Tag suchen

Tag:

Tag tsp

(156) Willkommen hier bei uns auf dem Berg. 15.07.2018 07:43:55

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
„Willkommen hier bei uns auf dem Berg.“ Prof. Alfred Wegener hatte sich vor dem großen Fenster aufgebaut und kehrte René seinen breiten Rücken zu. René war seit zwei Wochen am Observatorium, aber der Professor, sein Chef, hatte bisher keine Zeit für ihn gehabt. Die neuen Kollegen waren ganz ok. Es war eine sehr internationale Mischung v... mehr auf alainfux.wordpress.com

(155) Guido schrubbte ein paar Akkorde auf seiner Gitarre… 14.07.2018 07:43:08

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Guido schrubbte ein paar Akkorde auf seiner Gitarre und sang dazu mit einer schmerzlich-verstellten Stimme: „Ich glaube, du solltest jetzt gehen. Ich wünsche dir viel Glück. Es tut mir leid.“ Francy und Henri lachten laut und René grinste verschmitzt. „Das ist so lustig“, meinte Francy. „Da sitzt die Alte im Negligé un... mehr auf alainfux.wordpress.com

(154) Lissy ging ins Bad, um sich etwas frischzumachen… 13.07.2018 07:42:27

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Lissy ging ins Bad, um sich etwas frischzumachen und um in ihren seidenen Morgenmantel zu schlüpfen. Sie hoffte, dass René sich schon ausgezogen hatte und nackt unter der Decke lag. Sie mochte es nicht, Männern beim Ausziehen zuzuschauen – oder ihnen sogar dabei zu helfen. Es war unelegant und törnte sie ab. Außerdem erinnerte es […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(153) Auf dem Rückweg erklärte er ihr, dass sein Freund André Fotograf war… 12.07.2018 07:41:36

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Auf dem Rückweg erklärte er ihr, dass sein Freund André Fotograf war, mit der Spezialität Baby- und Kinderfotos im Schnee. Ein Set, das er für 149 Franken im Angebot hatte, beinhaltete einen Eisbären, der sich mit auf das Foto legte. Natürlich war es kein richtiger Eisbär, sondern ein als Eisbär verkleideter Mensch. Und diese Rolle übernahm René, [... mehr auf alainfux.wordpress.com

(152) Wie geht es meinem Maxi? 11.07.2018 07:41:04

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
„Wie geht es meinem Maxi?“, erkundigte sich Frau Uhlmann beiläufig, nachdem sie sich über den Fortschritt der Gärtnerarbeiten informiert hatte. „Er spielt mit seiner Eisenbahn. Es geht ihm gut“, erstattete Dörte Bericht. – „Sehr schön, grüßen Sie ihn ganz lieb von mir. Ich rufe morgen wieder an, dann habe ich vielleich... mehr auf alainfux.wordpress.com

(151) Das Gör war weg. 10.07.2018 07:36:50

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Das Gör war weg. Der morgendliche Wirbelsturm, während dessen sie Mann und Kind füttern, ermahnen und im richtigen Augenblick aus dem Haus scheuchen musste, war vorbeigezogen. Marieluise setzte sich mit einer Tasse Kaffee an den Küchentisch und schlug die Zeitung auf. An der Gartentür hörte sie ein Klopfen. Es war Dörte, Haushälterin und Kindermädc... mehr auf alainfux.wordpress.com

(150) Plötzlich stoppte ein Wagen mit kreischenden Bremsen… 09.07.2018 07:39:30

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Plötzlich stoppte ein Wagen mit kreischenden Bremsen an der diagonal gegenüberliegenden Ecke. Zwei Männer in schwarzen Anzügen, mit schwarzen Hüten und dunklen Sonnenbrillen sprangen heraus. Jeder der beiden hielt eine AK-47 in der Hand. Einer schoss eine kurze Salve in die Luft, der andere tat es ihm nach. Das brachte den Verkehr zum Stehen. Die b... mehr auf alainfux.wordpress.com

(149) Eine Straßenkreuzung in Chicago inmitten von Hochhäusern. 08.07.2018 07:38:42

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Eine Straßenkreuzung in Chicago inmitten von Hochhäusern. Autos brausten im Rhythmus der Verkehrsampeln abwechselnd hin und her. An einer Ecke stand ein Mann, der eine dünne Eisenstange senkrecht in der Hand hielt. Darauf war oben ein Schild befestigt, mit der Aufschrift ‚FBI Agent Chris Saviano: Stop raping my wife!‘ Der Mann mit der S... mehr auf alainfux.wordpress.com

