Tag suchen

Tag:

Tag tsp

(160) Emely Gehrke hatte Angst, wann immer sie hinter dem Lenkrad saß. 24.07.2017 07:48:19

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch literatur tilt shift panoptikum tsp teil 3
Emely Gehrke hatte Angst, wann immer sie hinter dem Lenkrad saß. Das ist ein Problem für eine 19-Jährige, die gerade ihren Führerschein machte. Mittlerweile hatte sie 73 Stunden auf ihrem Fahrschulkonto und es war immer noch kein Ende absehbar. Einmal hatte sie die Prüfung schon geschmissen, weil sie einem LKW die Vorfahrt geraubt hatte und […... mehr auf alainfux.wordpress.com

(159) Dr. Behmenburg war klar geworden, dass seine Spielsucht überhandgenommen hatte. 23.07.2017 07:47:28

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Dr. Behmenburg war klar geworden, dass seine Spielsucht überhandgenommen hatte. Frau Kramer hatte sich nach ihrem Ohnmachtsanfall auf dem Ergometer wieder beruhigt und er war sicher, dass sie nicht herumtratschen würde. Sie hätte natürlich auch einen Herzinfarkt erleiden können oder in seiner Praxis sterben können. Das wäre keine gute Werbung für e... mehr auf alainfux.wordpress.com

(158) Dr. Behmenburg hatte schon seit einiger Zeit nach dem perfekten Pferderennen gesucht. 22.07.2017 07:46:57

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Dr. Behmenburg hatte schon seit einiger Zeit nach dem perfekten Pferderennen gesucht. Dann fand er es. Es war das fünfte Rennen des Tages, Rennbeginn um 16:35 Uhr. Am Start waren sieben Pferde: Siesta, Anaconda, Mr. Fuji, Uliana, Texas Star Party, Input und Smart Shuffle. Behmenburg hatte sich auf dieses Rennen konzentriert, weil alle Pferde noch [... mehr auf alainfux.wordpress.com

(157) Dr. Alfred Behmenburg war praktischer Arzt. 21.07.2017 07:46:24

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Dr. Alfred Behmenburg war praktischer Arzt. Er kümmerte sich gerne um die praktischen Krankheiten seiner Patienten. Bei Grippe bis Herzklappenfehler fühlte er sich berufen, Diagnosen zu stellen und, wenn notwendig, seine Patienten zu den dazu am besten geeigneten Fachärzten zu schicken. Was Dr. Behmenburg hingegen überhaupt nicht interessierte, war... mehr auf alainfux.wordpress.com

(156) Mit der Fliegenklatsche schlug sie wild um sich, Herr Doktor. 20.07.2017 07:45:45

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
„Mit der Fliegenklatsche schlug sie wild um sich, Herr Doktor.“ Hansjoseph Schneider stand im Flur, das Telefon am Ohr, und schaute durch die Eingangstür die Straße hinunter, durch die Marliese mit den Einkäufen wieder hochkommen würde. Dr. Behmenburg, ihr Arzt aus der alten Heimat, räusperte sich. Bei ihm war es schon am späten Nachmit... mehr auf alainfux.wordpress.com

(155) Bald wird sie merken, worum es dem klugen Delfin in Wirklichkeit geht! 19.07.2017 07:45:07

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
„Bald wird sie merken, worum es dem klugen Delfin in Wirklichkeit geht!“ Hansjoseph Schneider saß auf der Veranda im Schatten und beobachtete die Hafenmole unterhalb des Hügels mit dem Feldstecher. Seit er und Marliese in das einfache Holzhaus eingezogen waren, um ihren Lebensabend in der Sonne zu verbringen, gehörte das Beobachten alle... mehr auf alainfux.wordpress.com

(154) Die zwei Tage psychische Betreuung waren ein Hohn gewesen. 18.07.2017 07:43:55

