Tag suchen

Tag:

Tag alain_fux

(69) „Und hiermit übergebe ich unser schönes, neues Gemeindehaus… 19.04.2018 07:37:27

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Und hiermit übergebe ich unser schönes, neues Gemeindehaus seiner Bestimmung“, endete Rainer Rossbach, der Bürgermeister, unter dem Applaus der Anwesenden. Pfarrer Gondorf hatte bereits vorher die Räume eingesegnet und jetzt durften alle Anwesenden sich den neuen Treffpunkt des gemeinschaftlichen Lebens ansehen. Es gab Getränke und ein... mehr auf alainfux.wordpress.com

(68) „Sie hörten soeben die Übertragung der Heiligen Messe…“ 18.04.2018 07:36:25

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Sie hörten soeben die Übertragung der Heiligen Messe…“ Der Fernsehmoderator sagte noch seinen Abspann auf, als Pfarrer Gondorf schon in der Sakristei seine Stola abnahm. Trotz der Fernsehübertragung waren nicht übermäßig viele Gläubige in seine Kirche gekommen. Er würde sich vor dem Bischof verantworten müssen. Er konnte ihn schon jetz... mehr auf alainfux.wordpress.com

(67) „Krass“, meinte Claudia. 17.04.2018 07:34:06

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Krass“, meinte Claudia. „Naja, warum sollte der alte Herr anders sein“, warf Jacqueline ein. „Aber das war richtig gemein von euch. Ihr seid Schweine.“ Stefan und Oliver feixten. Stefan nahm einen Schluck aus der Flasche. „Unser Vater hatte es bestimmt auch nicht leicht, bei unseren Großeltern.“ – &#... mehr auf alainfux.wordpress.com

(66) Die Flasche Wodka war noch gut halbvoll… 16.04.2018 07:39:51

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Die Flasche Wodka war noch gut halbvoll, als sie wieder bei Stefan ankam. Sie setzten sich auf die Terrasse hinter dem Haus und schauten in die Ferne. Die Sonne war untergegangen, aber es war immer noch warm. Sie hatten zwei Liegestühle nebeneinander gestellt, auf dem einen lagen Stefan und Jacqueline, auf dem anderen Oliver und Claudia, […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(65) Oliver lachte feist… 15.04.2018 07:37:56

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Oliver lachte feist, Popcorn fiel ihm dabei aus dem Mund. Er und Stefan hatten den Nonnen auf den Autoskootern zugeschaut. Stefan hatte dazu einen Witz erzählt, in dem auch Nonnen und Knuppautos vorkamen. Oliver fand den Witz brüllend komisch. Die Mädels lachten nicht mit, sie hatten die Pointe wohl nicht verstanden. Er wollte den Witz gerade [R... mehr auf alainfux.wordpress.com

(64) Es war am späten Nachmittag… 14.04.2018 07:54:26

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Es war am späten Nachmittag und der Jahrmarkt war recht gut besucht. Antonio versuchte sich im Luftgewehrschießen, es reichte aber nur für eine Plastikrose, die er verschmähte. Auf Gipsröllchen zu schießen, war nichts für ihn. Den flehenden Blick von Giorgio übersah er. Giorgio würde wahrscheinlich viel besser treffen als er. Das musste nicht bewie... mehr auf alainfux.wordpress.com

(63) Antonio Guerra betrachtete sich im Spiegel… 13.04.2018 07:53:07

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Antonio Guerra betrachtete sich im Spiegel und strich seinen Schnurrbart glatt. Mit der Bartschere schnitt er zwei aus der Reihe tanzende Barthaare ab, legte sie auf den Ablauf und versenkte sie mit einem Strahl aus der Mischbatterie. Den Krawattenknoten rückte er gerade, bürstete die Haare glatt und schaute hinunter auf seine blankpolierten Schuhe... mehr auf alainfux.wordpress.com

(62) Feldmann trank einen großen Schluck Bier. 12.04.2018 07:50:28

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Feldmann trank einen großen Schluck Bier. „Es fing vor sechs Monaten an. Die große Industriellenvilla am Hang sollte verkauft werden und es gab Gerüchte, dass reiche Ausländer sie sich unter den Nagel reißen wollten. An sich ist dagegen nichts einzuwenden. Der Makler wollte aber nicht herausrücken, wer der Käufer war. Das war seltsam. Als ers... mehr auf alainfux.wordpress.com