(148) Endlich war Rosalie eingeschlafen. 07.07.2018 07:37:56

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Endlich war Rosalie eingeschlafen. Theo kam ins Wohnzimmer und schloss die Tür hinter sich. Marieluise lag auf dem Sofa, ihren Blick auf den Fernseher gerichtet. „Was schaust du?“, fragte er. „Irgendwas, hat schon begonnen. Komm, setz dich zu mir, mein Geliebter, ich bin erschlagen.“ – „Das trifft sich gut“, antw... mehr auf alainfux.wordpress.com

(147) Plonk, plonk, plonk, machte der Pogo Stick in der Küche. 06.07.2018 07:37:04

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Plonk, plonk, plonk, machte der Pogo Stick in der Küche. Marieluise stieg aus dem Keller hoch. „Rosalie! Hör sofort damit auf. Wie oft habe ich dir gesagt, dass du damit nur im Garten spielen darfst! Der Pogo Stick bleibt draußen.“ Sie wand ihrer Tochter den Stick aus den Händen und stellte ihn draußen vor die Gartentür. Rosalie […... mehr auf alainfux.wordpress.com

(146) Ich musste damals sogar meinen Hockeyschläger abgeben. 05.07.2018 07:35:53

tsp tsp / alain fux tilt shift panoptikum literatur fiktion alain fux buch
„Ich musste damals sogar meinen Hockeyschläger abgeben“, lachte Theo. Seine Mutter blickte ihn vorwurfsvoll an. Versöhnlicher fuhr er fort: „Aber es ist ja jetzt wieder in Ordnung. Er kam ja nicht her, um euch zu meucheln, sondern… vielleicht… weil er Heimweh hatte.“ – „Ich hoffe, sie erwischen ihn und er muss hinter G... mehr auf alainfux.wordpress.com

(145) Er kann es sein. Vom Alter her ist es möglich. 04.07.2018 07:34:57

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
„Er kann es sein. Vom Alter her ist es möglich“, flüsterte Else Fendler, obwohl man sie durch das geschlossene Fenster draußen nicht hören konnte. „Was macht er da, warum steht er da angelehnt an das Haus? Ist ihm schlecht?“, flüsterte ihr Ehemann Karlheinz zurück. „Wir sollten die Polizei rufen.“ – „Warum ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(144) Es war ein frischer Frühlingsnachmittag… 03.07.2018 07:34:10

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Es war ein frischer Frühlingsnachmittag, als das junge Paar mit dem Kinderwagen auf dem Bürgersteig stand und den Anblick des Hauses auf sich wirken ließ. Sie schienen sorglos und fröhlich zu sein, so als ob das ganze Leben vor ihnen läge und seine Arme willkommen heißend nach ihnen ausstreckte. Sie nahmen Erwin aus dem Kinderwagen, […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(143) Das Haus hatte sich verändert. 02.07.2018 07:52:51

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Das Haus hatte sich verändert. Die neuen Besitzer hatten zur Straße hin ein weiteres Fenster in die Wand gebrochen und an der Seite einen Wintergarten angebaut. In Erwins Erinnerung hatte das Haus stets einen freundlichen Eindruck gemacht, wenn er sich ihm näherte. Mit dem neuen Fenster erschien es ihm allerdings schlecht gelaunt. Als er das [̷... mehr auf alainfux.wordpress.com

(142) Ich habe ihn über ein Dating-Netzwerk kennen gelernt. 01.07.2018 07:52:03

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
„Ich habe ihn über ein Dating-Netzwerk kennen gelernt“, erklärte Alexandra. „Ich wollte einfach mal einen Mann treffen, der nicht im gleichen Unternehmen arbeitet oder mit Freunden von Freunden befreundet ist. Ich wollte etwas Neues.“ – „Und dann?“, fragte Bianca. Alexandra, ihre Schwester, hatte einen knapp 40-j... mehr auf alainfux.wordpress.com

(141) Dietmar Ringelmann lag am Pool. 30.06.2018 07:51:35

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Dietmar Ringelmann lag am Pool. Seine Mannschaft hatte alle drei Züge gewonnen, sie waren jetzt Tauziehmeister. Vor fünf Jahren noch hätten sie nie mit diesem Erfolg gerechnet. Es waren harte Trainingseinheiten gewesen und ihr Trainer hatte sie nach allen Regeln der Kunst getriezt. Aber jetzt hatte sich die Anstrengung gelohnt. Am Vortag hatten sie... mehr auf alainfux.wordpress.com

