Tag suchen

Tag:

Tag ramesh_balsekar

Ramesh Balsekar: Führe die dir zugedachten Aufgaben aus! 07.06.2018 00:01:13

individueller animus allgemein handlungsfreiheit traumbuch vermeintliches individuum empfindungsfähiges wesen vorherbestimmt aufgabe reine erscheinung unabhängig entität eigenständig ramesh balsekar evolution bewusstsein
Das empfindungsfähige Wesen, das als reine Erscheinung im Bewusstsein unmöglich Handlungsfreiheit haben kann, ist dazu da, eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen (ob als ein Hitler oder ein Churchill oder als unbedeutendes Individuum) – und nicht andersherum. Es ist nicht so, … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Ramesh Balsekar: Im Zen sind alle Begriffe reine Notbehelfe 24.05.2018 00:01:41

zukunft empfang mystisch verstehen notbehelfe gedanken allgemein leere gegenwart identisch übertragung vergangenheit dharma bodhisattva-mind mahnung mind zen dreifache zeit begriffe übermittlung ramesh balsekar
Der Bodhisattva-MIND ist wie die Leere, in der alles preisgegeben ist: Gedanken an die Vergangenheit, Gedanken an die Gegenwart und Gedanken an die Zukunft – die vollkommene Preisgabe der Dreifachen Zeit. MIND ist immer durch MIND übertragen worden und MIND … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Ramesh Balsekar: Als ob du nichts zu verlieren hättest 09.05.2018 00:01:42

wirklichkeit enden reflexion verstehen lehren gesicht allgemein spiegel existieren erkennen hände öffnen objektive welt worte nichts zu verlieren deutlich suche sehen mind hören mann feste dinge meister ramesh balsekar
Der Meister versuchte dem Suchenden klarzumachen, dass er bisher immer nur versucht hat, die Wirklichkeit in der objektiven Welt zu erkennen, während alles, was er sah, nur eine Reflexion der Wirklichkeit oder MIND sein konnte. Er sagte: „Du bist wie … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Ramesh Balsekar: Für sich allein sein 19.03.2018 00:01:47

gelassenheit denken arbeit frieden geist haften allgemein sein stille fessel lösen stören meditieren alleinsein eingeschränkt wünsche ramana maharshi erleben ganz für sich ramesh balsekar beherrschen wald
„Das Alleinsein ist im Geist“, sagte Ramesh Maharshi gern. Mitten im Gewühl der Welt kann man doch innerlich von heiterer Gelassenheit sein. Wer das vermag, ist ganz für sich. Ein anderer hält sich vielleicht im Wald auf, aber wenn er … W... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Tao-hsin: Was ist dein Weg? 08.05.2018 00:01:40

augenblick palmblatt-bibliothek hung-jen fragen allgemein antworten konzept "was ist dein weg?" "ich weiß es nicht." richtig religionsstifter vorherbestimmung mann ramesh balsekar "was ist der weg deines lehrers?" tao-hsin
Ein Mann kam zu Hung-jen und fragte ihn „Was ist der Weg deines Lehrers?“ Hung-jen antwortete „Ich weiß es nicht.“  Später fragte Hung-jen Tao-hsin „Was ist Dein Weg?“ Der Lehrer antwortete „Ich weiß es nicht.“  aus den verlorenen Schriften des … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Ramesh Balsekar: Glück ist für „Meister-Müßiggänger“ 06.02.2018 00:01:08

abwesenheit ich-vorstellung wille handlung untätigkeit verstehen begreifender allgemein ashtavakra glück ego absicht noumenal nichtexistent meister-müßiggänger identifikatiomn ramesh balsekar spontan handelnder
Wahres Verstehen beinhaltet die Verwirklichung, dass nur die „Ich-Vorstellung“, das Ego, einen Willen oder Absichten haben kann. Es ist ein Irrtum zu glauben, dass die Abwesenheit einer Absicht oder eines Willens Untätigkeit bedeutet, aber Handlungen können nicht enden: Es werden … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Ramesh Balsekar: Wer ist das Subjekt? 15.02.2018 00:01:48

autonom phänomenalität allgemein dualismus gelebtes wesen noumenon gefangenschaft getrennt subjekt-objekt-beziehung dualität dharma entität ramesh balsekar persönlich handelnder mutmaßliche individuum
Die Gefangenschaft entsteht nicht durch die Dualität der Subjekt-Objekt-Beziehung, die der notwendige Mechanismus für das Universelle Bewusstsein ist, um die Phänomenalität wahrzunehmen. Das Spiel (lila) der Wechselbeziehung zwischen Menschen, das das Bewusstsein in sich selbst hervorruft, verursacht im mutmaßlichen Individuum … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Ramesh Balsekar: Es geht nicht darum, etwas zu tun oder nicht zu tun 11.04.2018 00:01:36

illusion handlungen allgemein versinken leben essentielle dualität erleuchtung sein unwissenheit noumenon konzept ozean ich welle sehen tun entität individuum aufgeben was-wir-sind ramesh balsekar was-wir-zu-sein-glauben nicht-tun
Das traditionelle Hindu-Konzept des Individuums, das sich in Shiva, dem Noumenon auflöst, deutet eine essentielle Dualität zwischen dem-was-wir-zu-sein-glauben und DEM-was-wir-SIND an, wobei diese Dualität ebenso konzeptuell ist, wie die von der Welle und dem Ozean. Die Welle und der Ozean … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Ramesh Balsekar: Für die Begriffsstutzigen 03.05.2018 00:01:15

konzepte folgen meditations- begriffsstutzige mentale schinderei schauen irren anweisungen allgemein leere warum frage art auffassungsgabe in sich selbst beseitigen nichts greifbares suchen weg existenz meister weise ramesh balsekar
Normalerweise lautet die Frage: „Welches ist der Weg und auf welche Weise sollte man ihm folgen?“ Dabei ist die eigentliche Frage: „Was glaubst du, welcher Art der Weg ist und warum solltest du ihm folgen wollen?“ Die Anweisungen, die die … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Ramesh Balsekar: Phänomene haben keine unabhängige Natur 12.03.2018 00:01:28

gebunden scheinbar identifikation ist befreiung integration allgemein existieren noumenon zu sein glauben unabhängig tun aufgeben pseudo-wesenheit handeln phänomen ramesh balsekar jemand
Solange eine Pseudo-Wesenheit existiert, ein „jemand“, der scheinbar etwas tut oder nicht tut, ist spirituell nichts geschehen. Solange ein Phänomen, bei dem eine Pseudo-Wesenheit „im Sattel sitzt“, handelt oder nicht handelt, ist es „gebunden“. Es geht nicht um die Identifikation … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com

Tao-hsin: Freiheit 07.03.2018 00:01:33

hung-jen letzte stufe ziel allgemein freiheit vorstellungen erreichen wen kümmerts? schüler namen vergessen nichtexistent traumfiguren siddhartha gautama mühsam hochklettern ramesh balsekar lehrer unterscheiden tao-hsin
Hung-jen fragte Tao-hsin: „Was unterscheidet einen Schüler von einem Lehrer?“ Tao-hsin antwortete: „Der Schüler hat die letzte Stufe nicht erreicht, der Lehrer hat sie vergessen.“ Später fragte Hung-jen seinen Lehrer: „Was ist die letzte Stufe?“ Tao-hsin antwortete „Freiheit.“ aus: Die … ... mehr auf satyamnitya.wordpress.com