – aus Angst, ich erreichte Dein Herz nicht und rührte an Deinem Schmerz. Ich möchte Dir eine Freundin sein, … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

136 | Wiedersehen 28.07.2020 10:25:00

poesie berliner post v. sabine rahe brief an marvyn behrbalk lyrik gedicht
Ja, und nun habe ich Dich doch wiedergesehen. Du hast einen Kampf verloren und kannst weder gehen noch stehen. Schmal und blass, in eine dunkelblaue, wollene Kapuze gehüllt, so hast Du vor mir in einem Rollstuhl gesessen. Ich habe in … Weiterlesen →... mehr auf die-dorettes.de

135 | Sommertag 27.07.2020 09:13:47

gedicht poesie berliner post v. sabine rahe lyrik
Schön ist es in der Mittagsglut unter einem alten, hohen Baum im Schatten zu sitzen. Glücklich summt ein Sommertag. Leicht klingen unsere Herzen von freundlichen Scherzen. Dann aufstehen und durch die Duftpolster der blühenden Wiese streifen. Gottt erzählt von der … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

17.05.2018 | Da kiekste 17.05.2018 15:10:57

gedicht fliegengewichte gebrauchslyrik gedichte berliner post v. sabine rahe lyrik poesie
Wir sind zweimal um den Globus gesegelt. Haben uns in den Schatten geduckt und in der Sonne gerekelt. Haben Knast geschoben und an Gewicht verhoben. Wenn wir müde waren, haben wir uns Streichhölzer zwischen die Lider geklemmt und uns bei … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

Ergiebiger Regen 24.06.2018 09:01:25

bildpoesie gedichte berliner post v. sabine rahe lyrik tagebuch geicht poesie
Gärtnerinnensegen. Der Zauber Für einen kurzen Moment hat der Zauber hingereicht, schon war das vorsichtig sehnsuchtsvolle Verlangen schlagartig wieder fortgegangen. Viel länger wirkt die Bewegung einer Haarspitze durch den Wind in unser Leben oder ein Blick auf das kühle Brennglas … ... mehr auf die-dorettes.de

Kornblumenblau 02.06.2018 14:42:29

poesie berliner post v. sabine rahe lyrik gebrauchslyrik gedichte gedicht
Ich grüsse Dich mit dem melancholischen Blau einer Kornblumenblüte. Nach einem heissen, staubdürren Mai hat es jetzt endlich mit Junibeginn etwas Regen gegeben. Dieses Blau fragt mich nachdrücklich: Wohin sind nur unser Glück, unsere Hoffnungen und unsere gemeinsamen Träume getrieben? … ... mehr auf die-dorettes.de

triadische Balance 24.02.2018 19:12:03

berliner post v. sabine rahe fotografie
Der Beitrag triadische Balance erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

Sommar 03.06.2018 09:54:22

berliner post v. sabine rahe lyrik tagebuch poesie gedicht gebrauchslyrik gedichte
In dem Sommer als ich zu Deiner zwar untreuen, aber dauerhaften Geliebten wurde und ich Dich vom Schulfest mit dem orangen Auto meiner Mutter nach hause fuhr, pflückten wir Früchte von des jeweils anderen Ohr. Damals blitzte mein weisser, mit … Weiterlesen →... mehr auf die-dorettes.de

04.05.2018 | Schönes Wochenende 04.05.2018 18:52:21

berliner post v. sabine rahe bildpoesie
Zimbelkraut Der Beitrag 04.05.2018 | Schönes Wochenende erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

Ostermond 01.04.2018 23:56:26

berliner post v. sabine rahe
Der Beitrag Ostermond erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

Erdbeeren | Senga Sengana 26.05.2018 16:18:17

berliner post v. sabine rahe erdbeeren balkonien senga sengana
Der Beitrag Erdbeeren | Senga Sengana erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

12.04.2018 | Morgenlicht 12.04.2018 08:20:55

morgengruß berliner post v. sabine rahe
Reimt sich für Dich eigentlich „Morgenlicht“ auf „Gedicht„? Komm‘ gut durch den Tag. Der Beitrag 12.04.2018 | Morgenlicht erschien zuerst auf Die Dorettes... mehr auf die-dorettes.de