(140) Sein Körper zuckte mehrmals und verkrampfte sich. 29.06.2018 07:51:00

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Sein Körper zuckte mehrmals und verkrampfte sich. Dietmar Ringelmann wachte auf. Wieder ein Albtraum. Er atmete schwer. Seine Arme und Beine taten ihm weh, als ob er wirklich zertrampelt worden wäre. Hatte er geschrien? Er horchte in den dunklen Raum, es war still. Man hatte ihn nicht gehört. Seit Wochen plagten ihn ähnliche Albträume, aus denen [&... mehr auf alainfux.wordpress.com

(139) Unter der Pinguinmaske war Ringelmann sehr heiß… 28.06.2018 07:50:15

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Unter der Pinguinmaske war Ringelmann sehr heiß, er spürte den Schweiß an der Innenseite herunter in den Hals rinnen. In dem Frack fühlte er sich zudem sehr eingeengt. Auch die laute Musik, die auf ihn einprasselte, setzte ihm zu. Überall neben ihm standen große Menschen, teilweise mit zerrissenen Kleidern, teilweise mit Blutspritzern oder gar offe... mehr auf alainfux.wordpress.com

(138) Orangefarbene Zentaianzüge waren zwar nicht Zombie-Canon… 27.06.2018 07:49:37

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Orangefarbene Zentaianzüge waren zwar nicht Zombie-Canon, sahen aber sehr spektakulär aus. Konstantin und Volker waren nicht die Einzigen, die dem Thema der Party nicht vollständig entsprachen. Die Kostümierung eines Bankers, der im Straßenanzug aufkreuzte, erschloss sich erst nach einigem Überlegen. Dann gab es eine große, als Catwoman verkleidete... mehr auf alainfux.wordpress.com

(137) Hey Konstantin! 26.06.2018 07:48:55

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
„Hey Konstantin!“ Konstantin erkannte die Stimme sofort und drehte sich um. „Hi, Volker!“ Er stellte das Glas ab und ergriff die Schultern des Ankömmlings, der dasselbe bei ihm tat. In der Grundschule waren sie die besten Freunde gewesen. Volker hatte damals die Ambition, Schriftsteller zu werden und schrieb ständig Geschich... mehr auf alainfux.wordpress.com

(136) Der Gastgeber der Party war Heiko Frings… 25.06.2018 07:48:19

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Der Gastgeber der Party war Heiko Frings, der Freund eines Bekannten von Konstantin. Genauso gut hätte man auch sagen können, der Bekannte eines Freundes oder der Bekannte eines Bekannten… Konstantin machte hier keinen großen Unterschied. Seine Aufträge bekam er fast ausschließlich aus dem Kreise seiner tausend besten Freunde, pflegte er zu sagen. ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(135) Konstantin Pohl legte das Mautgeld mit der linken Hand auf den Metallteller. 24.06.2018 07:47:40

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Konstantin Pohl legte das Mautgeld mit der linken Hand auf den Metallteller. Mit der rechten Hand nahm er die Kamera vom Beifahrersitz, hielt sie an sein Auge und fragte: „Darf ich Sie fotografieren?“ Verblüfft schaute ihn die Kassiererin an. Dann dämmerte es ihr: „Sie sind das, dieser Verrückte…“ Sie musste lachen. „I... mehr auf alainfux.wordpress.com

(134) Der Verkauf des Altersheims an Ernst Koch war für Siegfried Pabst ein freudiges Ereignis gewesen. 23.06.2018 07:46:46

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Der Verkauf des Altersheims an Ernst Koch war für Siegfried Pabst ein freudiges Ereignis gewesen. Er hatte in Koch einen neuen Freund gefunden, dem er sich sehr verbunden fühlte. In einem der vielen Gespräche an dem Abend hatte Pabst für einen großen Lacher gesorgt, als er sagte: „Ich habe leider fast nur noch falsche Freunde […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(133) Siegfried Pabst konnte sich noch sehr gut an sein erstes Auslandsengagement erinnern. 22.06.2018 07:46:01

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Siegfried Pabst konnte sich noch sehr gut an sein erstes Auslandsengagement erinnern. In den 1930ern war er als 16-Jähriger von zu Hause weggelaufen. Er arbeitete als Pianist auf einem Dampfer nach Asien und bezahlte so die Überfahrt. In Shanghai fand er ein Engagement im mondänen Shanghai-Club, einem berüchtigten Treffpunkt der Unterwelt. Besitzer... mehr auf alainfux.wordpress.com