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Die zwei Tage psychische Betreuung waren ein Hohn gewesen. Carola Rhode war von der Tat kaum schockierter als von der vorgeschlagenen Therapie. Die Tat selbst war wirr. Sie hatte in netter Runde einen süßen Witz erzählt von einem Tausendfüßler, der nie zum Skifahren kam, weil die Saison zu Ende ging, bevor er alle Schuhe gebunden […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(153) Meine Herren, es ist jetzt Halbzeit der Skisaison. 17.07.2017 07:51:49

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
„Meine Herren, es ist jetzt Halbzeit der Skisaison. Wir wollen das heute feiern, aber vorher noch ein ernstes Wort.“ Berndt Schießl, der überkommunale Leiter des Skigebiets Teufelstein Ski Panorama schaute in die Runde der Skilehrer, die im Gemeindesaal vor ihm standen. An den langen Tischen an der Wand standen schon die Gläser mit dem ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(152) Da wir gerade auf einer Fähre sind… Kennen Sie den? 16.07.2017 07:51:10

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
„Da wir gerade auf einer Fähre sind… Kennen Sie den? Ein Schotte fährt mit der Fähre nach Irland. Als die Fähre ankommt, steigt gerade ein Taucher aus dem Hafenbecken. Der Schotte sieht das und sagt: ‚Wenn ich gewusst hätte, dass man da auch laufen kann…‘ Waldemar Popke wollte die niedergeschlagene Stimmung auf der Fähre verbesser... mehr auf alainfux.wordpress.com

(151) Die Fähre bewegte sich nicht vom Fleck. 15.07.2017 07:50:39

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Die Fähre bewegte sich nicht vom Fleck. Wolfdieter Kuhn war am Verzweifeln. Jetzt hatte er seine Familie aus dem Feuer gerettet und an Bord gebracht, aber diese halbgare Mannschaft mit dem dösigen Kapitän war nicht in der Lage, auszulaufen. Es konnte doch nicht sein, dass man das Leben der bereits auf der Fähre befindlichen Menschen […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(150) Als junger Mann hätte Wolfdieter Kuhn selbst an der Korkenweitschuss-Weltmeisterschaft teilgenommen. 14.07.2017 07:49:44

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Als junger Mann hätte Wolfdieter Kuhn selbst an der Korkenweitschuss-Weltmeisterschaft teilgenommen. Jetzt mit fünf Kindern und einer Ehefrau in der Verantwortung wäre es nicht mehr passend. Die wilden Jahre waren vorüber, als er Tessa heiratete. Dennoch hatte er sich gefreut, als er drei Karten für die Veranstaltung ergattern konnte. Sein Schwager... mehr auf alainfux.wordpress.com

(149) Am Anfang lief alles nach Plan. 13.07.2017 07:49:07

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Am Anfang lief alles nach Plan. Die erste Runde der Tre Sorelle-Korkenweitschuss-Weltmeisterschaft hatte eine hervorragende Medienresonanz und brachte Einsendungen von 353 Kandidaten, die ihren besten Schuss dokumentierten. Der Favorit war Philip Rumker, ein 31-jähriger Informatiker, etwas verschroben, aber liebenswert. Auch die anderen neun Finali... mehr auf alainfux.wordpress.com

(148) Stefanie Dumont präsentierte Gernot Wansor die Ergebnisse der Marktstudie über seinen Prosecco. 12.07.2017 07:48:30

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Stefanie Dumont präsentierte Gernot Wansor die Ergebnisse der Marktstudie über seinen Prosecco. Ihr blonder Pferdeschwanz wippte über den Schultern ihres Chanel-Kostüms, als sie die Aufsteller vor Wansor aufrichtete. Die Firma Tre Sorelle Prosecco war von Wansors Vater gegründet worden und vermarktete Prosecco, den sie in Italien zusammenkaufte. &#... mehr auf alainfux.wordpress.com

(147) Die Pfaueninsel war für Bürgermeister Werner Steffens seit seinem Amtsantritt ein Problem gewesen. 11.07.2017 07:47:54

