Tag suchen

Tag:

Tag desinteresse

Unkenrufe 05.07.2015 20:34:12

geschichten unheil wasser kurzgeschichten lyrik lyric enttäuschung wetter unruhe gedichte desinteresse verzweiflung berlin erwartung unterhaltung vorsicht humor natur laune langeweile prosa wald bäume ärger warnung
An einem Tümpel saß alleine auf einem stark bemosten Steine aufmerksam blickend, völlig stumm, die Unke schon ‘ne Weile rum. Die Unke war bereits steinalt; und hier am Tümpel, tief im Wald sah‘ sie gespannt in aller Ruh‘ dem Treiben … Weiterlesen U... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Was ist ein Weihnachtsoutfit? 29.12.2015 17:20:13

frauen beobachtung gewand frauenthemen ironie desinteresse styling outfit sarkasmus lifestyle meinung shopping humor feiertage tipps nein shoppen weihnachten blog alltag oatd
Mit dem folgenden Beitrag oute ich mich zwar als komplette Unfrau (damit meine ich die Unterstufe zu dem, was man klischeehaft als Mann bezeichnen würde) und vielleicht auch als Modemuffelin und totale Barbarin der weihnachtlichen Ästhetik in Kleidungsform. Aber in der Selbsthilfegruppe für Outfit geschädigte Jungfrauen (das Wort bezieht sich auf m... mehr auf nicoleinez.wordpress.com

Unkenrufe 13.12.2015 00:12:58

geschichten kurzgeschichten lyrik beobachtung enttäuschung allgemeines tiere unruhe gedichte desinteresse berlin unterhaltung vorsicht sturheit humor winter abwechslung auklärung prosa hinweis spannung ablehnung abenteuer ärger warnung
An einem Tümpel saß alleine auf einem stark bemosten Steine aufmerksam blickend, völlig stumm, die Unke schon ‘ne Weile rum. Die Unke war bereits steinalt; und hier am Tümpel, tief im Wald sah‘ sie gespannt in aller Ruh‘ dem Treiben … Weiterlesen U... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Informations-Downshifting und erholsames Desinteresse 16.08.2015 20:24:10

bücher wonderland konsummuster facebook glennkill kontakte social media xing desinteresse informationskonsum gleichgültigkeit informationsflut twitter muster durchbrechen leseempfehlungen lesen konsum downshifting
Die meisten Dinge machen keinen Unterschied. Ob wir sie wissen, haben, konsumieren – sie sind egal und haben keine Bedeutung. Es sind leere Reize. Trotzdem lesen wir alles, was uns unter die Augen kommt, bewegen täglich aberwitzig viele Informationen im Kopf. „Ist das wichtig? Wie kann ich es mit all den anderen Informationen verknüpfen? Was [̷... mehr auf edelfrosch.de

Die Zeiten ändern sich…. 09.07.2016 16:18:16

beobachtung unverständnis tiere unruhe gedichte gefahr verwunderung desinteresse verzweiflung berlin vertreibung überraschung vorsicht besonderheiten natur schludrian wald spannung ärger
(Die Zeiten haben sich bereits gerändert) Unbekannt ist längst der Ort, wer hätt‘s gedacht, da sagten sich die Füchse früher Gute Nacht. Sie wurden auch gejagt von Wolf und Luchs, bekamen die mal plötzlich Appetit auf Fuchs. Im tiefen Wald, … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Unkenrufe 03.03.2016 09:24:08

unaufmerksamkeit geschichten kurzgeschichten beobachtung lyrik enttäuschung allgemeines tiere gedichte desinteresse erwartung unterhaltung humor erfahrung langeweile prosa ignoranz spannung warnung
An einem Tümpel saß alleine auf einem stark bemosten Steine aufmerksam blickend, völlig stumm, die Unke schon ‘ne Weile rum. Die Unke war bereits steinalt; und hier am Tümpel, tief im Wald sah‘ sie gespannt in aller Ruh‘ dem Treiben … Weiterlesen →... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Unkenrufe 22.05.2016 13:55:48