100 Jahre Frauenwahlrecht – Programm Frauenmärz 2018 10.03.2018 15:09:18

politik berliner post v. sabine rahe
Heute Abend, 20.00 Uhr, gibt es im Rathaus Schöneberg eine Lesung einer Textcollage mit Maren Kroymann anläßlich des Kampfes der Frauen um ein Wahlrecht vor mehr als 100 Jahren. https://www.frauenmaerz.de/programm.html Hier geht’s zum Kreuzberger Programm Der Beitrag ... mehr auf die-dorettes.de

Sonnigen Sonntag 01.07.2018 11:16:53

bildpoesie berliner post v. sabine rahe
Einen erholsamen Tag wünsche ich. Der Beitrag Sonnigen Sonntag erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

Grüner Donnerstag 31.03.2018 15:43:23

poesie lyrik berliner post v. sabine rahe gedichte gebrauchslyrik gedicht
An der Kreuzung steht ein Auto. Das Fiepen der gehaltenen Bremse tönt schrillend in meinem Ohr. Auf der anderen Seite kram ich tastend meinen Schlüssel aus der Tiefe meiner Hosentasche vor. Unter dem Baugerüst, einige Häuse weiter, treten fünf Männer … Weiterlesen ... mehr auf die-dorettes.de

Für den Garten 15.06.2018 08:16:03

berliner post v. sabine rahe tagebuch bildpoesie
Der Beitrag Für den Garten erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

29.04.2018 | Frohen Sonntag. 29.04.2018 08:19:13

berliner post v. sabine rahe sonntagsgruß
Still und duftend liegt die Straße da. Nur eine Ringeltaube gurrt ab und zu. Der Beitrag 29.04.2018 | Frohen Sonntag. erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

24.12.2017 24.12.2017 15:43:40

berliner post v. sabine rahe dorette
Der Beitrag 24.12.2017 erschien zuerst auf Die Dorettes. ... mehr auf die-dorettes.de

Die stillste Stille 16.06.2018 19:28:30

gebrauchslyrik gedichte gedicht poesie berliner post v. sabine rahe lyrik
Die stillste Stille. Das dunkelste Blau. Das schwärzeste Schwarz. Das bleiernste Grau. Und wieder helleres Blau. Das tödliche, bohrende Schweigen. Silbriges Grün an windgeneigten Zweigen. Ein gutes Wort könnte, wird aber nicht, die schwärenden Wunden heilen. Der Beitrag ... mehr auf die-dorettes.de

18.04.2018 | Der Flieder 18.04.2018 09:45:34

gebrauchslyrik gedicht poesie lyrik tagebuch berliner post v. sabine rahe
In diesem Jahr ist in knappen zwei Wochen vor meinem Fenster der Frühling ausgebrochen. Die Vegetation ist explodiert und auch am Flieder sind in diesen wenigen Tagen erste Blüten aufgebrochen. Dieser violette Flieder ist in den vergangenen Jahren ein ansehnlicher … Wei... mehr auf die-dorettes.de

Extrem 18.07.2019 14:34:34

poesie lyrik berliner post v. sabine rahe gedichte gedicht
Im März die vergangene Reise – eher eine Flucht. In Skandinavien, um Asyl ersucht. Auf dem Fahrrad im Winter, mit der Bahn, Fähre und zu Fuß, im Portmonaie fast kein Geld. Nicht nur die Witterung eisig auch viele Menschen engherzig … Weiterlesen →... mehr auf die-dorettes.de

Wenn Du nicht losläßt 17.06.2018 20:27:10

gebrauchslyrik gedichte musik gedicht berliner post v. sabine rahe lyrik
Wenn Du nicht losläßt, was frei sein will, gelangst Du nicht an das von Dir gesuchte Ziel. Es zerrt sich ja schließlich doch bloß los und dabei verwundet es notwendig und gewiss um so schmerzlicher sich und Dich. Drum setze … Weiterlesen →... mehr auf die-dorettes.de