(61) Als Hans Rombach zum Auto zurückging… 11.04.2018 07:19:45

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Als Hans Rombach zum Auto zurückging, begegnete er einem Mann in schwarzem Anzug und Hut. Vorn und hinten trug er an Seilen befestigte Werbetafeln. Hans hatte solche Tafeln bisher nur im Film oder auf Fotos gesehen. Vorn auf der Tafel stand: ‚Das Ende ist nahe.‘ Der Mann bewegte sich geradewegs auf Hans zu. Irgendetwas an […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(60) Es war unzweifelhaft das richtige Hotel. 10.04.2018 07:59:28

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Es war unzweifelhaft das richtige Hotel. Das Foto war direkt vor dem Haupteingang aufgenommen worden. Wahrscheinlich hatte der Fotograf dabei etwas auf der Straße gestanden. Auch wenn er das Foto in den letzten Tagen intensiv betrachtet hatte, fühlte Hans Rombach jedes Mal wieder einen Stich im Herzen, wenn er es sich anschaute. Das Bild war ihm [&... mehr auf alainfux.wordpress.com

(59) Bernd lehnte sich an den Kamin… 09.04.2018 07:58:45

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Bernd lehnte sich an den Kamin und feixte: „Die Geschichte war so, wie er erzählt hat. Aber er hat den Schluss weggelassen.“ – „Wie ging es denn weiter?“, drängte Monika neugierig. Horst hatte sehr schnell herausgefunden, dass Bartels der Rädelsführer der Intrige gewesen war. Er fühlte sich verletzt und sann auf Rache. Die F... mehr auf alainfux.wordpress.com

(58) Monika war sich nicht sicher… 08.04.2018 07:58:07

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Monika war sich nicht sicher, ob sie im Gespräch richtig reagiert hatte. Sie hatte den Eindruck, dass Meinholt vor ihr geflüchtet war. Sie grübelte noch, als Olaf Bartels sich auf Meinholts verwaisten Sessel setzte. „Ich darf doch?“, fragte er. „Klar, gerne“, antwortete sie. „Und wie gefällt es dir beim Film? Ich hoffe... mehr auf alainfux.wordpress.com

(57) „Letztes Jahr hatte ich eine Produktion… 07.04.2018 07:57:28

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Letztes Jahr hatte ich eine Produktion an der Côte d’Azur“, erzählte Meinholt. „Ich spielte einen Sonnyboy, einen Mann, dem das Glück immer hold ist. So eine Art Gustav Gans. In einer Szene war es vorgesehen, dass ich mit einem Sportwagen an einer Küstenstraße entlang fahre. Da sehe ich an der Strandpromenade die Frau meine... mehr auf alainfux.wordpress.com

(56) „Es fühlt sich an, als ob ich… 06.04.2018 07:56:36

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Es fühlt sich an, als ob ich auf einem abgenagten Hähnchengerippe säße“, beklagte sich Monika. Horst Meinholt nickte verständnisvoll. Die Medien dichteten Meinholt einen Ruf an, nicht unähnlich dem von Maxwell: ein Macho mit einem ungeheuren Frauenverschleiß. Ständig auf der Suche, allzeit bereit. Diesem Image entsprach Meinholt auch, ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(55) Monikas wichtigste Szenen entstanden… 05.04.2018 07:55:48

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Monikas wichtigste Szenen entstanden, als Wanja gestorben war und Maxwells ungeduldige Gläubiger ihm gefährlich auf die Pelle rückten. Er musste eine neue Einnahmequelle finden. Lola war zu diesem Zeitpunkt seine Geliebte. Sie inspirierte Maxwell zu einer Idee für eine neue Attraktion: „Lalo, halb Frau, halb Vogel“. Die beiden stahlen d... mehr auf alainfux.wordpress.com

(54) Bei dem Film, in dem Monika spielte… 04.04.2018 07:55:05

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Bei dem Film, in dem Monika spielte, drehte sich anfangs alles um Wanja, den Azteken. Wanja war ein Freak, eine Jahrmarktsattraktion, der unter Mikrozephalie litt – sein Schädel war unnatürlich klein. Eine Herausforderung für den Maskenbildner und den Kameramann. Die Geschichte konzentrierte sich allerdings eher auf seinen Manager, Howard Maxwell, ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(53) „Du bist jetzt 31, richtig?“ 03.04.2018 07:54:26