einfalt rücksichtslosigkeit enttäuschung verantwortungslos tiere unruhe gedichte desinteresse überraschung leichtsinn hochmut erfahrung überheblichkeit ärger
An einem Tümpel saß alleine auf einem stark bemosten Steine aufmerksam blickend, völlig stumm, die Unke schon ‘ne Weile rum. Die Unke war bereits steinalt; und hier am Tümpel, tief im Wald sah‘ sie gespannt in aller Ruh‘ dem Treiben … Weiterlesen U... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Besuch 23.04.2016 22:06:38

beobachtung neugierde tiere gedichte verwunderung desinteresse erwartung natur ruhepause langeweile
Auf der Brüstung der Veranda sonnte sich ein Salamanda. Täglich beinah‘ gegen drei schaute er mal kurz vorbei. Man sah‘ ihn auch mal länger sitzen, um dann plötzlich loszuflitzen. Entweder hat er was vergessen oder heut‘ noch nichts gegessen. Bei … Weiterlesen ... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der Mond ist heute voll zu seh’n 25.04.2016 20:20:40

beobachtung enttäuschung unruhe gedichte desinteresse gleichgültigkeit bedenken hoffnung vorsicht abenteuer warnung
er leuchtet hell am Himmelszelt. Da bleibt man oft bewundernd stehen und denkt: wie schön ist doch die Welt! Sie ist so herrlich eingerichtet mit Sonne, Mond und Sternenpracht. Mit Helligkeit an allen Tagen und Dunkelheit in jeder Nacht. Bis … Weiterle... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Der alte Uhu Jonathan 23.05.2016 21:22:52

prophezeiung beobachtung tiere unruhe gedichte desinteresse gleichgültigkeit überraschung beschreibung forderungen vorsicht erwartungen natur spannung warnung
Der alte Uhu Jonathan sah sich nun die Versammlumng an, die frohgestimmt im Grase hockte und dann insgeheim frohlockte, manch Widersacher mal inzwischen ordentlich eins auszuwischen. „Ich predigte es Jahr um Jahr, der Wald ist ernstlich in Gefahr. So können … Weit... mehr auf hildegardlewi.wordpress.com

Alle jubeln: AfD-Bürgermeister verhindert! Alle? 29.04.2018 22:39:44

links politics menschen - humans desinteresse afd wahlvolk
Ist ja auch gut so. Blickt man aber auf die Wahlbeteiligung, die bei 45,4 Prozent lag, muss man feststellen, dass die Interessenlosigkeit der WählerInnen unter aller Sau ist. Und man kann mutmaßen, was passiert, wenn die Rechte es geregelt bekommt, ihre Anhänger zu mobilisieren.... mehr auf monstropolis.wordpress.com

Fast am Nullpunkt. 21.03.2014 02:51:55

emotionen xtc auflösen musik drogen unsichtbar liebe rückschritt emotionales gift media luk&fil vergangenes lüge ecstasy scheinwelt distanz grau beziehungen aufschlag borderline desinteresse verlust verstummen farblos krankhaft geheimnis nullpunkt leben nähe fallen uncategorized beziehung zwischenmenschliches farben gedankenchaos gekritzel zusammenhangloses rot austausch verschwinden innenwelt mdma selbstbetrug serotonin luk&fil
Irgendwann im Dezember: Du hast mich nie in deine Innenwelt herein gelassen… und wolltest auch nicht in meine, – nichts von meiner sehen oder fühlen. Ein kleines Intro hat dir gereicht. Danach wolltest du nicht weiter zuhören. Weshalb, bleibt dein Geheimnis. Also bin ich verstummt und die neuen Farben, die ich erst kurz zuvor gefunden h... mehr auf scheinplaceblog.wordpress.com