Tag suchen

Tag:

Tag lebensborn

Schlosswächter-WG sichert Schloss Hohehorst 27.10.2015 01:17:16

schloss hohehorst niedersachsen alternative wohnformen schlosswächter lebensborn nachrichten wohngemeinschaft camelot wohnen im schloss denkmalimmobilie schlösser in niedersachsen hauswächter bremen
Die Idee klingt genial simpel: Statt ein unbewohntes Schloss einfach leer stehen und gelegentlich von einem Sicherheitsdienst kontrollieren zu lassen, lädt man einfach ein paar verantwortungsvolle junge Leute ein, für kleines Geld drin zu wohnen: Als Schlosswächter-WG. Das erhält die Substanz und schreckt Langfinger ab. Dass so etwas auch in großen... mehr auf burgerbe.de

Intelligenz – Teil 6: „The Bell Curve“ & das dunkelste Kapitel der Psychologie 01.09.2014 05:41:11

thilo sarrazin kritik bildungsungleichheit usa klassische verhaltensgenetik gene was ist wichtiger iq genetisch bedingt förderung sinnvoll the bell curve kritik rassenlehre mord the bell curve afroamerikaner geringe intelligenz bildungsprogramm sterilisation diskriminierung selbsterfüllende prophezeiung zu viel prozent wird iq vererbt zwangssterilisation richard lynn heritabilität unsinn model eugenic sterilization law euthanasie benachteiligung entscheidungen lebensborn negative eugenik erblich intelligenztest sprachkenntnisse intelligenztest culture fair vererbt erklärung afroamerikaner weniger intelligent grund grund murray genetik deutschland schafft sich ab kritik intelligenztest sprachkenntnisse verzerrung umwelteinfluss migranten psychologie kritisch beleuchtet intelligenz erblich deutung anteil der gene stephen jay gould 1994 heritabilität kritik alles über: intelligenz gesellschaft heritabilität bedeutung rassismus intelligenztest kulturgerecht heritabilität intelligenz korrelation iq einwanderungsgesellschaft heritabilität interpretation nationalsozialismus genetisch bedingt anlage-umwelt-debatte intelligenz einfluss umweltbedingungen heritabilität deuten eugenik natürliche selektion amerika usa afroamerikaner weniger intelligent künstliche selektion wodurch wird intelligenz bestimmt afroamerikaner weniger intelligent warum heritabilität intelligenz genetisch bedingt wie viel prozent intelligenz gene deutschland schafft sich ab drittes reich unterschied bildung intelligenz einfluss umwelt einwanderer geringerer iq nazis quatsch sinn genom aktion t4 determiniert bildungspolitik chancengleichheit bildungsungleichheit thilo sarrazin afroamerikaner schwarze ethnische unterschiede hitler bedeutung verhaltensgenetik kritik intelligenz verhältnis zu wie viel prozent beispiel bildungsungleichheit usa afroamerikaner sozioökonomischer status interpretation gen herrnstein umwelt kultur kausalschluss korrelation erblichkeit intelligenz einfach erklärt wird der iq vererbt iq unterschiede afroamerikaner anteil der umwelt positive eugenik heritabilität richtig deuten kausalität wird intelligenz vererbt unsinn iq vererbt afroamerikaner weniger ursache kulturelle unterschiede verhaltensgenetik ursache zweck
1994 veröffentlichten die beiden US-Amerikaner Richard Herrnstein und Charles Murray ein Buch namens „The Bell Curve: Intelligence and Class Structure in American Life“, wobei es sich bei der „bell curve“ natürlich um eine Anspielung an die Gauß’sche Glockenkurve handelt, der … ... mehr auf psycholography.wordpress.com

Buchtipp: „Hitlers amerikanische Lehrer“ 16.03.2018 16:40:28

reichskristallnacht lebensborn nsdap antisemitismus hermann ploppa geschichte nationalsozialismus usa sa aktuelle beiträge hitler rassegesetze eliten
Exklusivabdruck aus dem Buch: „Hitlers amerikanische Lehrer — Die Eliten der USA als Geburtshelfer des Nationalsozialismus“ von Hermann Ploppa. Kaum sind […] Der Beitrag Buchtipp: „Hitlers amerikanische Lehrer“ erschien zuers... mehr auf kenfm.de

Intelligenz – Teil 6: „The Bell Curve“ & das dunkelste Kapitel der Psychologie 01.09.2014 05:41:11

thilo sarrazin kritik bildungsungleichheit usa klassische verhaltensgenetik gene was ist wichtiger iq genetisch bedingt förderung sinnvoll the bell curve kritik rassenlehre mord the bell curve afroamerikaner geringe intelligenz bildungsprogramm sterilisation diskriminierung selbsterfüllende prophezeiung zu viel prozent wird iq vererbt zwangssterilisation richard lynn heritabilität unsinn model eugenic sterilization law euthanasie benachteiligung entscheidungen lebensborn negative eugenik erblich intelligenztest sprachkenntnisse intelligenztest culture fair vererbt erklärung afroamerikaner weniger intelligent grund grund murray genetik deutschland schafft sich ab kritik intelligenztest sprachkenntnisse verzerrung umwelteinfluss migranten psychologie kritisch beleuchtet intelligenz erblich deutung anteil der gene stephen jay gould 1994 heritabilität kritik alles über: intelligenz gesellschaft heritabilität bedeutung rassismus intelligenztest kulturgerecht heritabilität intelligenz korrelation iq einwanderungsgesellschaft heritabilität interpretation nationalsozialismus genetisch bedingt anlage-umwelt-debatte intelligenz einfluss umweltbedingungen eugenik heritabilität deuten natürliche selektion amerika usa afroamerikaner weniger intelligent künstliche selektion wodurch wird intelligenz bestimmt afroamerikaner weniger intelligent warum heritabilität intelligenz genetisch bedingt wie viel prozent intelligenz gene deutschland schafft sich ab drittes reich unterschied bildung intelligenz einfluss umwelt einwanderer geringerer iq nazis quatsch sinn genom aktion t4 determiniert bildungspolitik chancengleichheit bildungsungleichheit thilo sarrazin afroamerikaner schwarze ethnische unterschiede hitler bedeutung verhaltensgenetik kritik intelligenz verhältnis zu wie viel prozent beispiel bildungsungleichheit usa afroamerikaner sozioökonomischer status interpretation gen herrnstein umwelt kultur kausalschluss korrelation erblichkeit intelligenz einfach erklärt wird der iq vererbt iq unterschiede afroamerikaner anteil der umwelt positive eugenik heritabilität richtig deuten kausalität wird intelligenz vererbt unsinn iq vererbt afroamerikaner weniger ursache kulturelle unterschiede verhaltensgenetik ursache zweck
1994 veröffentlichten die beiden US-Amerikaner Richard Herrnstein und Charles Murray ein Buch namens „The Bell Curve: Intelligence and Class Structure in American Life“, wobei es sich bei der „bell curve“ natürlich um eine Anspielung an die Gauß’sche Glockenkurve handelt, der die IQ-Werte in der Population zumindest annähernd folgen (siehe auch hie... mehr auf psycholography.wordpress.com