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Die Pfaueninsel war für Bürgermeister Werner Steffens seit seinem Amtsantritt ein Problem gewesen. Zuerst die Hippies, die nachts mit ihren Lagerfeuern die Bevölkerung der kleinen Stadt beunruhigt hatten. Dann das Vogelschutzgebiet, das von irgendwelchen Naturspinnern beantragt worden war. Steffens hatte den Antrag zuerst nicht ernst genommen und d... mehr auf alainfux.wordpress.com

(146) Zuerst dachte Elfriede Poll, dass der junge Mann sich einfach nur ausruhte. 10.07.2017 07:47:22

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Zuerst dachte Elfriede Poll, dass der junge Mann sich einfach nur ausruhte. Er lag angelehnt an den Sockel des Denkmals für Heinrich den Eroberer. Es war noch früh am Morgen und Frau Poll drehte ihre morgendliche Runde am Strand. Als sie nach einer halben Stunde wieder am Denkmal vorbeikam und der junge Mann noch immer […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(145) Benedikt hatte schließlich eingewilligt, ein paar Tage mit seinem Vater, Kardinal Galero, zu verbringen. 09.07.2017 07:46:49

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Benedikt hatte schließlich eingewilligt, ein paar Tage mit seinem Vater, Kardinal Galero, zu verbringen. Er begleitete seine Freunde zurück zum Boot, das wieder am ursprünglichen Platz lag. Als er sich von ihnen verabschiedete, der Kardinal stand etwas abseits, sagte er, dass alles in Ordnung sei und er in ein paar Tagen wieder zu ihnen stoßen [... mehr auf alainfux.wordpress.com

(144) Als die vier Studenten mit dem Picknick fertig waren, wollten sie wieder aufbrechen und zurückrudern… 08.07.2017 07:46:10

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Als die vier Studenten mit dem Picknick fertig waren, wollten sie wieder aufbrechen und zurückrudern, denn der Wind frischte auf. Als sie zur Landestelle zurückkamen, war ihr Boot weg. Es gab keine Schleifspuren, es war so, als ob das Boot einfach davongeflogen wäre. Leider hatten sie auch kein Telefon dabei und auf der anderen Küstenseite […... mehr auf alainfux.wordpress.com

(143) Benedikt Arnold hatte keine Idee, wer ihm für vier Wochen das Ferienhaus am Meer geschenkt hatte. 07.07.2017 07:45:36

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Benedikt Arnold hatte keine Idee, wer ihm für vier Wochen das Ferienhaus am Meer geschenkt hatte. Die Agentur, die ihm den Schlüssel per Post geschickt hatte, erklärte ihm zwar, was alles in dem Geschenk enthalten war. Allerdings wollten sie Benedikt nicht aufklären, wer der edle Spender war. „Warum nicht?“, dachte er, denn sonst war er... mehr auf alainfux.wordpress.com

(142) Du gehst mir jetzt zum Arzt, Norbert. 06.07.2017 07:44:42

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
„Du gehst mir jetzt zum Arzt, Norbert. Dieses ständige Weinen ist doch nicht normal.“ Beate Milz hatte ihrem Ehemann keine Wahl gelassen. Sie suchte sogar selbst einen HNO-Arzt für ihn aus und verabredete einen Termin. Milz‘ Problem war, dass seine Augen sich ständig mit Tränenflüssigkeit füllten, diese über den Rand des Unterlids... mehr auf alainfux.wordpress.com

(141) Rüdiger Schinköthe hatte Watanabe zuerst akustisch nicht verstanden. 05.07.2017 07:44:11

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Rüdiger Schinköthe hatte Watanabe zuerst akustisch nicht verstanden. Als der Japaner den Ausspruch wiederholte, hatte Schinköthe nicht begriffen, was er damit meinte. Er hielt sich zugute, dass er wahrscheinlich früher als andere draufkam, was Watanabe gemeint hatte. Dann überlegte er sich, ob es ein perfider Hohn von Krüpper war, der es Schinköthe... mehr auf alainfux.wordpress.com