(132) Eines Tages eröffnete Ernst Koch Rüdiger… 21.06.2018 07:45:23

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Eines Tages eröffnete Ernst Koch Rüdiger, dass er nach langem Nachdenken eine Lösung für das Erbschaftsthema gefunden habe. Koch glaubte an Vorahnungen. Seine Vorahnung bedeutete ihm, dass er bald sterben werde. Er spüre es. Seit seinem schweren Unfall und des darauffolgenden langen Krankenhausaufenthaltes war Koch nicht mehr bei einem Arzt gewesen... mehr auf alainfux.wordpress.com

(131) Ernst Koch war der Reichtum in die Wiege gelegt worden. 20.06.2018 07:44:48

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Ernst Koch war der Reichtum in die Wiege gelegt worden. Nach dem Tod seiner Eltern hatte ihn zunächst eine Tante großgezogen. Nach ihrem Tod erhielt er einen Vormund, bis er die Volljährigkeit erreichte. Es zeigte sich früh, dass er sehr geschäftstüchtig war und das Vermögen seiner Eltern durch geschickte Investitionen mehren konnte. Durch seine Be... mehr auf alainfux.wordpress.com

(130) Rüdiger hatte nach dem Abbruch seines Studiums… 19.06.2018 07:44:14

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Rüdiger hatte nach dem Abbruch seines Studiums zuerst ein paar Gelegenheitsjobs übernommen, dann war er Taxifahrer geworden. Es war, als ob das Ende seiner Beziehung mit Kathrin ihm alle Energie geraubt hätte. Eigentlich war sie es gewesen, die die wesentlichen Entscheidungen traf und er hatte sie dabei unterstützt. Allein war er nicht in der Lage,... mehr auf alainfux.wordpress.com

(129) Eric und Rosa kannten sich seit ihrer Studienzeit. 18.06.2018 07:43:39

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Eric und Rosa kannten sich seit ihrer Studienzeit. Eric war Germanistikstudent gewesen. Getroffen hatten sie sich im Filmclub. An ihrem Kennenlernen beteiligt war ein anderes Pärchen, Kathrin und Rüdiger. Kathrin Michels war Rosas beste Freundin und Rüdiger Wegel war ein Kommilitone von Eric. Rüdiger war ein Hüne, viel größer als Kathrin, die ihm n... mehr auf alainfux.wordpress.com

(128) Dienstmädchen hatte es im Hause Bruns nie gegeben. 17.06.2018 07:43:00

tsp tsp / alain fux tilt shift panoptikum literatur fiktion alain fux buch
Dienstmädchen hatte es im Hause Bruns nie gegeben. Eric hatte die sexuelle Fantasie quasi von seinem Vater geerbt. Bruns Senior war ein Handelsreisender und verbrachte deshalb viele Nächte allein unterwegs. Dass er einen Teil seiner Einsamkeit mit Pornografie füllte, war verständlich. Eric hatte natürlich nie mit seinem Vater darüber gesprochen und... mehr auf alainfux.wordpress.com

(127) Ist es dir wirklich so wichtig, dass ich für dich diese Uniform trage? 16.06.2018 07:42:19

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
„Ist es dir wirklich so wichtig, dass ich für dich diese Uniform trage? Den Rest mache ich ja mit, aber ich komme mir so blöd darin vor.“ – „Ach Schatz, das haben wir doch schon mehrfach besprochen. Mich macht es einfach mehr an. Tu mir den Gefallen. Es ist ja nicht so oft.“ Eric und […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(126) Eric Bruns saß zu Hause in seinem Sessel und las Zeitung. 15.06.2018 07:41:42

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Eric Bruns saß zu Hause in seinem Sessel und las Zeitung. Er räkelte sich. „Rosa“, rief er. „Rosa, kommen Sie mal.“ Rosa trat ins Zimmer. Sie trug eine schwarze Dienstmädchenuniform mit weißer Schürze. „Was kann ich für Sie tun?“, fragte sie. „Ich bin nicht zufrieden mit Ihren Leistungen, Rosa.“ – ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(125) Das Publikum johlte, als die Pu der Bär-Tänzer die Bühne verließen. 14.06.2018 07:40:54

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Das Publikum johlte, als die Pu der Bär-Tänzer die Bühne verließen. Mehrmals leuchtete die Lichttafel mit ‚Applaus‘ auf, um die Reaktion zu verlängern. „Was für ein lahmes Gesocks“, murmelte Eric Bruns, der Studioregisseur. „Jetzt auf die Drei“, befahl er und der Moderator war in Großaufnahme auf dem Kontrollschi... mehr auf alainfux.wordpress.com