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Du bist jetzt 31, richtig?“ – „Vater, bitte nicht schon wieder.“ Monika Jansen hatte ihren Vater fünf Monate nicht gesehen und fand, dass er älter geworden war. Seine Augen waren unterlaufen und sahen müde aus, als er sie über die traurige Halbbrille ansah. „Ich bin froh, dich zu sehen. Für die Dreharbeiten bin ich no... mehr auf alainfux.wordpress.com

(52) Als der Anruf kam… 02.04.2018 07:53:40

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Als der Anruf kam, war Rolf Happel gerade dabei gewesen, den Lagebericht für den Jahresabschluss zu korrigieren. Dr. Jansen wollte ihn sofort sprechen. Das war ungewöhnlich. Happel nahm seine Kladde, die Mappe mit den letzten Unternehmensberichten sowie den Entwurf des aktuellen Jahresabschlusses. Bei unerwarteten Gesprächen mit Jansen war es besse... mehr auf alainfux.wordpress.com

(51) Sie befand sich in einem Park… 01.04.2018 07:52:56

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Sie befand sich in einem Park, mitten in einer Stadt. Jetzt konnte sie erkennen, es war London. Sie war vor langer Zeit mit ihrer Schulklasse dort gewesen. Der Park in ihrem Traum sah aus wie der Hyde Park. Sie war allein. Als sie sich umschaute, merkte sie, dass kein anderer Mensch in der Nähe war, […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(50) „Für mich sah er genauso aus wie unser Chinese“… 31.03.2018 07:52:15

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Für mich sah er genauso aus wie unser Chinese“, erzählte Rolf seiner Frau Andrea am nächsten Morgen beim Frühstück. Gemeinsames Frühstück war für Rolf ein sehr wichtiges Ritual. Andrea hätte eigentlich noch gern weiter geschlafen, denn Hunger hatte sie so früh am Morgen nie und sie brauchte nicht zur Arbeit zu gehen. Sie hätte sehr ger... mehr auf alainfux.wordpress.com

(49) Tommy Li war verwirrt. 30.03.2018 07:51:26

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Tommy Li war verwirrt. Die nette Sekretärin aus dem Vertrieb hatte ihn zu ihrer Geburtstagsfeier nach der Arbeit eingeladen, und er hatte gern zugesagt. Bisher hatten seine Kontakte mit den Kollegen nur aus rein geschäftlichen Begegnungen bestanden. Außerhalb des Unternehmens hatte er bisher gar keine Freundschaften geschlossen. Es war einfacher ge... mehr auf alainfux.wordpress.com

(48) Jasper starrte auf den Monatsbericht… 29.03.2018 07:50:45

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Jasper starrte auf den Monatsbericht, den ihm seine Buchhalterin auf den Schreibtisch gelegt hatte. Die billigen Asienimporte würden ihn noch umbringen. Wieder ein Kunde, der seine Bestellungen eingestellt hatte, weil er günstigere Perücken aus Fernost beziehen konnte. Zwar kein großer Kunde, aber ein weiterer Beweis, dass sich der Trend verstärkte... mehr auf alainfux.wordpress.com

(47) „Ich habe über deine Darbietung… 28.03.2018 07:39:58

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Ich habe über deine Darbietung in der U-Bahn gelesen. Verdient man damit eigentlich Geld?“, erkundigte sich Buttface. Buttface hieß eigentlich Jasper, aber Michael hatte ihn Buttface genannt, als er bereits Englisch sprach und Jasper noch nicht. „Es war eine Performance“, antwortete Michael, „und ja, man verdient dami... mehr auf alainfux.wordpress.com

(46) Stevie und Crystal saßen an einem Ende… 27.03.2018 07:49:08

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Stevie und Crystal saßen an einem Ende des U-Bahn-Wagens, die Kamera war getarnt in einem Koffer eingebaut, nur das Objektiv hätte man erkennen können. Michael hatte sich auf einen der Plätze in der Mitte des Wagens gesetzt. Er trug das Graskostüm, eine Art Tarnbekleidung für Soldaten, die aber in der U-Bahn ihren ursprünglichen Zweck nicht erfüllt... mehr auf alainfux.wordpress.com