(140) Wäre Katsumi Watanabe nicht Japaner gewesen, er wäre kaum aufgefallen… 04.07.2017 07:43:31

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Wäre Katsumi Watanabe nicht Japaner gewesen, er wäre kaum aufgefallen, denn er war ein Ausbund an Diskretion. So aber stand er vor den Männern des Tonart Sängerbunds Pforzheim, die ihn alle anstarrten. Watanabe kannte nur den Dirigenten, den er vorher ein paar Mal getroffen hatte und der ihm von der schwierigen Lage im Chor berichtet […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(139) Als alle Teilnehmer der Chorprobe anwesend waren, hielt Manfred Krüpper eine kleine Ansprache. 03.07.2017 16:00:54

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Als alle Teilnehmer der Chorprobe anwesend waren, hielt Manfred Krüpper eine kleine Ansprache. Er war Dirigent und Präsident des Tonart Sängerbunds Pforzheim und schon längere Zeit auf der Suche nach Möglichkeiten, frisches Blut in den Männergesangverein zu bringen. Er wusste, dass seine Kollegen nicht alle seine Bestrebungen teilten. Insbesondere ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(138) Ein alter Leichenwagen fuhr am Hotel vorbei. 30.06.2017 19:42:14

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Ein alter Leichenwagen fuhr am Hotel vorbei. Nachdenklich beobachtete Albrecht Holzhäuser den amerikanischen Schlitten von seinem Balkon aus. Er saß mit aufgestützten Armen am Tisch und trank einen Schluck von dem Cuba Libre, den er sich vorhin selbst gemixt hatte. Etwas Alkohol war beim Schreiben ganz anregend für die Inspiration. Außerdem war jet... mehr auf alainfux.wordpress.com

(137) António Pessanha liebte seinen 1964er Cadillac Superior Crown Royale über alles. 29.06.2017 19:41:39

tsp tsp / alain fux alain fux fiktion buch literatur tilt shift panoptikum tsp teil 3
António Pessanha liebte seinen 1964er Cadillac Superior Crown Royale über alles. Alleine um mit diesem schicken Leichenwagen durch die Straßen von Funchal zu fahren, war es wert, Bestatter zu sein. Pessanha war vierzig, schuldenfrei und Eigentümer der Agência Funerária São Martinho. An diesem Nachmittag hatte er die Beisetzung eines deutschen Touri... mehr auf alainfux.wordpress.com

(136) Ulrike war erleichtert, dass Elmar den Urlaub zu genießen schien. 28.06.2017 19:41:10

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Ulrike war erleichtert, dass Elmar den Urlaub zu genießen schien. Am zweiten Tag gab es einen Hausball im Hotel und er hatte sich sogar bereit erklärt, mit ihr zu tanzen. Vielleicht lag es auch daran, dass das Haus äußerst sauber war und Elmar keine Beanstandungen fand. Ulrike hatte ein Allergiker-Zimmer gebucht, das ganz besonders reingehalten [&#... mehr auf alainfux.wordpress.com

(135) Du wirst dir schon kein Ebola holen. 27.06.2017 19:40:34

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
„Du wirst dir schon kein Ebola holen.“ Das hatte Ulrike Stadler ihrem Mann Elmar immer zugerufen, wenn er mal wieder ganz genau hinschauen musste, wenn ihm ein Glas, eine Gabel oder sonst etwas suspekt vorkamen. Deshalb wollte er sie auch nie in exotische Länder begleiten. Indien, Pakistan, Südamerika… all das war ihm zu gefährlich. Ulr... mehr auf alainfux.wordpress.com

(134) Prof. Ottmar Waldenbrück war wieder in Kinshasa. 26.06.2017 19:40:05

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Prof. Ottmar Waldenbrück war wieder in Kinshasa. Seine Feldforschungen der vergangenen drei Wochen waren sehr anstrengend gewesen. Erst jetzt, als er wieder im Venus Hotel eingecheckt hatte und frisch geduscht war, fühlte er so etwas wie Zuversicht in sich. Waldenbrück war Käferexperte und sein Spezialgebiet waren die Eudicella gralli, eine grünbra... mehr auf alainfux.wordpress.com

