Tag suchen

Tag:

Tag monetative

Über das Konsumgebaren, das Unterhaltungstreiben und die Plappermentalität der Schuldgeldknechtschaftssklaven – Dreckskapitalismus Teil II 21.09.2016 03:35:22

denken nutzniesser mehrheit arbeit gewinne schicksal reform geplapper facebook dienstleistungssektor geist enteignung verbrechen schwachsinn teufelskreis entscheidungen nebensächlichkeiten miteinander finanztransaktionen system börsencasino unterdrückung finanzen strukturen regentschaft schufterei investitionen geldschöpfung systemkonstrukt hamsterraddasein obdachlosigkeit problembeseitigung gleichberechtigung geldmenge wertschöpfung vollgeld indoktrination degenerierung monetative akkumulation zinseszins sklaverei lebenserfahrung irrsinn knebelverträge konditionierung bürger produktion pierre-joseph proudhon herrschaftsschicht blase bargeld taten smartphones verbildungsinstitutionen unterhaltungstreiben geldsystem prinzipien individuen heilmittel konsumsklaven entbehrung ohnmacht normalität regierungen regel systemkritik drangsal nichts exponentialkurve massen gewissenlosigkeit plan b buchgeld gesellschaftskritik kalbtanz zins sklaventum qualitätsstandards luftgeld hunger guthaben veränderung krisen zeit finanzterror joch börsenkurse panem et circenses allheilskonzept sucht lösungen plappermentalität philippe mastronardi sachzwänge sklaven konzepte suggestion kredite geld knechtschaft ideen wert globalismus staatengebilde fussball mechanismen teufelssystem banalitäten moral schulden verluste herrschaft revolution realwirtschaft wegwerfgesellschaft vollgeldreform bandbreitenmodell utopie überwindung casinomentalität entmenschlichung nachrichten konsumgebaren kapitalismus allgemein ausbeutung nachwuchs propaganda psychopathen konsumanie entbehrungen hamsterrad derivate realität kaufkraft technospielzeuge neue perspektiven gleichwertigkeit wahnsinn gefangenschaft bankenmafia ausnahmen buchungseinträge verantwortung wachstum verblödung konsequenzen zwang suchtpotential godfrey bloom staat status quo spekulation energie spinnennetz unterhaltung kinder herrschaftspyramide gerechtigkeit machtwirtschaft alternativen chin meyer pöbel existenz unterjochung giralgeld konsum verschuldung ablenkungen brot und spiele verhaltensweisen
Die drei entscheidensten Faktoren, auf welchen der Hauptfokus der meisten heutigen Erdenbürger liegt, sind Geld, Konsum und Unterhaltung, ohne dass dabei jedoch überhaupt wirklich kapiert wird, wie das globale Geldsystem eigentlich funktioniert; keineswegs zufällig. Man fragt sich, offenen, ungetrübten Auges in die Gesellschaft blickend – so ... mehr auf karfreitagsgrill-weckdienst.org

Kalbtanz 31.10.2017 17:19:10

weltordnung änderung dreckskapitalismus friedrich schiller facebook schuldgeld biozombies weisheit occupy zentralismus weltbevölkerung system hoffnung leben marionette subversion arschloch kollaps ziviler ungehorsam kalbtänzer gott technik verwirrung pluralistische ignoranz vollgeld monetative eier anstand sklaverei ehrenhaftigkeit menschenverstand lebensstil blabla beschäftigungen bewusstheit kuschelpädagogik rückgrat banken geopolitik geldsystem individuen bildung pharmamafia systemtreue sinn degeneration waffen masse regel systemkritik schleimerei natur gesellschaftskritik systemglauben kalbtanz selbst luftgeld nutzen economic hitman esospinnerei bewusstsein korruption angst geld desaster schafsmedien entmachtung verbildung verbildungssysteme fussball erdbewohner widerstand hirnwäsche bedrohung schulen kabale allgemein finanzsystem massenvernichtungswaffen mafia lebensart unwissenheit hamsterrad materialismus freiheit gesellschaft realität schafe mitläufer recht pharmagift umwälzung saat kuscherei radikalität manipulation verbrecher scheingeld konzernmultis ausnahmen eugenik joytopia abhängigkeit gedankenkontrolle drogen früchte verblödung menschheit medien logistsysteme kurzclips schundblätter freiheitskämpfer nwo macht lohnsklaverei umfeld kennedy philosophie existenz parties menschen verirrung ausbildung apple konsum ablenkungen ignoranz welt brot und spiele aktivismus netiquetten kritische masse
Die meisten Leute heute tanzen doch einfach immer nur weiter ums goldene Kalb, ohne irgend was vernünftiges zu schaffen, abgesehen von Konsum, Konsum und noch mehr Konsum, auf allen verschiedenen Ebenen (was Artikelkonsum im Internet miteinschliesst); sprich, gehen irgendwelchen sinnlosen Beschäftigungen nach, die ihnen auf Papier bedruckte Zahlen ... mehr auf karfreitagsgrill-weckdienst.org