(45) „Edgar ist schwul?“ 26.03.2018 07:48:18

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Edgar ist schwul?“ Adele war perplex. „So einfach ist es nicht“, antwortete Rita. „Ich bin verwirrt“, gestand Adele, „warum seid Ihr zusammen geblieben? Wie konntest du ihm das verzeihen? Wie konnte er dir danach noch in die Augen blicken?“ Rita war aus der Honeymoon Suite ausgezogen und da sie auf d... mehr auf alainfux.wordpress.com

(44) Es war an ihrem fünften Tag… 25.03.2018 07:47:11

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Es war an ihrem fünften Tag in Acapulco gewesen. Am Abend zuvor waren Edgar und Rita tanzen gewesen und erst weit nach Mitternacht ins Hotel zurückgekehrt. Beide waren ziemlich verkatert. Rita wollte zu den berühmten Klippenspringern von La Quebrada fahren. Sie hatte Fotos davon in einer Illustrierten gesehen und war von dem Mut der Springer faszin... mehr auf alainfux.wordpress.com

(43) Die beiden Damen gingen über einen Platz… 24.03.2018 06:15:22

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Die beiden Damen gingen über einen Platz mit einem Rasenfleck in der Mitte. Darauf lag ein Paar, das heftig miteinander knutschte. Das Mädchen trug einen Bikini und der Junge hatte einen nackten Oberkörper. Es war nicht klar, bis wohin die beiden gehen würden. Adele kicherte und meinte: „Das ist nun wirklich ein Zeichen des Alters, […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(42) Rita und Adele kannten sich… 23.03.2018 09:54:08

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Rita und Adele kannten sich seit über 30 Jahren. Damals waren sie beide Krankenschwestern in einem Provinzkrankenhaus im Norden gewesen. Rita stammte aus einer Arbeiterfamilie, Adeles Vater war Notar. Durch die Zusammenarbeit lernten sie sich schätzen und waren, trotz ihrer unterschiedlichen Hintergründe und Charaktere die besten Freundinnen geword... mehr auf alainfux.wordpress.com

(42) Rita und Adele kannten sich… 23.03.2018 06:41:18

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Rita und Adele kannten sich seit über 30 Jahren. Damals waren sie beide Krankenschwestern in einem Provinzkrankenhaus im Norden gewesen. Rita stammte aus einer Arbeiterfamilie, Adeles Vater war Notar. Durch die Zusammenarbeit lernten sie sich schätzen und waren, trotz ihrer unterschiedlichen Hintergründe und Charaktere die besten Freundinnen geword... mehr auf alainfux.wordpress.com

(41) Beschwingt spazierte Adele weiter. 22.03.2018 06:40:25

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Beschwingt spazierte Adele weiter. An einem Schuhladen erblickte sie sich im Schaufenster in der verspiegelten Säule. Sie lächelte sich an. Diesem alten Chauvinisten hatte sie es gezeigt. Sie stutzte und drehte sich um. Genau, das war Rita, die gerade mit mehreren Einkaufstüten bepackt hinter ihr vorbeiging. „Wohin des Weges, Frau Leitner?... mehr auf alainfux.wordpress.com

(40) „Und so“, fuhr Guiseppe fort… 21.03.2018 06:43:03

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Und so“, fuhr Guiseppe fort, „habe ich quasi meine Unschuld verloren. Der erste Schritt war getan. Und seitdem bin ich den Frauen verfallen.“ Adele, die ihm gegenüber saß, betrachtete ihn kritisch. Mit den Fingern ihrer rechten Hand drehte sie die Ringe an ihrer linken. Sie sagte nichts. Eigentlich hatte sie sich etwas vom ... mehr auf alainfux.wordpress.com

(39) In der Nacht hatte Guiseppe einen Traum. 20.03.2018 06:01:20

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
In der Nacht hatte Guiseppe einen Traum. Er war noch ein Junge und es war lange, bevor sein Vater krank wurde. Der Sommer war fast vorbei und die Tage waren wieder kürzer geworden. Seine Eltern feierten ein Gartenfest. Die ganze Nachbarschaft war eingeladen sowie Familie, Freunde und Bekannte. Der Garten war mit Lampions beleuchtet. Es […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(38) Guiseppe saß mit Laura am großen Tisch… 19.03.2018 06:00:13