(133) Nachdem Tante Agathe auch den zweiten Anfall überstanden hatte, ging Pfarrer Getschmann von der Hochzeit nach Hause. 25.06.2017 19:39:33

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Nachdem Tante Agathe auch den zweiten Anfall überstanden hatte, ging Pfarrer Getschmann von der Hochzeit nach Hause. Immerhin hatte er der alten Dame die Krankenölung gespendet, es konnte also nichts mehr schiefgehen. Zu Hause widmete er sich seinem Lieblingsprojekt: ‚Waffen für Jesus‘. In seiner Post fand er einen Brief von Oliver Moll... mehr auf alainfux.wordpress.com

(132) Holger Ditzel hatte Enrico versprochen, sich zu benehmen. 24.06.2017 19:38:50

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Holger Ditzel hatte Enrico versprochen, sich zu benehmen. Nun war das Hochzeitsessen vorbei und der Kuchen sollte kommen. Jetzt war es doch wohl gestattet, die Krawatte etwas zu lockern, oder? Holger hielt Ausschau nach Vanessa. In ihrem engen roten Kleid sah sie rattenscharf aus. Außerdem sollte sie sich nicht so anstellen. Sie hatte ja auch [R... mehr auf alainfux.wordpress.com

(131) Hoffentlich würde sich Charlotte am Vortag ihrer Hochzeit nicht verspäten… 23.06.2017 19:38:19

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Hoffentlich würde sich Charlotte am Vortag ihrer Hochzeit nicht verspäten, dachte Vanessa Olberz, die designierte Brautjungfer. Sie wartete vor dem Hotel, in dem Charlotte zusammen mit ihr noch die Dekoration der Hochzeitstafel besprechen wollte. Wenigstens war es warm draußen und Vanessa genoss es, vor dem Eingang im Schatten zu stehen. Sie hielt ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(130) An einem Tag im Mai setzte bei Rudger Ney der Verstand aus und er hielt sich für einen Hund. 22.06.2017 19:37:51

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
An einem Tag im Mai setzte bei Rudger Ney der Verstand aus und er hielt sich für einen Hund. Dummerweise geschah es in einem Hotel und er war weder angeleint noch wurde er von einer Aufsichtsperson begleitet. Es geschah im dritten Stock, vor Zimmer 317. Dort stand eine große Vase mit einem Fliederbusch. Im Vorübergehen […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(129) Mit heiserer Stimme berichtete Titus, der schwarz-weiße Bobtail, dass Luggi sich ein paar Minuten verspäten würde. 21.06.2017 19:37:21

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Mit heiserer Stimme berichtete Titus, der schwarz-weiße Bobtail, dass Luggi sich ein paar Minuten verspäten würde. Rex knurrte leise, als Zeichen, dass er verstanden hatte, und las noch einmal den Artikel über den von Hämorrhoiden geplagten Löwen. Er war glücklich, keine solchen Probleme zu haben. Grauenhaft. Dann bellte er Titus zurück in den Empf... mehr auf alainfux.wordpress.com

(128) Der Löwe Sultan war die Hauptattraktion im Safaripark Metzengerstein. 20.06.2017 19:36:54

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Der Löwe Sultan war die Hauptattraktion im Safaripark Metzengerstein. Seine prächtige Mähne und der schwungvolle Schwanz mit der buschigen Quaste waren ein Hingucker für alle Besucher, die mit ihrem Wagen in den Park hineinfuhren. Sultans rechtes Oberlid hing herunter und gab ihm einen etwas seltsamen Gesichtsausdruck, aber aus der normalen Distanz... mehr auf alainfux.wordpress.com

(127) Bei dem Gefangenen Milke war Gerald Klupsch immer besonders vorsichtig. 19.06.2017 19:36:25

