Tag suchen

Tag:

Tag gedacht_und_empfunden

Die Schafe mit dem dunklen Fleck am Auge. 17.07.2017 12:35:55

schafe mit dem dunklen fleck der geruch der schafe gedacht und empfunden reinweiße wolle glück empfinden wolliges schafe
Ich hatte Wolle geschickt bekommen. Ein herrliches Vlies vom Bengtheimer Landschaf. Die Wollspenderin hat extra ihren Onkel nochmal gefragt, von welchen Schafen die Wolle ist. Ich hatte vorher noch nie etwas von diesen Schafen gehört. Für mich ist das I-net mit seinem Wissensfundus ein Segen. Klar, habe ich erstmal nachgelesen, … De... mehr auf spinnradgeschichten.de

Kartoffelkuchen. Backen wie im Bauernhaus. 15.07.2017 11:13:41

rezept kartoffelkuchen mit kindern backen gedacht und empfunden brauchtum backzeit ist märchenzeit ein feiner duft nach zucker und zimt regionaler brauch
Ich hatte Besuch. Der Kartoffelkuchen aus der Bauernküche in Wyhra hatte mir so gut geschmeckt, dass ich mit meinem kleinen Besuch auch einen backen wollte. Den schönen großen Backofen aus dem Bauernhaus haben wir uns einfach dazu gedacht. Zuerst aber mussten wir beide noch unsere Zutaten kaufen und bereit legen: … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Wollwerkstatt in Wyhra und eine Frage, die nahe ging. 14.07.2017 10:53:02

filzen mit kindern nadelfilzen lieder und geschichten gedacht und empfunden volkskundemuseum wyhra sie waren wohl mal lehrerin? unterwegs wollwerkstatt zum oma-und-opa-tag
Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs. Ganz zeitig bin ich mit meinem Krempel los, um eine Wollwerkstatt zum Oma-und-Opa-Tag in Wyhra zu leiten. Im Zug gab es gleich die erste Aufregung, weil durchgesagt wurde, dass diese S-Bahn nach Borna fährt. Ich muss aber noch ein Stücke weiter. Der Zugbegleiter … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Erntefest im Garten und einiges Gutes. 09.07.2017 00:25:15

internet- bekanntschaften erntefest im garten gedacht und empfunden ein geschenk schätze aus dem garten
Erntefest im Garten Als ich gestern an einem Gemüseladen vorbei lief, sah ich kleine Schälchen mit Johannisbeeren. Viel war es nicht darinnen. Dafür war aber der Preis ganz stattlich. Mit dem Urenkel des Gartenbesitzers hatte ich gerade unsere Johannisbeeren gepflückt. Natürlich nicht, ohne noch welche für die kleine Naschkatze am … ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Die Oase, zum Leben notwendig. 05.07.2017 13:12:49

gedacht und empfunden oase lebensraum arbeit und leben
Ich wusste immer genau, warum ich Ausbildungen machte, ein Studium durchstand, mich auch mal schinderte. Damit schuf ich ich mir meine Oase, in der ich tätig sein konnte und letztendlich auch mein Auskommen fand, was die materielle Absicherung des Lebens anbelangte. Arbeit und Leben, für mich gehört das zusammen. Manchmal … Der Beit... mehr auf spinnradgeschichten.de

Das Erbe des Grafikers. Federn, Pinsel, Tusche, Schleifstein. 28.06.2017 13:57:14

zeichenwerkzeuge gedacht und empfunden das erbe des grafikers zeichnungen mit tusche und feder
Der Vater meiner Freundin war Grafiker und nun musste die Wohnung der Eltern aufgelöst werden, auch das Erbe des Grafikers. Meine Freundin brachte mir aus dem Nachlass Pinsel, Lithographie-Werkzeug, Zeichenkreide und viele, viele Tuschefedern mit. Ich wusste nicht, dass es so viele verschiedene gibt. Dem Grafiker hätte ich gerne beim …... mehr auf spinnradgeschichten.de

