Tag suchen

Tag:

Tag t_nen

Selenes Gnadenschein 27.04.2019 04:39:29

flüstern augen enthoben = wohlauf = die welle hebt sich lauten weltgewühl still haupt klotho welle apollon verzweiflung schicksalsgöttinnen gott der künste geisterreich feierkleid keuche wange nachtesweiher nachtschwinge lyra zweifel sichel lebensfaden lichte ferne treu zur seite alles zuviel saitenspiel zwirn kopf choral leise welle freudige lieder mnemosynes geleit hoffen sichelmund mund weher ruf parzen schicksal lied tönen sterne tönetrunken teich nacht lächeln lieder rauschen klagelieder gedicht sausen einsamkeit treu selene augensterne hain vergebliches hoffen leier luna webgestühl tröstend wogenklange niedere qual weiher liedchoral mond wolken pygmalions werkstatt apollo silbermond gefährtin genien wald lauschen
Die hoffnungsfrohe Mondgöttin   MUSIK Claude Debussy [1]Clair de lune https://www.lyrik-klinge.de/wp-content/uploads/debussy_clair_de_lune.mp3 Das ist die Sehnsucht: wohnen im Gewoge und keine Heimat haben in der Zeit. Und das sind Wünsche: leise Dialoge täglicher Stunden mit der Ewigkeit. Rainer Maria Rilke [2]aus: „Das ist die Sehnsuch... mehr auf lyrik-klinge.de

Haul & Review – Paul Mitchell & Villa Lodola Naturkosmetik VEGAN 27.06.2015 23:49:33

nila maria umbria färben shampoo villa pflege lodola dye tönen tierversuchsfrei vegan haare cruelty... gesundheit und kosmetik paul mitchell conditioner leave in hair
Heute stelle ich euch wieder ein paar Produkte vor. Ich habe mal wieder eine neue Marke entdeckt Alle Infos in der Beschreibung. Über Villa Lodola Villa Lodola Sericum Shampoo Villa Lodola Quotidie Conditioner Villa Lodola Aqua Rose Mist Paul Mitchell...... mehr auf naturheld.com

Urania 20.10.2018 16:25:42

all weitschauende chor haupt wölben urania schmiegen kuppel dank sag ich diesem edelschwung der zarter körperlinien // eine mich inspirierende allegorie auf deine wundersame himmelsschau schwingen mnemosynes geleit klang dach dächer tönen kreisend kühner blick himmelssteg silbern mond ton harmonisch pygmalions werkstatt gestin welt
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von _Kassiopeia_ (@kassiopeia_66) am Mai 14, 2018 um 9:28 PDT Die Sternkundlerin Urania   MUSIK Claude Debussy [1]Clair de lune https://www.lyrik-klinge.de/wp-content/uploads/debussy_clair_de_lune.mp3 Götterhimmel Über den Dächern der Welt, Weitschauende, schwingt sich auf leichte... mehr auf lyrik-klinge.de

Fasching II.Die Königstochter Europa 06.03.2019 21:02:22

schwamm flichten sicher bande widerstreit seegarn wonnespiel leichter schritt kreta horn lächeln abend still anmut besänftigen wind fülle haupt leicht stier schönheitsfülle träufe blumenzier weite die wagende kranze zier umspielen wellenritt welle mild sanfte weisen flechten schweiß besteigen blumen milder widerstreit gestade erotisches gedicht schneefloh festland gedankenwogen kleinod europa halsschmuck warm europas wellenritt brise salzig hals metallischer klang garn dionysische festspiele wellenschlag wagend traut weit scheue seetang brust kopf insel suchen strandgut weise brüste zahm verschwinden singen salz reizvoll kostbarkeiten gesang schmuckkorall strömung treibgut düne tönen schritt fernher feste bande schmuck schulter gott umwinden flut herzenswogen goldgehörnt blumenkränze sandbank entsinken wellen liebesmatt die weite muscheln haare weißer stier abendwind korall warme strömung heuchelei schönheit sonnensang blick auferlegte glutverlangen schmücken bucht zeus well' umd well' letzte flut meeresbecken zahmgestimmt verwehungen helios verrichtete sein tagwerk iono music zeigen meer = leidenschaft sinnverweht träufe haare klippe festland = ordnung
Dionysien (griechisch Διονύσια Dionysia) waren im antiken Griechenland Festspiele zu Ehren des Gottes Dionysos, des Gottes der Ekstase, des Rausches, der Verwandlung und des Weins. Was als religiöser Kult thrakischen Ursprungs mit Umzügen begann (vgl. Mänade, Orpheus), entwickelte sich in Athen zu einem Fest, den sogenannten städtischen Dionysie... mehr auf lyrik-klinge.de

Nein, nicht vor mir im Staube knien 26.02.2019 15:35:48

siegen fern wunden stunde hass grollen kurz, isolde weinen gebieter tränen blinken lesung rachen arm vereint rohr knecht zärteres recht zart recht rausch stern stille wunden fühlen rache staub tönen isolde kurz steigen lächeln frei frei vereint willigen nein / nicht vor mir im staube knien mördereisen niederknien zerreißen auge held drohen gruß erkennen schonen tod lebenshöhen liebe brennen rezitation neigen geboren zerbrechen
DICHTUNG Isolde Kurz LESUNG Doris Wolters BEREITSTELLUNG wortlover Nein, nicht vor mir im Staube knien! Nicht mir im Arm wie Rohr zerbrechen! Ist erst der Stunde Rausch dahin, Ich weiß, du wirst es an mir rächen. Jetzt ist dein Aug‘ von Tränen naß, Doch manchmal blinkt’s wie Mördereisen. In deiner Liebe grollt der Haß Und […]... mehr auf lyrik-klinge.de