(124) Jutta schaltete den Fernseher ein. 13.06.2018 07:39:50

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Jutta schaltete den Fernseher ein. Es lief eine Unterhaltungsshow, in der Zuschauer ihre Talente zum Besten geben konnten. Auf der Bühne mühte sich gerade eine Tanzgruppe ab, die wie Figuren aus Pu der Bär kostümiert waren: Pu war eine Frau im schwarzen Plüschkleid; Ferkel ein etwas feister Mann mit Weste, Fliege sowie einem Hut mit […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(123) Jutta Dombrowski hatte ihrer Freundin Frauke gerade erzählt… 12.06.2018 07:39:14

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Jutta Dombrowski hatte ihrer Freundin Frauke gerade erzählt, wie sie ihrem Chef, Dr. Buchbinder, einen Abschleppwagen in Island bestellt hatte. Ihres Wissens nach war es zum ersten Mal gewesen, dass er überhaupt seinen ein-Kilometer-Radius um die Apotheke herum verlassen hatte. „Für die Midlife Crisis ist er ja eigentlich etwas zu alt. Außerd... mehr auf alainfux.wordpress.com

(122) Josef Buchbinder überquerte die langgezogene Brücke über den Borgarfjörður… 11.06.2018 07:38:36

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Josef Buchbinder überquerte die langgezogene Brücke über den Borgarfjörður und hinter Borgarnes verließ er die Ringstraße in Richtung Snæfellsjökull. Der Vulkan ragte hoch aus der Ebene heraus. Die Straße verlief zuerst seitwärts nach Norden und bog dann Westen ab, um frontal zum Vulkan zu führen. Josef schaute immer wieder von der Straße auf den V... mehr auf alainfux.wordpress.com

(121) Nachdem Josef Buchbinder den Hvalfjörður-Tunnel verlassen hatte… 10.06.2018 07:37:51

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Nachdem Josef Buchbinder den Hvalfjörður-Tunnel verlassen hatte, fuhr er zuerst ostwärts am Fjord entlang, bevor die Ringstraße wieder nach Westen abbog. Dann erkannte er die Spitze des Vulkans bereits aus der Ferne in einem Wolkenloch. Der Snæfellsjökull. Er spürte eine von Spannung getragene Freude in der Brust. Es war die richtige Entscheidung g... mehr auf alainfux.wordpress.com

(120) Der General baute sich dicht vor der Empfangstheke auf. 09.06.2018 07:37:28

tsp tilt shift panoptikum literatur tsp / alain fux fiktion alain fux buch
Der General baute sich dicht vor der Empfangstheke auf. Seine hochdekorierte Brust lag fast auf der Tischplatte. Er war der Sprachführer dieser seltsamen Gruppe, die jetzt in der Polizeiinspektion 47 stand. Paul Schramm, der diensthabende Polizeibeamte, hatte zwei Mal hinschauen müssen, als er auf dem Überwachungsmonitor drei Nonnen und einen Gener... mehr auf alainfux.wordpress.com

(119) Die Tür öffnete sich und ein Fremder trat ein. 08.06.2018 07:35:52

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Die Tür öffnete sich und ein Fremder trat ein. „Wer sind Sie?“ Schlüter sprang erschrocken auf. „Was machen Sie in meinem Büro?“ Der Mann hob beschwichtigend die Hände. „Guten Tag. Herr Schlüter, nicht wahr? Mein Name ist Heinz Reimann, ich bin Kriminalkommissar bei der Kripo. Beschäftigt Ihr Unternehmen einen Fahrer n... mehr auf alainfux.wordpress.com

(118) Seinem Arzt hatte Schlüter das Gefühl beschrieben. 07.06.2018 07:35:08

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Seinem Arzt hatte Schlüter das Gefühl beschrieben. Es fühle sich an, als ob ihm jemand ein glühendes Schwert in den Mund, den Hals herunter, weiter durch die Speiseröhre, bis hin in den Magen schieben würde. Gleichzeitig ein Gefühl von Enge und Hilflosigkeit. Jetzt war es wieder da. Er löste den obersten Knopf seines Kragens und […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(117) Gerd Schlüter war Logistikchef eines mittelständischen Unternehmens für Sanitärkeramik. 06.06.2018 07:34:23

tsp tilt shift panoptikum tsp / alain fux literatur fiktion alain fux buch
Gerd Schlüter war Logistikchef eines mittelständischen Unternehmens für Sanitärkeramik. Gerade waren drei Studienanfänger der Fachhochschule (Ausrichtung Logistik) zu Gast bei ihm. Er wollte den jungen Männern einen Einblick in seinen Arbeitsalltag geben. Daraus erhoffte er sich, Kandidaten zu gewinnen für Aushilfsjobs, Praktika oder auch Festeinst... mehr auf alainfux.wordpress.com