Kleinigkeiten. Peanuts und Kinkerlitzchen. 25.06.2017 18:40:28

kleinod kinkerlitzchen gedacht und empfunden redewendungen kleinigkeiten wertungen bedrohte worte
Gestern war Tag der Kleinigkeiten bei mir. Das fing an, als ich plötzlich müde wurde. Ein Nickerchen tut bestimmt gut, dachte ich und klappte den Gartenstuhl nach hinten. Ich beobachtete ein Weilchen die Federwolken am Himmel, die feinen Wolken aus Eiskristallen. Leicht sehen die Wolken aus, manchmal wirklich wie eine … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Meine Wetter-App, getestet und für gut befunden. 22.06.2017 18:51:05

regen gedacht und empfunden grünauer geschichten lieblingsplatz auf dem balkon umwelt wetter-app trockenheit
Mein Sohn rief mich an. Er müsse sich beeilen mit Blumengießen bei seinem Kumpel, hat er gesagt. Die Wetter-App zeigt, dass es dürfte gerade so klappen, zwischen zwei Gewittern trockenen Fußes nach Hause zu kommen. Heiß ist es in der Großstadt. Viel zu trocken ist es auch. Es hat schon … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Woher ich meine Kraft nehme. Ohne Spectaculum. 19.06.2017 12:32:10

woher ich meine kraft nehme gartenparadies projekte gedacht und empfunden ein gefühl von freiheit unspektakulär
Woher ich meine Kraft nehme? Ganz unspektakulär ist das. Stille. Nein nicht ganz. Die Vögel zwitschern. Die Altvögel rufen ihre fast flüggen Jungen und die nehmen, ständig und eindringlich fordernd, das Futter an. Spatzen, Stare, Meisen, Grünfinken, Rotschwänzchen, Stieglitze, Amseln sehe und höre ich. Die Gartenanlage ist ein Paradies für ̷... mehr auf spinnradgeschichten.de

Die Abgehängten. Nur so ein Begriff? 16.06.2017 18:33:44

die abgehängten? dysphemismus gedacht und empfunden abwertende begriffe rangierbahnhof
Dysphemismus …ist ein Fachbegriff aus der Sprachwissenschaft für einen sprachlichen Ausdruck, der über Personen, Dinge oder Sachverhalte eine (oft starke) negative Wertung beinhaltet oder negative Assoziazionen zu diesen weckt. Mit einem Dysphemismus wird das Bezeichnete – vielfach in drastischer Weise – herabgesetzt und Missac... mehr auf spinnradgeschichten.de

Die Hütehündin Asta nadelfilzen. Schafbilder als Mutmacher. 13.06.2017 14:00:01

nadelfilzen gedacht und empfunden schafbilder als mutmacher fingerpuppe "hund" filzen die hütehündin asta mit wolle gestalten
Ein bisschen stille war es, weil mich das Rheuma mal wieder am Wickel hat. Sitzen muss ich, das Bein ruhig halten. Nachdem der größte „Rappel“ vorbei ist, tue ich das auch, sitze am Rechner mit dem Bein auf dem Papierkorb oder ich bereite das Filzen vor. Bloß gut, dass das niemand … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Bebildern und beschreiben und dabei um Hilfe bitten. 06.06.2017 14:53:58

nass filzen projekte bebildern und beschreiben gedacht und empfunden um hilfe bitten
Gestern habe ich den ganzen Tag am Rechner gehockt. Das ist nun mal so, von nichts wird nichts. Ich habe Bilder bearbeitet und einen Abschnitt für das Buch geschrieben. Geschrieben, Beschrieben habe ich viel. Mir fiel auf, dass es besser ist, wenn man einzelne Arbeitsschritte auch im Bild zeigen kann. … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Wolle und Seife und viel Geduld. Es entwickelt sich. 05.06.2017 14:30:50

projekte wolle und seife und viel geduld gedacht und empfunden projektarbeit gestaltung rohlinge für fingerpuppen nassfilzen eine fingerpuppe gestalten
Wolle und Seife und viel Geduld, das hatte ich gestern. Wenn ich mich beschäftigen kann, dann geht es mir gut und vieles kann ich besser verarbeiten als durch unsägliche Grübelei. Mein Projekt „Fingerpuppen“ entwickelt sich. Trotzdem gibt es immer etwas zu verbessern, zu verändern, zu optimieren. Ich hatte mir zum Beispiel …... mehr auf spinnradgeschichten.de