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Bei dem Gefangenen Milke war Gerald Klupsch immer besonders vorsichtig. Nicht, dass er Milke selbst für besonders gefährlich hielt, aber er wollte es nicht riskieren, dass Milkes Bande plötzlich bei ihm zuhause auftauchte und sich für irgendeine Unachtsamkeit rächte. Deshalb hatte er Milke auch ohne Umschweife zum Anstaltsarzt gebracht, als dieser ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(126) Nachdem Lehmann seine Strafe erhalten hatte, fühlte sich Milke unwohl. 18.06.2017 19:35:51

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Nachdem Lehmann seine Strafe erhalten hatte, fühlte sich Milke unwohl. Es war, als ob er um den Magen herum mit Luft gefüllt war und diese auf sein Herz drückte. Der Stress, hatte ihm der Anstaltsarzt erklärt. Er versteckte sein Leiden vor den Mitgefangenen, nahm aber wieder nicht am Umschluss teil, diesmal aus freien Stücken. Er […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(125) Bodo Milke lag auf dem obersten Stockbett und blätterte nervös im Hustler. 17.06.2017 19:35:13

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Bodo Milke lag auf dem obersten Stockbett und blätterte nervös im Hustler. Es war ein neues Magazin, das er sich eigentlich für eine besondere Gelegenheit hatte aufheben wollen. Aber jetzt vergeudete er die Attraktivität neuer, ihm noch unbekannter Bilder von entblößten Frauen, um seine Nervosität zu überspielen. Dabei half es ihm nicht einmal. Gen... mehr auf alainfux.wordpress.com

(124) Sven Lehmann wusste, dass er ein Omegamännchen war. 16.06.2017 19:34:41

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Sven Lehmann wusste, dass er ein Omegamännchen war. Natürlich hätte er diesen Begriff nicht verwendet, eher hätte er hinter dieser Bezeichnung einen Schnaps vermutet. Dass er sich aber in der Vollzugsabteilung C3 in der Hackordnung ganz unten befand, war ihm klar. Hier herrschte uneingeschränkt Bodo Milke. Instinktiv hatte Lehmann schon an seinem e... mehr auf alainfux.wordpress.com

(123) Im Fernsehraum der JVA roch es nach feuchtem Achselschweiß. 15.06.2017 19:33:25

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Im Fernsehraum der JVA roch es nach feuchtem Achselschweiß. Frau Kübler wertete das heiße Wetter als einen erschwerenden Faktor, da erfahrungsgemäß das Aggressionsniveau an solchen Tagen höher war. Bei der Auswahl der Häftlinge, mit denen Kugelmann und Hiepler am ersten Tag zusammentrafen, hatte sie dies berücksichtigt. Die Alpha- und Betatiere der... mehr auf alainfux.wordpress.com

(122) Erling Kugelmann war ein Härtefall erster Güte. 14.06.2017 12:36:15

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
Erling Kugelmann war ein Härtefall erster Güte. Er war wegen Kindsmord verurteilt worden und daher ständig das Ziel von Aggressionen durch Mithäftlinge. Es war kein Sexualdelikt gewesen und es war auch völlig unklar, warum er das fünfjährige Mädchen im Wald erdrosselt haben sollte. Er hatte nie gestanden und seine Verurteilung beendete einen langen... mehr auf alainfux.wordpress.com

(121) „Wie fühlen Sie sich, Herr Hiepler?“, fragte Erika Kübler, die Gefängnispsychologin. 13.06.2017 12:35:41

tsp tsp / alain fux fiktion alain fux buch tilt shift panoptikum literatur tsp teil 3
„Wie fühlen Sie sich, Herr Hiepler?“, fragte Erika Kübler, die Gefängnispsychologin. Natürlich fühlte sich Hiepler schlecht. Was sonst. Im Gefängnis war alles schlimmer. Sogar sein Spitzname hatte sich, kaum vorstellbar, verschlimmert. In der Zeitung nannten sie ihn „Hosenschisserräuber“. Im Gefängnis, wo ja alle gewissermaß... mehr auf alainfux.wordpress.com