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Guiseppe saß mit Laura am großen Tisch im Esszimmer und hatte einen großen braunen Briefumschlag vor sich liegen. Der Umschlag war recht zerknittert und verschlissen. Darin bewahrte er die einzigen Familienfotos auf, die er besaß. Ein sehr altes, von seinem Vater, als der noch ein junger Mann war. Dann eines von ihm mit seiner Frau, Guiseppes [R... mehr auf alainfux.wordpress.com

(37) Guiseppe rührte in seiner Espressotasse. 18.03.2018 06:59:32

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Guiseppe rührte in seiner Espressotasse. Dabei beobachtete er ständig das Kommen und Gehen auf dem Bürgersteig vor dem großen Fenster des Cafés. Er trug seinen Glücksanzug, dunkel mit hellen Streifen. Er fand, dass er darin unwiderstehlich aussah. Seine Krawatte saß wie eine Eins und die Goldringe an seinen Fingern schienen das Lokal mit Sonnenstra... mehr auf alainfux.wordpress.com

(36) „Halt“, rief die dunkle Gestalt… 17.03.2018 06:15:57

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Halt“, rief die dunkle Gestalt, die ihr den Weg in die Wohnung versperrte. Der Hut war tief in die Stirn gezogen, so dass man die Gesichtszüge nicht sehen konnte. Der Körper war groß und stand etwas schief. „Mensch, Karla“, schimpfte Marianne, „was hast du mich jetzt erschreckt. Laura, jetzt lass mal Karla wieder runt... mehr auf alainfux.wordpress.com

(35) Iskender wartete im Eingangsbereich des Hamam. 16.03.2018 06:38:18

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Iskender wartete im Eingangsbereich des Hamam. Den Eintrittspreis hatte er bereits für Anke mit bezahlt. Sie war sich nicht sicher, was sie erwarten würde, denn sie war noch nie zuvor in einem Hamam gewesen. Sie bekam ein kariertes Leinentuch und eine runde Metallschale von der Dame an der Kasse in die Hand gedrückt. Als sie […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(34) Anke hielt es nicht mehr aus… 15.03.2018 06:57:42

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Anke hielt es nicht mehr aus, in der gleichen Wohnung zu sein wie Jochen. Die meiste Zeit verbrachte sie in der Küche. Manchmal starrte sie minutenlang auf den Sekundenzähler, wie er sich auf dem Zifferblatt der Wanduhr bewegte. Nur morgens, wenn Jochen noch schlief und bevor sie zur Arbeit musste, setzte sie sich auch mal […]... mehr auf alainfux.wordpress.com

(33) „Ich gebe ab an… 14.03.2018 06:56:59

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
„Ich gebe ab an unsere New York-Korrespondentin Klara Freeman, die uns von einem tierischen Polizeieinsatz in Brooklyn berichten kann. Klara?“ – „Hallo Katja. Wir stehen hier in New York City, in einer feinen Wohngegend. Vor vier Stunden wurde die Polizei alarmiert, weil ein Mieter einen ausgewachsenen Bären in seiner Wohnun... mehr auf alainfux.wordpress.com

(32) In diesem Augenblick… 13.03.2018 06:56:12

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
In diesem Augenblick hatte zum Glück sein Notfallhandy geklingelt. Die Polizei war dran, er solle sofort zu 151 Garfield Place in Brooklyn kommen. Es ginge um seinen Patienten Bert Landau. Jeff hatte ihn verächtlich grinsend zur Tür gebracht. Rosenblatt tat es Leid wegen Bobby. Es lief wirklich gar nicht gut. Vor dem Wohnhaus von Landau standen meh... mehr auf alainfux.wordpress.com

(31) Rosenblatt klingelte an der Tür… 12.03.2018 06:55:26

tsp literatur tsp / alain fux tilt shift panoptikum alain fux buch fiktion
Rosenblatt klingelte an der Tür von Apartment 193, das einmal sein eigenes gewesen war. Jeff, das Faktotum seiner Frau, öffnete. Rosenblatt konnte diesen Kalifornier nicht ausstehen. Keine Eifersucht, nur pure Abneigung. Jeff brachte ihn ins minimalistisch, aber dennoch teuer eingerichtete Wohnzimmer. Vor einiger Zeit hätte er noch die Namen der De... mehr auf alainfux.wordpress.com