Den Tag durch nichts vermiesen lassen. 04.06.2017 18:31:49

staatsvertreter an die runden tische gelassenheitsgebet gedacht und empfunden aggressionen nachrichten den tag durch nichts vermiesen lassen.
Früh, wenn ich erwache, schaue ich mir erstmal die Nachrichten an. Manchmal, das gebe ich zu, würde ich mir am liebsten die Decke wieder über den Kopf ziehen. Weiter bringt mich das aber nicht, Probleme löst es nicht und meine Weltsicht wird dadurch auch nicht besser. Auf alle Fälle aber … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Meine gefilzten Fingerpuppen können Tränen trocknen. Bestimmt. 01.06.2017 17:22:50

meine gefilzten fingerpuppen gedacht und empfunden der kuckuck und der esel
Es war mal wieder etwas still bei mir. Es ist immer so, dass es mir nicht gut geht, wenn ich meine zig Formulare ausfüllen und um Unterstützung bitten muss für’s Überleben. Das drückt mich nieder, ich fühle mich einfach nur schlecht und es gibt auch reichlich Tränen. Eigentlich ist die … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Vergänglichkeit im Lindenauer Hafen, marode und schön. 29.05.2017 20:39:12

vergänglichkeit gedacht und empfunden lindenauer hafen in leipzig alter speicher
Das eigentlich Charakteristische dieser Welt ist ihre Vergänglichkeit. Franz Kafka Ich hoffte, unser Boot bringt uns bis in den Lindenauer Hafen, aber der Kanal war zu verkrautet. Dieser alte Speicher zieht mich immer mal wieder magisch an. Wenn ich ein bisschen jünger wäre, dann … Wir sind nur außen herum gelaufen … Der Beitr... mehr auf spinnradgeschichten.de

Im Schönauer Park – der flimmernden Hitze der Stadt entfliehen. 11.08.2015 21:59:04

gedacht und empfunden schönauer park klimaveränderungen bäume und grün in der stadt leipzig napfsülze hitze und dürre
Weit habe ich es nicht in den Schönauer Park. Ich bin gern im Park, denn selbst bei solch extremen Wetter fühle ich mich hier noch ganz wohl. Das ist dem Baumbestand zu verdanken, der nicht nur mir Schutz gibt vor der erbarmungslos brenennden Sonne. In wenigen Minuten bin ich auf … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Wollbasteleien und Wollspiele mit Kindern. Weil sie es Wert sind. Alle! 10.08.2015 14:04:57

mit kindern speilen für kinder da sein gedacht und empfunden wollbasteleien und wollspiele wolliges
Wollbasteleien und Wollspiele Genau das wird mich in der nächsten Zeit beschäftigen. Es ist ja nicht nur so, dass ich meine beiden Veranstaltungen mache. Sie sind auch gut vorzubereiten. Die Kinder sollen einen schönen Tag haben und auch etwas mitnehmen können. Ein bissel Eigennutz ist natürlich dabei. Ich hoffe, dass … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Schreiben. Wer konnte das in der mittelalterlichen Stadt? 04.01.2016 01:06:59

geschichten gedacht und empfunden schreiben wenn einen ein thema nicht mehr los lässt zeichnungen historisches einen stadtschreiber zeichnen
Geht euch das auch so? Wenn ich mich erstmal so richtig an einem Thema festgebissen habe, dann lässt es mich einfach nicht wieder los. Das letzte Mal habe ich von meiner Tinte erzählt und dass ich versucht habe, sie herzustellen wie vor Hunderten von Jahren. Wahrscheinlich waren die Tintenhersteller damals … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Lichtsanft. Ein Gedicht lässt mich nicht los. 14.07.2015 12:20:16

poesie für einen guten zweck gedacht und empfunden silke ebert familienprojekt gemeinsamkeit und verbundenheit inspiration zeichnungen zeichnen
Lichtsanft – ein Gedicht, eine Zeichnung Meine Tochter hat ein Gedicht geschrieben und es bei SternenBlick, einem Gemeinschaftsprojekt von Poesiebegeisterten, veröffentlicht. Jedes Jahr werden Beiträge ausgesucht und veröffentlicht. Der Erlös geht an Kinderlachen e.V. Lichtsanft – Das Gedicht zog mich sofort in seinen Bann. Vielleich... mehr auf spinnradgeschichten.de

Hausschuhe aus Schafschurwolle mitten in der Sommerhitze. 03.08.2015 22:19:11

gedacht und empfunden einarbeiten in eine software wolliges auf ein persönliches wort. hausschuhe aus schafschurwolle
Hausschuhe aus Schafschurwolle? Im Sommer? So. Ich bin zwar nur  gerade mal schnell nach Hause gehuscht, um mich etwas zu erfrischen bei der Hitze, aber meine Freude war riesenriesengroß, dass mein Päckchen da war. Endlich habe ich es geschafft, dass ich es zu Hausschuhe aus Schafschurwolle (Was auch sonst!) bringe, bevor … Der Beit... mehr auf spinnradgeschichten.de

Geschichten aus der Platte und Betonschmuck 15.06.2016 19:54:03

geschichten geschichten aus der platte gedacht und empfunden betonkunst grünauer geschichten literaturtreff leipzig-grünau leipzig verreisen vierzigster geburtstag von leipzig-grünau
Ich sitze quasi auf dem gepackten Koffer, aber einmal vor meiner Reise möchte ich nochmal Geschichten aus der Platte erzählen. Morgen werde ich das Töchterchen und den Schwiegersohn drücken können, die Salzluft der Nordsee riechen, die Deichkieker sehen. Heute hatte ich aber nochmal gut zu tun. Ein Blumenstrauß für mich … Der Beitra... mehr auf spinnradgeschichten.de

Der Frühling, Honoré de Balzac und das Gänseblümchen. 27.03.2017 21:41:30

schönheit gänseblümchen gedacht und empfunden bescheidenheit
„Bedenk, dass das demütigste aller Gänseblümchen verführerischer ist als die stolzeste und glänzendste Dornrose, die uns im Frühling mit ihren durchdringenden Düften  und ihren lebhaften Farben verlockt.“ – Honoré de Balzac – Ich mag die Gänseblümchen und ich mag Balzac. Das Blümchen entdeckte ich auf einer Wiese und zu B... mehr auf spinnradgeschichten.de

Holunderzeit. Mit Tränen. 08.06.2016 16:32:08

kräuterkorb redewendungen gedacht und empfunden grünauer geschichten unterwegs
Holunderzeit? Ja und gut so. Ich habe meine Veranstaltung für morgen vorbereitet, denn ich bin zum „Themenfrühstück“ bei der AWO eingeladen, hier bei mir in Grünau. Das Thema lautet: „Und sieße (süße) muss er sein“. Klar es geht um Süßes und wo es überall reingewurstelt wird, um Zucker, um Ersatzstoffe, um satte …... mehr auf spinnradgeschichten.de

Die Wegwarte und der Muckefuck. 02.09.2015 16:37:04

muckefuck zichorie gedacht und empfunden wegwarte zeichnungen zeichnung "wegwarte"
Die Wegwarte (Cichorium Intybus) Wegwarte, ahd: wartēn, Ausschau halten. Ach ja, da stand das Burgfräulein mit ihren Zofen vor der Burg, am Weg zur Zugbrücke, und wartete auf den Geliebten. Sie wartete und wartete, und auch als schon klar war, dass er nicht wiederkommen wird, wartete sie immer noch. Da … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

An der Via Imperii Geschichten finden. 27.09.2016 00:44:36

geschichten entlang der via imperii gedacht und empfunden reichstor in borna unterwegs geschichten finden fotografisches historisches alte stadttore
Als ich meine Freunde durch Leipzig führte, habe ich es sehr bedauert, dass wir zwar ein Stück auf der alten Via Imperii entlang gehen konnten, aber dass ich kein altes Stadttor mehr zeigen konnte. Die hatte man schon vor langer Zeit abgerissen, weil sie zu eng für einen Transportweg geworden … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Wie viel Freundlichkeit das eigene Tun anregt. 12.11.2016 00:45:31

gedacht und empfunden keine grobheiten und hass dulden freundlichkeit weiter geben danke wie viel freundlichkeit das eigene tun anregt.
Also, es gibt Tage, da macht sich durch einige unangenehme Nachrichten und Geschehnisse so richtiges Missempfinden breit. Das gibt nicht nur Magendrücken, das kann einen auch ganz schön ausbremsen. Kennt ihr das? Und kennt ihr auch das gute Gefühl, wie gut es tut, wenn gerade dann jemand an euch denkt und … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Wird Ostern das neue Weihnachten? Bei mir ganz bestimmt nicht. 16.04.2017 18:56:57

ostern gemeinsamkeiten gedacht und empfunden zeit verschenken wird ostern das neue weihnachten? familienbande zeichnungen zeichnen
„Wird Ostern das neue Weihnachten?“, fragte irgendeine Zeitung. Untersuchungen hätten ergeben, dass zu Ostern mehr gekauft und Geld ausgegeben wird als zu Weihnachten. Kaufen, kaufen, kaufen – das nimmt schon groteske Züge an. Aber eigentlich interessiert mich das nicht. Es hat mich nie interessiert. Ostern war bei uns schon im... mehr auf spinnradgeschichten.de

Freundlichkeit. 25.01.2016 19:44:23

lachen gedacht und empfunden uns jeht es jut spinnstübchen wolliges gestricktes aus gotlandwolle zum schwof nach sachsen-anhalt freundlichkeit
Ach, wenn ich die Ute nicht hätte! Und Freundlichkeit. Von ihr habe ich schon so so manchen Tipp bekommen im Laufe meiner Bloggerei. So auch jetzt wieder. Als mein Wollpullover fertig war, hab ich es mit den gewollten und geplanten Löchern zu gut gemeint. Ich habe mir besondere Mühe gegeben … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Flachsgarn ist gesponnen, mein Korb ist gepackt, meine Sonntagsbeschäftigung beendet. 22.03.2015 19:22:08

projekte spinnstube gedacht und empfunden spinnstübchen projekt flachs und leinen flachsfasern spinnen nachhaltigkeit flachsgarn spinnen
Morgen ziehe ich also mal wieder das Leinenunterkleid an, streife den Überwurf über, schlüpfe in die Holzpantinen und fahre zu den Kindern einer Grundschule im Leipziger Land. Ich habe doch noch jemand gefunden, der mich hinbringt, kann das Spinnrad mitnehmen und alles andere, was zeigen kann, wie aus Pflanzen die […] Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Die Wolle der Gotlandpelzschafe, ein lieber Besuch und Weihnachtsvorbereitungen. 30.07.2015 18:41:36

veranstaltungen planen gedacht und empfunden oma-und-oma-tag im volkskundemuseum wyhra wolle der gotlandpelzschafe unterwegs wolliges schafe planung bis weihnachten
Die Wolle der Gotlandpelzschafe habe ich soeben fertig gesponnen. Richtig schön ist es, wenn man sich nur ein Stückchen von Leipzig weg bewegt. Kuno und die anderen Schafe wohnen hier. Das Häuschen oben im Bild hatte es mir besonders angetan. Nun ratet mal, warum. Die Wolle der Gotlandpelzschafe wird verstrickt … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Eiszeit – nicht nur in Leipzig oder weil Winter ist. 24.01.2017 01:08:09

nadelfilzen verzuckerte landschaft mit der nadel gefilzter türkranz gedacht und empfunden winter in leipzig leipzig eiszeit
Eiszeit ist. Und das nicht nur in Leipzig und im Winter. Manche Sachen möchte ich am liebsten nicht hören oder lesen. Auseinandersetzen muss ich mich aber mit dem, was um mich herum passiert, und deshalb suche ich mir dann doch immer Information zusammen. Weil ich mich orientieren muss, mir eine Meinung … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Eine gezeichnete Kornblume, ein geschmackloser Schlips und allerlei Trampeligkeiten. 06.08.2015 22:32:53

gedacht und empfunden gezeichnete kornblume zeichnungen
Eine Blogfreundin liebt Kornblumen. Ich brauchte eine Auszeit, eine Denkpause. Also habe ich mich hinter das Zeichentablett geklemmt und nun gibt es eben eine gezeichnete Kornblume, oder so etwas ähnliches. Vielleicht freut sich die Blogfreundin. Es gibt im Moment gerade vieles, was mich umtreibt. Da ruft mich heute eine Freundin … ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Die Stimmung verhagelt? Jein. 14.03.2016 12:06:15

nadelfilzen redewendungen wahlprogramme lesen gedacht und empfunden neu organisieren aktiv sein die stimmung verhagelt cui bono?
So sehr mir auch die gestrigen Wahlergebnisse am Abend die Stimmung verhagelt haben, so wenig haben sie mich allerdings überrascht. Ich habe das kommen sehen, denn vieles deutete schon lange darauf hin. Wie kann man denn die wählen, die die Klimaveränderungen leugnen, die an Atomkraft und Braunkohle festhalten, Sozialleistungen kürzen  und ̷... mehr auf spinnradgeschichten.de

Nun also auch noch Wolle färben. Ich habe einen Knall. 26.01.2016 22:54:26

wolle färben kräuterkorb handarbeit gedacht und empfunden wolle beizen mit alaun spinnstübchen farbflotte herstellen aus zwiebelschalen wolliges
Meine Küche ist nicht groß, eher mehr klein. Und in diese Enge hänge ich noch einen Sack an einen Haken und sammele Zwiebelschalen. Man soll die Schalen lieber kaufen, wenn man Wolle färben will, hatte ich gelesen. Ansonsten würde man nicht fertig. Oh, so etwas darf man mir nicht sagen. … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Man kann ruhig weiter „man“ sagen, auch als Frau. 23.11.2016 17:18:46

kinkerlitzchen gendern was das zeug hält? redewendungen gedacht und empfunden man kann getrost "man" sagen aus dem germanistenkeller
Ich habe mit meinem „Familiengermanisten“ geschwatzt,  weil ich auf einen Beitrag über man/Mann gestoßen war und weil mir in letzter Zeit aufgefallen war, dass besonders Damen sich echauffieren, wenn „man“ und nicht „frau“ etwas tut. Ursprünglich hieß >man< Mensch. Man hat es ohne Artikel gebraucht, we... mehr auf spinnradgeschichten.de

Frauenrechte? … denn du bist eine Frau, und damit Gott befohlen. 24.01.2016 18:06:42

j. g. fichte und seine frau marie johanna gedacht und empfunden rechtsstaatlichkeit frauenbild und frauenrechte 'frauenleben im 18. jahrhundert' von andrea von dulmen
Nach Beendigung ihres Studiums hat mir meine Tochter ein Buch da gelassen über Frauenbild und Frauenrechte, „Frauenleben im 18. Jahrhundert“ von Andrea von Dulmen. Och nee, dachte ich erst, ich will doch kein Zickengedöhns. Dann habe ich es aber doch gelesen und fand es hoch interessant. Aus Briefen, autobiograpfischen Aufzeichnungen... mehr auf spinnradgeschichten.de

Hände zeichnen und noch ein bisschen mehr. 05.03.2017 22:21:56

wie wird man traurigkeiten los? gedacht und empfunden der weltspiegel hände zeichnen zeichnungen
Ach, ich wünsche mir, dass ihr ein schönes Wochenende hattet. Beim Hände zeichnen hatte ich diesen Wunsch. Gestern war so geniales Wetter, dass ich hier alles stehen und liegen gelassen habe und mich draußen in die Sonne gesetzt habe, im Hemdchen. Die Sonne auf der Haut hat mir unglaublich gut … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de

Der Schreibtischwächter. Meine Katze ist schlimmer als jede Stechuhr. 01.08.2015 13:45:52

gedacht und empfunden schreibtischwächter zeit projekte und aufgaben
Jaja, du Schreibtischwächter, ich sehe deinen mahnenden Blick! Ich mach ja schon. Mein Schreibtischwächter, schlimmer als eine Stechuhr Normalerweise liegt Penny quer über der Tatatur oder wedelt mit dem Schwanz die Maus vom Tisch. Seit einiger Zeit ist sie ganz „unauffällig“. Penny beobachtet und lässt mich nicht aus den Augen. R... mehr auf spinnradgeschichten.de

Kinder sind und bleiben das beste Gut. 03.09.2015 13:23:00

mutter sein fragen glück und frieden gedacht und empfunden kinder
Kinder verlieren ist schlimmer, als selbst sterben. – Carmen Sylva – Gestern sah ich Bilder, die mir die Tränen in die Augen getrieben haben. Am Strand, irgendwo am Mittelmeer lag ein kleiner Junge, noch nicht einmal drei Jahre alt. Fast sah es aus, als ob er schlief. Er schlief nicht. … Der Beitrag ... mehr auf spinnradgeschichten.de